19.09.06 18:02 Uhr
 2.916
 

Zum ersten Mal Spenderpenis verpflanzt - Patient lehnt neues "bestes Stück" ab

In China wurde in einer komplizierten Operation erstmals ein Spenderpenis erfolgreich verpflanzt. Sex und auch der Gang zur Toilette war für den Mann nicht mehr möglich. "Seine Lebensqualität war extrem eingeschränkt", meinte der Chirurg Dr. Weilie Hu.

In einer fünfzehnstündigen Operation pflanzten die Chirurgen dem Mann einen neuen menschlichen Penis ein. Der 44-jährige Patient, der seinen Penis bis auf einen Zentimeter bei einem Unfall verloren hatte, lehnte allerdings sein neues "bestes Stück" ab.

Trotz des Erfolges der Ärzte wollte der 44-Jährige, dass sein "neuer" Penis wieder abgenommen wird. Die Ärzte entfernten den Penis wieder, da der Patient und dessen Ehefrau psychologische Probleme hatten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nessy
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Patient, Spende, Stück
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ärzte warnen vor Trend: Frauen reinigen Vagina mit Gurken
Studie: Jede zehnte Frau bekommt wegen der Antibabypille Depressionen
Studie: Männliche Senioren bringen sich fünfmal häufiger um als Durchschnitt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

34 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.09.2006 17:47 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine weitere Chance wird der Mann sicher nicht erhalten. Worin die psychologischen Probleme bestanden, steht leider nicht in der Quelle.
Kommentar ansehen
19.09.2006 18:05 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol @ Autor: Zitat:
Worin die psychologischen Probleme bestanden, steht leider nicht in der Quelle.

Das brauch es auch nicht.

Der Typ hat keinen Pimmel mehr.
Da hätteste auch Probleme. :-)))

Mfg jp
Kommentar ansehen
19.09.2006 18:11 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@666leslie666: lacht...
die psychologischen Probleme die zur Abnahme führten *gg*
Kommentar ansehen
19.09.2006 18:15 Uhr von fissy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wurde er nicht gefragt? ob er einen neuen Penis möchte, oder warum wurde der wieder abgemacht?
Kommentar ansehen
19.09.2006 18:18 Uhr von kimmsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schönheits OP: Da können wir uns ja auf einen neuen (Schwell-)Körperkult gefasst machen.

Also keine Modelle mehr von der Stange, sondern nur noch frisch eingetroffene Ware.
Es ist wieder Spargelzeit!
Kommentar ansehen
19.09.2006 18:19 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Üps was übersehen: Die psychischen Probleme waren doch bestimmt auch vorher schon da,und nicht erst mitm neuen Pimmel.. :-))

Mfg jp
Kommentar ansehen
19.09.2006 18:20 Uhr von PocoLoco279
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube, er wurde gefragt Nur es ist mit Sicherheit nicht einfach mit ´nem "fremden" Penis zu leben und damit Sex mit seiner Frau zu haben. Daher kommen warscheinlich die psychischen Probleme, nach dem Motto - lieber gar keinen als nen fremden.

(Ich weiss nicht ob er Sex hatte, aber warscheinlich reichte Ihm und seiner Frau alleine die Vorstellung)
Kommentar ansehen
19.09.2006 18:20 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich: könnte mir vorstellen, dass die Ehefrau des Patienten keinen "Fremden" im Bett akzeptiert hätte - sollte das transplantierte Apparat wieder einsatzfähig geworden sein. ;o)
Kommentar ansehen
19.09.2006 18:21 Uhr von wise_man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mein gott: die frau hatte halt probleme damit nen "toten" schw... zu lutsch...
Kommentar ansehen
19.09.2006 19:01 Uhr von beware_of_ghouls
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer: nicht will , der hatte schon.
Kommentar ansehen
19.09.2006 19:35 Uhr von adsnap.de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lustig: Hat man Ihn den Pimmel in einer Nacht und Neblaktion dranngetackert oder wieso wollte er den Zipfel nicht mehr ??

