20.09.06 09:16 Uhr
 751
 

UN : Bush beschuldigt Iran der Unterstützung von Terroristen

In seiner jährlichen Ansprache vor der UN-Generalversammlung beschuldigte US-Präsident George W. Bush die iranische Regierung, Terroristen finanziell zu unterstützen und an atomaren Waffen zu forschen.

Dabei wandte er sich bewusst an die iranische Bevölkerung und sagte ihnen, dass ihre politischen Führer ihnen die Freiheit verwehren und ihre Gelder dazu benutzen, um den internationalen Terrorismus zu fördern.

Außerdem sagte er, dass, egal was ihre Politiker ihnen erzählen würden, sie bis jetzt keinen Beweis für ein wahrhaft friedfertiges iranisches Atomprogramm finden konnten. Es werde jedoch weiterhin versucht, den Konflikt diplomatisch zu lösen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spoonyluv
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Terror, Iran, George W. Bush, UN, Terrorist, Unterstützung
Quelle: today.reuters.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

34 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.09.2006 23:56 Uhr von spoonyluv
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht gerade dumm dieser Schachzug das muss man ihm lassen. Aber das die iranische Bevölkerung nicht zu 100% hinter ihm steht, dass weiss jeder. Wenn man jetzt noch die anderen, oder wenigstens einen Teil, gegen Ahmadinedschad aufbringen könnte... . Wer weiss?

Mal schauen wie sich die Lage entwickelt.

Wenn sie nur ein paar Kraftwerke bauen wollen sollen sie es machen. Aber Atomwaffen? Würde ich in den Händen einer Regierung wie sie im Iran momentan herrscht, eher ungerne sehen.
Kommentar ansehen
20.09.2006 09:41 Uhr von jens3001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist das die neue Rechtschreibung oder schreibt man das wirklich so... verwÄhrt?!

Im Übrigen ist die News okay. Der Inhalt is nix Neues.. das übliche Gelaber von George.

Er hat noch immer keine "Beweise" über die Forschung an Atomwaffen im Iran beibringen können also muss er versuchen die dortige Regierung schlecht zu machen.
Kommentar ansehen
20.09.2006 10:01 Uhr von Koyan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Iraner wird was auf das Dummgelabere geben: die sind nicht den gleichgeschalteten Massenmedien ausgesetzt, das weiss auch Hit...Sorry. Bush.
Seine Rede ist eigentlich an den Westen gerichtet und soll da was bewirken, denn dort hat die USA noch die Oberhochheit über die Medien.

In anderen Staaten werden US-Soldaten als Besatzer-Soldaten benannt und irakischer Kämfer als Widerstandskämpfer, nur dort wo die USA über die Medien herrscht werden Palästinenser und Iraker die sich wehren als Terroristen verunglimpft.
Kommentar ansehen
20.09.2006 10:13 Uhr von Jamall
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tzz Haben wir ähnlich Storys nicht schon 100 mal vom lieben Mr. Bush gehört... die sind böse, die unterstützden Terroristen... wir müssen sofort eingreifen und deutsche Truppen müsse auch helfen....
Kommentar ansehen
20.09.2006 10:17 Uhr von myfurde2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
loooooooool wie lustig "Dabei wandte er sich bewusst an die iranische Bevölkerung und sagte ihnen , dass ihre politischen Führer ihnen die Freiheit verwähren"

Also wenn ich iraner wäre, dann würde ich lieber mein ganzes Leben lang in einer Diktatur leben bevor Bush bzw. die Amerikaner mein Land befreien würden.

Was dabei rauskommt wenn die Amerikaner Frieden und Demokratie bringen sieht man am Irak. Und genauso wie im Irak werden jetzt Lügen aufgebaut und man versucht durch Falschinformationen gezielt die Bevölkerungen aufzuhetzen.

Nur wird das so kurz nach den letzten Lügen schwer werden... die Leute sind zwar blöd aber so blöd naja warten wirs mal ab ;)
Kommentar ansehen
20.09.2006 10:28 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@koyan: "die sind nicht den gleichgeschalteten Massenmedien ausgesetzt,"

Nein, natürlich nicht, im Iran herrscht absolute Pressefreiheit, Zensur ist ein Fremdwort, und staatliche Medien gibt es nicht. Und die Erde ist eine Scheibe!

Im Iran herrschen die staatlichen Medien allein. Und die werden die Aussagen Bush´s schön unters Volk brigen, damit sie auch schön aufgehetzt werden!

