19.09.06 11:17 Uhr
 4.977
 

Wanne-Eickel: 34-Jähriger wünschte sich, von einem Bekannten getötet zu werden

Am Sonntag lag in Wanne-Eickel ein Mann mit schweren Stichverletzungen in der Brust auf einer Bank. Die Mordkommission in Bochum fand nun den Tathergang heraus.

Der 34-Jährige schwieg zunächst und sagte später aus, gegenüber einem Bekannten den Wunsch geäußert zu haben, sich erstechen zu lassen.

Der mutmaßliche Täter wurde noch am gleichen Abend leblos nahe des Tatorts, auf einer Bank liegend, entdeckt. Die Polizei nimmt an, dass der Tod durch eine Überdosis an Betäubungsmitteln herbeigeführt wurde.


WebReporter: Katerle
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod
Quelle: www.ikz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.09.2006 12:04 Uhr von hilli1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
verstehe die ganze sache, er wollte getötet werden und nun ist der andere tot, und der sterben wollte lebt. sachen gibt es.
Kommentar ansehen
19.09.2006 12:47 Uhr von M:H:S
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für ein Bank-Verbot: offenbar handelt es sich bei bänke um orte mit erhöhtem mord- und totschlagspotential.
die regierung soll den tatsachen endlich mal ins auge blicken und mit einem totalem bankverbot dem unnötigen wegsterben von pennern und suizidopfern entgegensteuern.
wieviele bank-opfer muss es denn noch geben ? dabei sind das doch nur opfer der parkbänke.
über die opfer der postbanken, deutschenbanken und den banken aus dresden kann ja nur spekuliert werden.
ich rufe hiermit alle rentner uns stehfaule zum demonstrativen sich-auf-den-boden-setzen auf!!!
deutsche boykottiert die banken!!! (oder heißt das nun bänke?)
Kommentar ansehen
19.09.2006 14:16 Uhr von sc4ry
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da frag ich mich warum hat er nicht von anfang an eine überdosis betäubungsmittel in betracht gezogen, dann hätte er keine weitere person mit einbezogen.

hätte natürlich auch die andere person zu raten können.
Kommentar ansehen
19.09.2006 15:28 Uhr von Timmey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Reinigungskosten? Na zum Glück hat der Bengel wenigstens Tabletten gefressen, was meint ihr wie die arme Bank ausgesehen hätte nach einer Messerstecherei! Da setzt sich doch niemand mehr rauf & die Stadt hätte die Reinigungskosten tragen müssen!
Kommentar ansehen
19.09.2006 15:53 Uhr von paraknowya
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hihi: bestimmt wurde zum herausfinden des tathergangs CSI:Wanne-Eickel herberufen, HAHA !

(watch freitag nacht news!)
Kommentar ansehen
19.09.2006 16:14 Uhr von Kingbee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
M:H:S: BRAVO !!

Banken (oder heißt das Bänke?) haben schon viel zu viele Menschen uriniert (oder heißt das ruiniert?)...
Kommentar ansehen
19.09.2006 16:20 Uhr von hmpfL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da verrecken leute und ihr lacht sie aus =( gott bin ich glücklich das ihr keine probleme habt !
Kommentar ansehen
19.09.2006 16:46 Uhr von TheManneken
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein neuer Fall für ...

CSI - Wanne-Eikel!!! ;-)
Kommentar ansehen
19.09.2006 17:39 Uhr von frozen_creeper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ the Manneken: hatte grad die selbe idee als ich die überschrift las^^
Kommentar ansehen
19.09.2006 19:59 Uhr von Krusinator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Katerle: you made my day

lol
Kommentar ansehen
19.09.2006 20:52 Uhr von Kamikazepanda
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
CSI:Wanne-Eickel die haben das klar gemacht!
Kommentar ansehen
19.09.2006 21:25 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
idiot: wie masochistisch und blöd muss man sein um sich erstechen lassen zu wollen?
Kommentar ansehen
19.09.2006 21:41 Uhr von zornworm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gegenfrage: wie stumpf und blöde muss man sein, um solche Kommentare, wie ich sie hier vorfinde, ab zu geben?

Grüße

worm
Kommentar ansehen
20.09.2006 01:59 Uhr von machisma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
AEshaetter (kann leider keine codes): "wobei man natürlich die chance darauf das ein wesen geschafften wird, das die exakten hirnmuster der person enthält gegeben ist... ^^"

bitte was? verstehe nichts :)

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?