Hat er vielleicht seiner Frau vorher erzählt, das es keinen größeren gäbe als seine alte Nudel ...... war die neue Gurke wohl doch größer was ;)
Kommentar ansehen
19.09.2006 19:52 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lacht: Denkt dran....wir befinden uns in der Rubrik "Gesundheit"

*gggggggg*

Schade das in der News nicht stand, wieso er sich "seine neues bestes Stück" wieder abnehmen lassen hat.
Kommentar ansehen
19.09.2006 21:14 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So eine Verschwendung.....* lol*

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
19.09.2006 22:07 Uhr von Starlett
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@666leslie666: es ging doch darum, dass er psychologische probleme hatte, nach der operation. also, weil er nen neuen ... hatte. wenns ihm wirklich zu schaffen gemacht hat, dass er vorher keinen hatte, dann check ich nicht, warum er den neuen nicht mehr haben wollte. genau wie der autor versteh ich den typen nich so richtig... klar, es is ungewohnt und irgendwie beängstigend... so von nem fremden... aber OHNE is es doch wohl... na ja...
Kommentar ansehen
19.09.2006 23:46 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nähere Infos: - Wie der man sein "Ding" überhaupt verlieren konnte, wissen die nicht. "Ein tragischer Unfall", mehr gab er nicht an.
- Das "Ding" was transplantiert wurde, stammt von einem 22-jährigen Hirntoten dessen Eltern die Zustimmung für die Transplantation gaben.
- Das Teil wurde wieder abgenommen, weil die Ehefrau den Anblick von dem fremden (immer noch geschwollenes) Glied nicht ertragen konnte.
- Die Ärzte machen sich nun Vorwürfe, dass Ehepaar nicht genügend psychologisch betreutet zu haben (vor der Operation). Die Amputation des Gliedes hätte dadurch womöglich vermieden werden können.

http://www.cnn.com/...
Kommentar ansehen
20.09.2006 00:57 Uhr von kimmsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Deniz1008: mach dir mal keinen kopp.

für dich wird es bestimmt auch noch einen geben.
Kommentar ansehen
20.09.2006 06:35 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ciaoextra: dieses Thema scheint dich ja sehr zu interessieren *gg*
Aber gute Quelle die du da rausgesucht hast.
Kommentar ansehen
20.09.2006 07:41 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kimmsen, falsch verstanden, ich brauch keine neue der ganze aufwand der von den chinesischen speziallisten gemacht wurde ist nun für die katz.

hätte der erste herztransplantationspatient der welt, kurz nach seinem op gesagt, das es mit dem spenderherz unzufrieden ist, dann hätte man ihm sicherlich den vogel gezeigt.

lol*

mfg

Deniz1008

Kommentar ansehen
20.09.2006 08:28 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Grund war, das sie dem Chinesen den Dödel eines Afrikaners dranmachten. Nicht nur das der nun schwarz war - nein die Ehefrau hatte auch Angst davor,
a. Beim Geschlechtsverkehr jedesmal den Dödel von hinten am Gaumen zu spüren,
b. bei einem Orgasmus des Ehegatten an die Decke katapultiert zu werden
c. das die Wohnungsgröße nicht mehr ausreichend ist
d. das der neue Dödel auf dem Boden schleifen könnte.
Kommentar ansehen
20.09.2006 11:29 Uhr von adsci
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist doch klar: es war nunmal nicht mehr seiner, sondern der eines anderen mannes. in den köpfen der beiden hat sich beim geschlechtsverkehr wohl der gedanke abgespielt, dass sie ihn dadurch indirekt mit einem anderen mann betrügt (während sie mit ihrem eigenen mann sex hat lol).

verrückt, aber ich kanns teilweise nachvollziehen, dass das sehr sehr merkwürdig fürs sexualleben sein muss.
Kommentar ansehen
20.09.2006 15:21 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oh mein gott: warum manche menschen so ein schlimmes schicksaal haben ist mir echt ein rätzel.. naja vielleicht war er ja in seinem früheren leben nicht sonderlich "artig"..

:/

arg, mir grauts....
Kommentar ansehen
20.09.2006 15:35 Uhr von slice123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es würde mich mal interessieren ob der transplantierte Schwanz eigentlich uneingeschränkt funktioniert hat, ich meine Erektion, Empfinden, etc..
Kommentar ansehen
20.09.2006 15:36 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
slice123: Das Ding wurde doch schon nach 10 Tagen wieder abgenommen. Der hat das Teil nicht mal ausprobieren können. :o)
Kommentar ansehen
20.09.2006 16:09 Uhr von JJB
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht war "er" ihm auch einfach nur zu klein ;)
Kommentar ansehen
20.09.2006 17:22 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das: die Verpflanzung eine medizinische Sensation war, scheint wohl keinen zu interessieren *gg*

Refresh |<-- <-   1-25/34   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?