Mir gefällts ja auch, das Herr Ahmadinedschad sich verbal gut gegen die Amis behauptet. Aber:
Hört doch endlich auf, den Iran nur als unschuldiges Opfer der US-Hetze zu sehen. Im Iran sind Folter, Zensur, Todesstrafe für nichts, Diktatur an der Tagesordnung! Klar, sie haben mehrere Parteien, aber Parteien, die dem Ayatollah nicht gefallen, werden erst gar nicht zur Wahl zugelassen! Nichts davon rechtfertigt einen Krieg, denn wirkliche Veränderung muss von innen kommen, und das dauert beim Iran mit Sicherheit noch ewig.
Kommentar ansehen
20.09.2006 10:48 Uhr von ogma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: War doch schon vorher bekannt...

Die Regierung des Irans fördert die Hisbollah und dass die Regierung Atomwaffen haben will, ist ja wohl auch bekannt.
Warum sonst sperren sie sich gegen eine Urananreicherung für ihre Kraftwerke in Russland??

Nichts neues erzählt, aber alle schreien wieder.

ICh hoffe im Iran gibts irgendwann eine friedliche Revolution gegen das Ayatollah Regime.

@Koyan

Ich würde lieber die USA als den Iran vorziehen.
Keins der beiden Länder ist perfekt, aber in den USA hat man doch noch mehr freiheit.
Kommentar ansehen
20.09.2006 11:05 Uhr von mäckie messer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dummer Bauerntrampel: Wenn Bush nicht so´n Cowboy wäre, hätte er Ahmadinedschad eine Möglichkeit gelassen, vor der UN einen Kompromiss anzubieten, ohne sein Gesicht zu verlieren. So bleibt doch dem Iraner, wenn er vor seinem eigenen Volk nicht als Drückeberger dastehen will, gar nichts anderes übrig, als genauso scharf zu antworten. Ein Verständigungsprozess kommt so nicht in Gang - aber das will George W. ja vielleicht?

@autor: Also die Rechtschreibung haste ja wirklich nich gefressen, wa? Kommafehler, verwehrt mit "ä", "iranische" mal groß, mal klein geschrieben, im zweiten Absatz ein völlig überflüssiges "um" eingefügt.
Kommentar ansehen
20.09.2006 11:08 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
haha ogma: Mehr Freiheit in den usa???
Noch.....
Noch hat Georgie seine neue Weltordnung nicht vollends durchsetzten können,da gibts noch ein Problem aussm Weg zu räumen.
Und wie schafft man das;
Jaaa mit übler Nachrede.

Hab mal wenn du in die USA einreist einen Krümel Hasch in der Tasch. Dann wirst du ganz schnell diese "sogenannte" Freiheit kennenlernen.
Die USA sind das Land mit der höchsten Gefangenenrate
pro Kopf der Bevölkeung.
Die haben inzwischen sogar China eingeholt.

Und Bush::
Der hört sich inzwischen an wie ne Schallplatte mit Sprung.

Mfg jp
Kommentar ansehen
20.09.2006 11:09 Uhr von Floyd Fuchs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hatten wir schon 2x: Irak und Afghanistan wurden doch auch schon unter diesem Vorwand platt bzw. gefügig gemacht.
Ein drittes Mal wäre zu viel des Guten. Bush soll sich mal eine andere Ausrede ins Ohr flüstern lassen.
Kommentar ansehen
20.09.2006 11:15 Uhr von kryptek
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
laaaaaaaaaaaaaaangweilig: Langsam müsste der Affe aus Texas doch wissen,dass ihm keiner seine Phrasen abkauft und schon garnicht die Iraker selber.
Kommentar ansehen
20.09.2006 11:22 Uhr von spoonyluv
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mäckie: War spät. Hab halb geschlafen und das noch entdeckt. Und diese Nachricht wollte ich noch unters Volk bringen.

Ich werde das nächste Mal, nur für dich, den Text noch mal richtig durchlesen.
Kommentar ansehen
20.09.2006 11:25 Uhr von jens3001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kryptek: Erstmal gehts um den iraN.

Zum anderen ist es vollkommen egal wer ihm seine Storys abkauft und wer nicht solange sich ihm niemand ernsthaft in den Weg stellt.
Kommentar ansehen
20.09.2006 11:32 Uhr von mäckie messer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@spoonyluv: Macht doch nischt. Man, lass mir doch mal meinen Spaß, ich läster doch so gern... ;-)
Kommentar ansehen
20.09.2006 11:51 Uhr von kryptek
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ jens3001: Is doch völlig egal welches Land,für den Typen unterstützt doch jedes Land ausser den Usa Terroristen und will den Usa nu8r böses,da wird doch kein Unterschied gemacht.
Kommentar ansehen
20.09.2006 12:47 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fragen an G.W". Bush: 1) Ist das jetzt der erste Schritt zu Iran-Krieg?
2) Geht es nicht nur darum, den Ölpreis wieder nach oben zu treiben?
Kommentar ansehen
20.09.2006 12:48 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die Iraner sind heilfroh nicht im "befreiten" Irak zu wohnen.

