20.09.06 13:35 Uhr
 445
 

England: Jetzt auch Skandal in der Premier League?

Dem englischen Profi-Fußball droht ein Bestechungsskandal. Mehrere Premier-League-Clubs sollen nach Informationen der BBC in illegale Transaktionen verwickelt sein.

Der nationale Fußballverband (FA) kündigte an, jeden möglichen Vertragsbruch zu untersuchen. In einer TV-Sendung hatten verdeckt recherchierende BBC-Journalisten die Affäre öffentlich gemacht.

Beschuldigt werden unter anderem Harry Redknapp, Trainer von Tabellenführer FC Portsmouth, und Bolton-Coach Sam Allardyce. Sie sollen bei Spielertransfers illegale Handgelder kassiert haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: axh30100
Rubrik:   Sport
Schlagworte: England, Skandal, Premier, Premier League
Quelle: www.thesun.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Talent Joshua Tymon gilt als unterbezahltester Fußballspieler der Premier League
Fußball: FC Arsenal bestätigt den Wechsel von Shkodran Mustafi in Premier League
Fußball: Premier League spricht sich gegen einen Brexit aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.09.2006 13:54 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
stimmt nicht ganz: bbc hat immer noch keine evidence an die fa abgegeben, also ist im moment noch alles offen, hier muss man abwarten ob wirklich alles stimmt z.b. redknapp selber war nie am telefon oder mit den angeblichen spielervermittlern im gespraech...sondern nur sein stellvertreter ....hier sollte man abwarten bevor man jemanden beschuldigt.
Kommentar ansehen
20.09.2006 14:25 Uhr von Tha1nOnly
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also abwägig wäre das auf keinen fall: ich mein es ist ja überall möglich und wiviele, die da was zu sagen haben lügen den ganzen lieben tag lang?!? egal in welchem land
Kommentar ansehen
20.09.2006 16:42 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was nicht im artikel steht....ist das auch verhandlungen mit vereinen wie chelsea oder liverpool gefuehrt wurden ohne das der arbeitgeber.....hier war es middlesbrough informiert zu haben...gehe mal davon aus das wir hier nur die spitze des eisberges sehen und da noch einiges mehr ans tageslicht kommen wird.
Kommentar ansehen
20.09.2006 21:01 Uhr von Brownie1988
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz einfach: Wenn die Gerüchte stimmen, Chelsea für mindestens 10 jahre international mit sofortiger Wirkung sperren!:D Dann wäre Bremen weiter und die Welt hätte einen Looser-Club weniger, wäre doch ne tolle Sache!:P
[/gelaber off]

Schließe mich der allgemeinen Meinung an, dass diese Geschäfte nicht nur in England Gang und Gebe sind... Früher oder später gibts auch in Deutschland den nächsten Skandal!
Kommentar ansehen
21.09.2006 01:39 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn man in allen: ligen mal so richtig wühlen würde, würden denk ich dinge ans tageslicht kommen, da sieht der skandal bei uns aus wie kindergartenkacke. auch in detuschland. fußball ist ein brutales geschäft geworden wo mit allen mitteln gekämpft wird.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Talent Joshua Tymon gilt als unterbezahltester Fußballspieler der Premier League
Fußball: FC Arsenal bestätigt den Wechsel von Shkodran Mustafi in Premier League
Fußball: Premier League spricht sich gegen einen Brexit aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?