20.09.06 16:34 Uhr
 967
 

USA: 14-Jähriger entzog sich Festnahme - Fünf Jahre Haft

Der 14-jährige Jarvis McMillan aus Savannah im US-Bundesstaat Georgia muss den Rest seiner Jugend hinter Gittern verbringen. Ein Gericht verurteilte ihn am Montag zu fünf Jahren Haft in einem Jugendgefängnis.

Der Jugendliche wurde im Juni dieses Jahres von der Polizei verhaftet, weil er eine Geldbörse gestohlen hatte. Doch als er in ein Jugendgefängnis gebracht werden sollte, konnte er sich aus seinen Handschellen befreien und flüchtete aus dem Auto.

Sollte McMillan während seiner Haftzeit keine Probleme verursachen, könnte er bereits nach dreieinhalb Jahren wieder aus dem Gefängnis entlassen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Breeze-2006
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Jahr, Haft, 14, Festnahme
Quelle: www.wtoctv.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern
Ein Toter: Schwere Unwetter in Norddeutschland
Sänger Gunter Gabriel im Alter von 75 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.09.2006 16:29 Uhr von Breeze-2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fünf Jahre Haft für einen 14-Jährigen für ein solch relativ geringes Vergehen ist echt zu hart, aber leider mal wieder typisch für die Vereinigten Staaten.
Kommentar ansehen
20.09.2006 16:53 Uhr von damndude
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das Urteil: ist ja mehr als lächerlich!
Kommentar ansehen
20.09.2006 17:10 Uhr von pimboli158
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso lächerlich? Wieso ist das Urteil denn lächerlich? Von mir aus könnten solche Kiddys 10 Jahre Knast bekommen,auch bei uns! Wo führt denn alles noch hin wenn die meist jugendlichen Straftäter meinen sie könnten machen und tun was ihnen gerade passt? Hier bei uns werden Kinder abgezockt,wegen einem lächerlichen MP3 Player oder einem Handy!Sie werden bedroht mit Waffen,,,,von meist Jugendlichen! Also,,,bei der geringsten Straftat ab ins Bootcamp oder besser,,,,,für Jahre wegschliessen! Vielleicht lernen sie es ja dann! Und jetzt bitte keine blöden Kommentare,,,,meine Meinung ist schon richtig......!
Kommentar ansehen
20.09.2006 17:16 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stimme damndu zu, Urteil ist zu viel hoch, aber typisch USA da wird die harte Hand gezeigt, und dennoch ist die Kriminalitätsrate nach wie vor sehr hoch.
Kommentar ansehen
20.09.2006 17:54 Uhr von Runeblade
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
pimboli aber sonst ist noch alles klar in deinem Hirn, oder? 5 Jahre Haft weil sich ein Jugendlicher! der Festnahme entzog? Der Junge hatte Angst, das ist wohl mal eindeutig, dann wollte er halt abhauen, warum dann gleich 5 Jahre? Amerika, das Land der unbegrenzten Ungerechtigkeiten. Der Junge braucht eher mal psychologische Betreuung, auf jeden Fall auch Sozialstunden aber überleg dir mal wie lang 5 Jahre sind. Gehts noch? Andere bekommen für Raub oder schwerer Körperverletzung 5 Jahre aber wegen nem Geldbeutel und nem anschließenden Fluchtversuch? Seine Kindheit is total im Arsch, das ist dir klar, oder? Versetz du dich doch mal in die Lage des Jungen, wie würdest du dich fühlen wenn dich wegen nem geklauten Geldbeutel gleich die Polizei in Handschellen abführt? Versetz dich auch mal in sein geistiges Alter, na? Hättest du auch Angst? Wenn du die Möglichkeit hättest, würdest du dich da 100% vernünftig verhalten? Wohl eher nicht, und nein, deine Meinung ist NICHT richtig, auch dann nicht zwangsläufig, nur weil DU das meinst.
Kommentar ansehen
20.09.2006 18:08 Uhr von theeye
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hintergrund? Ihr kennt doch garnicht den Hintergrund um euch ein Urteil zu erlauben wenn er jetzt schon öfters Brieftaschen geklaut hat und verhaftet wurde ist das doch gerechtfertigt.
Und Handschellen bei einem Diebstahl finde ich ok was würdet sagen wenn euch Kinder profimässig die Geldbörse klauen und sie dann nach der Festnahme fliehen?
"Das ist ok die hatten sicher Angst".
Kommentar ansehen
20.09.2006 18:23 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@pimboli158: falsch, deine meinung ist idiotisch!
einigermaßen amüsant ist noch der link unter der originalnews: "Mehr schöne Frauen – bei Ebay!"
ich will gar nicht wissen was sich dahinter versteckt ;-)
Kommentar ansehen
20.09.2006 18:29 Uhr von Tommy69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Den Diebstahl konnte der Junge aber alleine: ausführen.
Er hat diese Entscheidung nunmal getroffen, und nun trifft ihn die Reaktion des Staates.