Diese "Demokratisierung" ist Warnung genug.

Was nichts mit Beschönigung im Iran mit all den bekannten Nachteilen zu tun hat sondern einfach nur die Lügen und Heucheleien der USA demaskiert.

Der Irak ist ja bekanntermaßen der Leuchtturm von Freiheit und Demokratie.

Und kampfgasvergifteten heiße-Luft-Gestammel einer Weltmacht auf Raub- und Unterwerfungsfeldzug in der Welt (genannt "Verbreitung der Demokratie").
Kommentar ansehen
20.09.2006 12:50 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie wäre es denn, wenn wir Blair beschuldigen, den größten Terroristen (G.W.B) zu unterstützen?

Der soll doch aus seinem Glashaus nicht mit Steinen werfen!
Kommentar ansehen
20.09.2006 12:56 Uhr von Kingbee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
OPPA: die Pillen !!!!
Kommentar ansehen
20.09.2006 12:59 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kingbee: Schick ma rübber!
Kommentar ansehen
20.09.2006 13:21 Uhr von spoonyluv
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mäckie: Klar ;-)

Wäs wäre Shortnews auch ohne die bissigen Kommentare.

Wie gesagt, normalerweise achte ich schon darauf das ich nicht so viele Fehler einbaue.

Ich bin trotzdem froh, dass ein amerikanischer Präsident nur einmal wiedergewählt werden kann. 2 Jahre noch und dann iser fort. Und sein Bruder soll um Gottes Willen nicht der neue werden. Meine Dosis Bush hab ich jetzt erst einmal für die nächsten paar Jahre!
Kommentar ansehen
20.09.2006 13:42 Uhr von iLL.k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dieser Bush ich frag mich echt warum der noch lebt... Kennedy wird erschossen und so ein Hitlerklon darf weiter seine Spielchen spielen...sorry, vielleicht ein wenig überzogen aber der Typ hat echt zu viel Dreck am Stecken.
Kommentar ansehen
20.09.2006 13:46 Uhr von ogma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@leslie: Auch wenn Du Bush nicht leiden kannst (ich meine wer kann das schon), lebt es sich meiner Meinung nach in den USA noch besser als im Iran. Außerdem ist Bush sowieso in zwei Jahren weg und da freuen sich glaube ich auch schon viele Republikaner drauf. Bush hat ja wegen seiner eigenen Gesetze jetzt schon Probleme mit seiner Partei.
Außerdem kannst Du ja auch mal mit einem Krümel Hasch nach Singapur fliegen ;-)!

Ansonsten gebe ich Mäckie Messer recht... Bush ist ein Trampel. Wenn er ein bisschen diplomatisches geschick hätte, gebe es weniger internationale Probleme.
Da wünscht man sich Clinton zurück... Na vielleicht wird der nächste US-Präsident ´ne Nummer besser!
Kommentar ansehen
20.09.2006 14:06 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ogma: korrekterweise müßtest du sagen "das Leben, so wie wir es kennen, ist besser in den USA als im Iran zu führen".

So aber liest es sich generalisierend und das ist imho falsch. Den Fehler macht Bush in seiner Missionierung der Heiden (im gesellschaftlichen, politischen und wohl auch religiösen Sinne) leider auch - arroganter Paternalismus bis hin zum Krieg...

Clinton selber war geschickter als Bush aber hat auch seine Kriege (auch zum Ablenken seiner Monicagate) geführt -

ich wünschte mir Bush sr. zurück...
Kommentar ansehen
20.09.2006 15:01 Uhr von Koyan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ogma und seinesgleichen >>@Koyan

Ich würde lieber die USA als den Iran vorziehen.
Keins der beiden Länder ist perfekt, aber in den USA hat man doch noch mehr freiheit.<<

Der kranke Denkfehler den ihr macht ist ganz einfach.
Iran zwingt keinem zu nichts...
USA schon. Iran besetzt nicht, USA schon. Iran setzt keine Diktaturen ein USA schon...

Was ich sagen will, man muss schon ziemlich "NAIV" um diesen Satz ernst zu meinen....

"ch würde lieber die USA als den Iran vorziehen."
Denn das eine ist der Satan das die anderen mitreinreissen will, das andere ist ein Staat der nur seine Ruhe haben will und seine Brüder befreien will"

Refresh |<-- <-   1-25/34   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?