19.09.06 10:28 Uhr
 768
 

Neugereut: Unbekannter steckte Katze in Brand

In der Nacht zum Montag entdeckte ein Zeuge in Neugereut eine brennende tote Katze am Straßenrand und informierte die Polizei darüber.

Ein Tierarzt stellte fest, dass die Katze zunächst überfahren, mit Benzin übergossen und danach in Brand gesteckt wurde.

Die Beamten der Ermittlungsgruppe Tierschutz haben sich des Falles angenommen. Hinweise nehmen die Mitarbeiter der Hundeführerstaffel unter der Telefonnummer 0711/8990-4700 entgegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Brand, Katze
Quelle: www.tagblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

LG Heilbronn: Etwa fünf Jahre Haft für Mutter, die Baby umbrachte
Deutscher islamistischer Prediger Sven Lau zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt
Europäischer Gerichtshof: Auch Ungarn und Slowakei müssen Flüchtlinge aufnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.09.2006 10:32 Uhr von Lonni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kaum sind die Benzinpreise im Keller, wird auch gleich Missbrauch betrieben.

Aber im Ernst.
Schweinebacken, die so etwas machen. Die haben nicht annähernd den IQ einer Katze.
Kommentar ansehen
19.09.2006 11:00 Uhr von falkz20
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
im sinne der katze: hoffen wir mal, das sie bereits tot war als sie überfahren wurde. meine schwester ihre katze wurde leider gestern auch überfahren :((((

p.s. ich les grad in der original news das sie tot war. das sollte man hier in die news packen. denn nicht jede überfahrene katze ist gleich tot..
Kommentar ansehen
19.09.2006 11:05 Uhr von Baxxxter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: Zwar ein bisschen übertrieben eine tote Katze zu verbrennen, aber was nicht gleich in die Nahrungskette eingegliedert wird, wird durch die Straßenreinigung eingesammelt und als Bratwürste deklariert.


Autor - der Titel ist m.E. nach falsch und nur auf Visithascherei aus, da du "tote Katze" nicht erwähnst - man von einer Entzündung einer lebenden Katze ausgeht, was in der Tat verachtenswert wäre...
Kommentar ansehen
19.09.2006 11:34 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verdammte Katzenhasser! So ein primitives A*******h. Diese Leute müssen ja solche Minderwertigkeitskomplexe haben, das sie sich groß fühlen wenn sie eine Katze in Brand stecken....

Habe keine Worte mehr dazu, würde sowieso nur alles zensiert werden.
Kommentar ansehen
19.09.2006 11:38 Uhr von necesite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beitrag: NEDM
E
D
M

NOT EVEN DOOM MUSIC!!!
Kommentar ansehen
19.09.2006 11:43 Uhr von necesite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beitrag II: Zur Erläuterung...

http://nedminvestigation.ytmnd.com/
Kommentar ansehen
19.09.2006 12:04 Uhr von Whitechariot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wäre zwar etwas übertrieben, aber klingt irgendwie so, als wollte da jemand eher die Spuren des "Unfalls" beseitigen.

Eine Katze gezielt und absichtlich zu überfahren dürfte ziemlich schwer sein (sofern sie nicht gerade auf der Straße schläft), unbeabsichtigt kommt es leider häufiger vor.
Kommentar ansehen
19.09.2006 12:19 Uhr von HolyLord99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
necesite: Nuclear Event Detonation Monitoring

Wo hatte der denn die A-Bombe her?
Kommentar ansehen
19.09.2006 13:55 Uhr von axh30100
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na und? katze war doch schon vorher tot! brauch das tier doch nicht mehr aufgesammelt zu werden. klingt komisch, ist aber so...
Kommentar ansehen
19.09.2006 18:38 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ermittlungsgruppe Tierschutz? Wie wär´s mit der Ermittlungsgruppe Umwelt, wenn überhaupt?

Es werden täglich zig Katzen überfahren, weil die Biester über die Strasse zischen, ... und werden danach einfach liegen gelassen.
Nur, weil jemand das übergefahrene Tier angezündet hat, wird daraus doch kein Fall für den Tierschutz. Schliesslich wurde doch lt. Quelle festgestellt, dass die Katze tot war, bevor sie angezündet wurde.

Höchstens wär´s, wie gesagt, da man keine Leichen im Freien verbrennen darf, für die Umwelttruppe.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?