20.09.06 10:21 Uhr
 98
 

DaimlerChrysler muß nach Milliardenverlusten sein Absatzziel korrigieren

Jetzt mußte DaimlerChrysler nach Milliardenverluste in den USA sein Absatzziel für die US-Tochter Chrysler um 16 Prozent nach unter korrigieren. Das sind dann nur 705.000 Neuwagen, geplant waren aber 840.000 Fahrzeuge.

Auch werde mit einem Rückgang der Verkaufszahlen um fast ein Viertel auf 290.000 gerechnet, so Daimler-Chrysler-Chef Dieter Zetsche. Der Grund hierfür könnte der Interessewandel von leichten Nutzfahrzeugen und SUVs zu spritsparenden Pkw sein.

Darum wird auch die Vorhaltungen der Fahrzeugen bei Händlern auf 500.000 bis 600.000 Fahrzeuge reduziert. Geplant war eine Reduzierung auf 600.000 Fahrzeugen von ürsprünglich 640.000 Stück gewesen.


WebReporter: ringella
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Milliarde, Daimler, Chrysler, Absatz
Quelle: auto-presse.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Kommune kommt mit Ladestationen nicht nach: Oslo ist mit E-Auto-Boom überfordert
Mercedes: Gelächter auf Facebook über Bezeichnung von neuer X-Klasse

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.09.2006 13:09 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na dann kann man: ja sicher sein, dass demnächst einige mitarbeiter auf der straße sitzen, wie immer.
Kommentar ansehen
20.09.2006 20:25 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer kann sich heute noch einen neuwagen leisten, die meisten nicht mehr. nicht nur daimler wird das merken....alle hersteller werden bald probleme haben.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?