20.09.06 09:57 Uhr
 173
 

Siemens VDO entwickelt Einschlafwarner für Nutzfahrzeuge

Auf der diesjährigen internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt stellt Siemens VDO einen elektronischen Einschlafwarner für Nutzfahrzeuge vor. Müdigkeit soll die Ursache bei 25% aller Autobahn-Verkehrsunfälle sein.

Eine mit Infrarotlicht arbeitende Digitalkamera scannt das Gesichtsfeld des Fahrers, ermittelt Blickrichtung, Lidschlagzahl und Kopfstellung und errechnet, ob der Fahrer möglicherweise müde ist.

In zwei Stufen wird der Fahrer wieder aufgeweckt. Zunächst durch ein Rütteln des Fahrersitzes und - wenn dies nicht hilft - durch ein akustisches Signal.


WebReporter: ottokar VI
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Siemens, Nutzfahrzeug
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Höhere Strafen für Handy am Steuer, Raser und Blockierer von Rettungsgassen
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Kommune kommt mit Ladestationen nicht nach: Oslo ist mit E-Auto-Boom überfordert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.09.2006 01:15 Uhr von ottokar VI
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die News erwähnt auch, daß Simens VDO plant, diesen Warner mit einem Spurwarner und Abstandswarner zu koppeln. Der Wagen wird dann Automatisch in der Spur und in Abstand zum Vordermann gehalten, wenn eine Müdigkeit des Fahrers registriert wird.
Kommentar ansehen
20.09.2006 10:03 Uhr von nightwish432
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja toll: lieber die folgen bekämpfen, als die ursachen...
Kommentar ansehen
20.09.2006 11:07 Uhr von Floyd Fuchs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Nightwish: Man kann auch müde und unaufmerksam werden, wenn man die Lenkzeiten einhält. Das war doch Deine Kritik?!

Außerdem ist es mir egal, ob ein LKW in mich reinrauscht, weil der Fahrer seine Lenkzeit überschritten hat oder nicht.
Wenn er vorher aufgeweckt wird, würde es mich sehr freuen !!
Kommentar ansehen
20.09.2006 11:50 Uhr von Sev
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwann: reicht auch das Aufwecken per akustischem Signal nicht mehr aus. Dann IST man müde. Dann SCHLÄFT man ein. Egal, wie laut die Umgebung ist. Ich weiß das. Ich bin mal inner Disco auf der Tanzfläche im Stehen eingepennt. War vorher aber auch "nur" 52 Stunden am Stück wach.
Kommentar ansehen
20.09.2006 14:25 Uhr von damndude
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einschlafwarner: so ein Teil brauch ich für die Arbeit :-)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

GZSZ Wochenvorschau 25.09 - 01.10
"Die Partei" holt ein Prozent der Stimmen: "Ab jetzt jagen wir Gauland"
Altkanzler Gerhard Schröder nun mit Südkoreanerin liiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?