20.09.06 11:04 Uhr
 593
 

New York: Hunderte Teilnehmer bei Anti-Bush-Demonstration

Mit Schriftzügen wie "Bush - verdammter Lügner" sind am Dienstag in New York hunderte Menschen gegen den US-Präsidenten Georg W. Bush auf die Straße gegangen.

Zudem protestierten die Menschen gegen den Irak-Krieg. Die Polizei verhaftete 15 Demonstranten. Die Demonstration fand am Rande der UNO-Generaldebatte statt.

Eine kleinere Gruppe demonstrierte gegen Irans Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Politik
Schlagworte: New York, Hund, George W. Bush, Demonstration, Teilnehmer
Quelle: www.baz.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.09.2006 12:03 Uhr von Skolle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eine reichtlich unbeachtete Demonstration.
HUNDERTE in NewYork!? Wow!!
Kommentar ansehen
20.09.2006 12:07 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das hatte ich mir schon gedacht, dass wieder Demonstranten festgenommen werden, die gegen Bush demonstrieren....

Land der Unfreien eben.
Kommentar ansehen
20.09.2006 12:49 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: ich bezweifle dass der ach so tolle Bush solche Demonstrationen in Amerika dulden würde...

Ach sorry..."dulden würde"? Duldet.
Kommentar ansehen
20.09.2006 13:37 Uhr von ogma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mort76: Hat er doch! Steht doch in der News!
Kommentar ansehen
20.09.2006 13:44 Uhr von iLL.k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Skolle: Genau das kam mir auch in den Kopf... wahnsinn, hunderte.. das ist wie wenn in meinem Stadt (10000 Einwohner) 2 Leute vors Rathaus stellen und rumschreien.
Kommentar ansehen
20.09.2006 14:12 Uhr von oralke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zu wenig: New York ist eine 19 Millonen Stadt.
Hunderte Demonstranten im Verhältnis zu Mainz (z.B.) (190000 Einwohner) würde heißen das 5 Leute demonstriert haben. Ist keine Nachricht Wert höchstens sehr traurig.
Kommentar ansehen
20.09.2006 14:53 Uhr von Koyan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hunderte?? Das ist gleich gar nichts Wie ich schon mal sagte, die US-Bevölkerung ist mitschuld an den Machenschaften ihrer Führer...
Kommentar ansehen
20.09.2006 15:09 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
indirekte pro bush demo: denn wenn die masse sieht, das nur wenige 100 menschen gegen bush demonstriert haben, werden die sich garantiert ein 2. mal überlegen etwas gegen bush zu sagen.. schließlich sind die meisten menschen eher ängstlich und können es sich nicht leisten einer minderheit anzugehören..

zumal die demo eh gefakte sein musste, da es alleine in new york sicher weit über 100 000 bushgegener gibt..


was macht man also, man stellte eine eigene antidemo auf, die nur gering publik gemacht wird, damit nur wenige leute kommen und dadurch die anderenbürger abzuschrecken

sicher, waren die leute mit ihrem herzen dabei.. aber wenn man eine im verhältnis so geringe demo im nachhinein so publik macht, muss das ja einen sinn haben..

natürlich kann ich mich auch irren.. das ist wie gesagt nur eine vermutung
Kommentar ansehen
20.09.2006 15:41 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Anti-Bush-Demos: "Hunderte" sind tatsaechlich laecherlich.
Vor Beginn des Irak-Kriegs waren Hunderttausende auf den Strassen und haben dagegen protestiert.
In der Ortschaft, in der ich studiert habe, waren es je nach Angabe 2500-5000 - bei 50000 Einwohnern.

@ Koyan: was genau soll die Bevoelkerung denn gegen Bush tun? Du sagst wohl, sie haette Kerry waehlen sollen? Hast du dich mal mit Kerry befasst? Er wuerde meiner Meinung nach zwar keinen schlechteren Praesidenten abgeben (das waere wirklich *schwer*), aber auch keinen viel besseren. Und bei der Aufstellung der Kandidaten hat die Bevoelkerung nunmal kaum Einfluss.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?