20.09.06 10:23 Uhr
 446
 

Toshiba startet Rückrufaktion für 340.000 Sony-Laptop-Akkus

Der Elektronikkonzern Toshiba hat eine Rückrufaktion wegen rund 340.000 fehlerhaften Laptop-Batterien gestartet. Von den, von Sony hergestellten Teile, ginge demnach keine Explosionsgefahr aus.

Bei einigen der Batterien der Serien Dynabook und Satellite ist eine vollständige Aufladung nicht möglich. Der Grund dafür ist ein Isolierpapier, dass jedoch keine Überhitzung auslöst.

In den letzten Wochen waren auch die Computerbauer Dell und Apple von Rückrufen betroffen. Hier bestand die Gefahr des Brandes und der Explosion.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Sony, Rückruf, Rückrufaktion, Laptop, Toshiba
Quelle: www.sz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung
Fall Harvey Weinstein: Einige User boykottierten einen Tag lang Twitter
Amazon entwickelt Türklingel, die Paketlieferanten ins Haus lässt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Cosmopolitan" will "Germany’s Next Topmodel"-Siegerin nicht mehr auf Cover
Auch "Game of Thrones"-Star Lena Headey wirft Harvey Weinstein Missbrauch vor
Kanzleramt möchte Last-Minute-Beförderungen in neuem Parlament verhindern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?