19.09.06 09:19 Uhr
 298
 

Venezuela und Iran legen zwei Milliarden Dollar in einem gemeinsamen Fond an

Die Präsidenten des Irans und Venezuelas haben 29 Kooperationsabkommen unterzeichnet. Laut dem Präsidenten des Irans, Mahmud Ahmadinedschad, gibt es zwischen den beiden Ländern "gemeinsame Ziele und Interessen".

Die Abkommen sehen vor, dass Venezuela und der Iran einen gemeinsamen Fond von zwei Milliarden Dollar einrichten sowie Erdölgesellschaften und Fabriken gründen wollen. Sie wollen Schießpulver, Autos, Flugzeuge und Fahrräder produzieren.

Der iranische Präsident hält sich derzeit zu einem Staatsbesuch in Caracas auf. Dort verfasste er mit dem Präsidenten Venezuelas, Hugo Chávez, eine gemeinsame Erklärung, derzufolge sie ihre "Allianz gegen das Imperium der USA" festigen wollen.


WebReporter: la_iguana
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Dollar, Iran, Milliarde, Venezuela, Fonds
Quelle: news.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Linken-Politikerin sorgt für Eklat: Verbotene Kurden-Fahne in Bundestag gezeigt
Donald Trump möchte seine umstrittene "Donald Trump Stiftung" auflösen
USA schicken 60.000 Flüchtlinge aus Haiti wieder zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.09.2006 03:30 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die „Achse des Bösen“, wie die USA solche Allianzen nennt, formiert sich. Und die beiden relativ neuen Partner sind gut mit Finanz- und anderen Ressourcen bestückt.
Kommentar ansehen
19.09.2006 11:16 Uhr von Timmey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gut so, dann wird es den USA ja bald noch schlechter geht als es jetzt schon der Fall ist! Noch mehr Geld in Rüstung, Soldaten und Spionage investieren und die sozialen Strukturen welche ohnehin fast nicht vorhanden sind ganz einbrechen zu lassen. Und wenn die nächste Wahl ansteht geht Bush eh wieder als Sieger hervor! Danke Iran und Venezuela, dass ihr den Amis einmal mehr die Chance gebt zu beweisen wie dämlich die USA und ihre Bürger eigentlich seid!
Kommentar ansehen
19.09.2006 11:49 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wider zwei diktatorische Terroristen, die sich vereinigt haben.
Kommentar ansehen
19.09.2006 12:56 Uhr von Koyan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bravo.... Hoffentlich hört die Terrorherrschaft: der USA dann auf....

Aber jemand muss wohl auch für die Schandtaten geradestehen, das ist wohl auch ein Punkt welcher der USA Kopfschmerzen bereiten.....
Kommentar ansehen
19.09.2006 12:59 Uhr von bueyuekt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Berliner_Pflanze: Ich verstehe echt eins nicht:

Ihr schreit doch hier sooo Laut nach Freiheit,
Selbstbestimmung und frei Meinung...

Aber gewährt sie anderen Staaten, die nicht so
denken, handeln oder sind wie ihr dieses nicht!

Wenn das Volk sich gegen ihre Regierung nicht
erhebt, diese länder uns nichts getan haben, woher
nimmt ihr euch das Recht sie so sehr zu
Attackieren und Schlecht zu machen??


Achso stimmt, sie könnten ja....
Seltsam, das in den USA jeder eine Waffe besitzen
darf, aber da schreit keiner, der könnte ja jemanden
ermorden.

Es werden hier Messer verkauft, es schreit wieder
keiner, er könnte ja jemanden ermorden.

und ich konnte die Liste ins unendliche erweitern...


Wenn ihr schon für Freiheit, Demokratie und all
das ganze kämpft dann verhaltet euch auch
entsprechend....
Kommentar ansehen
19.09.2006 14:42 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bueyuekt: Null Tolernaz gegenüber Diktatoren und null Toleranz gegenüber Terroristen.

Mit solchen Menschen wird die Demokratie in diesen Staaten nie erreicht.

Ich bin dafür, das diese Menschen in diesen Staaten endlich in Freiheit und Demokratie leben dürfen, das heisst aber nicht, das man die Präsidenten dieser Staaten ohne weiteres gewähren lässt, schliesslich lehnen gerade diese die Demokratie ab.
Kommentar ansehen
19.09.2006 15:21 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Achse der Fondanteilseigner: schlägt zurück...

Ich finds schön wenn die Bush ein bißchen ärgern können!
Kommentar ansehen
19.09.2006 15:54 Uhr von evil_weed
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"bin dafür, das diese Menschen in diesen Staaten endlich in Freiheit und Demokratie leben dürfen"

wie wärs du setzt dich erst mal im eigenen land dafür ein? bei denen ist es sicher schlimmer, aber bei uns siehts auch nicht so rosig aus mit freiheit und demokratie.
dass man wählen kann, wer die nächsten jahre regiert ist nur minimal demokratisch. volksherrschaft bedeutet doch eigentlich, dass das volk die politik lenkt. das haben wir hier noch lange nicht.
Kommentar ansehen
19.09.2006 16:13 Uhr von Jamall
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wow... das was neues Ich hätte nicht gedacht das bei dem Vorhaben der Blockstaaten auch nur das geringste rumkommen würde... immerhin ein paar Nationen die etwas gegen die USA tun ;)
Kommentar ansehen
19.09.2006 17:28 Uhr von ottokar VI
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Südamerka: Auf Südamerika hat die USA doch ganz gut den Daumen drauf, mittlerweile. Mal sehen, was das geben wird. Ich hoffe, daß zumindest die Venezuelaner nicht noch mehr leiden müssen.
Kommentar ansehen
20.09.2006 10:48 Uhr von bueyuekt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Berliner_Pflanze: Bist auch nichts anderes als ein fanatiker...

Gibt man dir eine Waffe in die Hand und sagt dir,
die wollen dir feine Demokratie, deine Freiheit
rauben, würdest du den Gegner auch töten...

Bist für mich auch nur ein schlummernder
fanatischer Terrorist...kein deut besser als andere
Terroristen...
Kommentar ansehen
24.09.2006 00:57 Uhr von bueyuekt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Noragen: Süss...
Wird jetzt hier schon gedroht???

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Einfamilienhaus wird durch Explosion völlig zerstört
JVA Tegel: Insassen prügeln Kinderschänder in Gefängnis brutal nieder
Linken-Politikerin sorgt für Eklat: Verbotene Kurden-Fahne in Bundestag gezeigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?