Was wäre denn eine angemessene Strafe für den Jungen?

Eine Ermahnung?

Eine Belobigung, weil er beim Diebstahl niemanden verletzt hat?

Ich weiß nicht so recht, aber ich kann es nicht vertragen dass solche Typen ungestraft frei herumlaufen sollen, nur weil sie erst 14 sind.
Mit 14 weiß man ganz genau was richtig und was falsch ist.
Kommentar ansehen
20.09.2006 18:41 Uhr von bigkado
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also 5 Jahre ist doch etwas hart... 1 Jahr is okay aber man kann doch nicht einem 14 Jährigen (!) seine ganze Entwicklungsphase stehlen... 1 Jahr wäre eine Bestrafung aber irgendwie weiss ich, dass dieser Junge zu 100% auf die Falsche Spur gerät... vor allem in einem Jugendgefängnis wo er 5 Jahre verbringen wird (na gut vielleicht auch "nur" 3)...
Meiner Meinung nach viel zu hart und sinnlos...
Kommentar ansehen
20.09.2006 19:22 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@pimboli158: sorry, aber deine meinung ist idiotisch.

nehmen wir doch für ersttäter einfach mal das ach-so-laxe deutsche jugendstrafrecht zum vergleich:
sozialstunden, täter-opfer-ausgleich, bewährung, schlimmstenfalls jugendarrest. das alles im zeichen der reintegration, keine ´richtige´ vorstrafe.
der jugendliche sieht ein dass er mist gebaut hat, kehrt in sein bisheriges leben zurück und löst zukünftige probleme hoffentlich damit indem er niemandem mehr brieftaschen klaut.
die kosten belaufen sich im wesentlichen auf die verhandlung, danach hat der jugendliche die selben chancen in der gesellschaft wie vorher.

und jetzt dein großartiger rundumschlag a la us-system:
5 jahre haft in denen der jugendliche vom steuerzahler durchgefüttert wird. anschließend zurück in eine welt, die eigentlich keinen platz mehr für ihn hat. seine bildung ist miserabel, da er die wichtigsten jahre seiner entwicklung hinter gittern verbracht hat, hat er die selben sozialen fähigkeiten wie ein durchschnittlicher djungelbewohner (>2 beine). wenn es dumm läuft hat er dazu noch einen gewaltigen hass auf die gesellschaft - auf eine ausbildung oder einen job hat er dank seiner vorstrafe keine chance. und jetzt? vielleicht geht er zur army, im realistischen idealfall hast du aber wieder nur einen sozialhilfeempfänger mehr. wenn es dumm läuft findet er eine nette gang um sich die zeit etwas zu vertreiben...

vielleicht siehst du jetzt auch das problem: du interessierst dich weder für das individuum, noch für die langfristigen folgen für die gesellschaft - hättest du die bedacht, hättest du wahrscheinlich gleich gefordert, den rotzlöffel in einen sack zu stecken und im nächsten fluss zu ertränken. ist es das auf das du hinauswillst?
Kommentar ansehen
20.09.2006 19:27 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in amerika: sind gefängnisse ein eigener industriezweig.. je mehr menschen im knast sind, umso mehr verdienen einige wenige leute (geldumverteilung)

befasst euch mal mit dem thema..
warum?

weil es genau das gegenteil von dem ist, was sich die leute auf ihre ********* flagge schreiben.. die farce mit der glorreichen freiheit
Kommentar ansehen
21.09.2006 10:38 Uhr von Spot the Cat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die 5 Jahre gabs eigentlich nicht fuer den Diebstahl, sondern fuer Diebstahl+Flucht! Die Flucht oder auch der Versuch ist in den USA ein schwere Straftat die dementsprechend bestraft wird. Wer z.B. aus dem Gefaengnis ausbricht kann dafuer schon 5 Jahre bekommen, selbst wenn die urspruengliche Strafe viel niedriger war....

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?