19.09.06 08:37 Uhr
 378
 

Bremen: Kind steckte Kopf durch Eisengitter - Feuerwehr kam zur Hilfe

Die achtjährige Alina aus Bremen war mit Freundinnen auf einem Spielplatz spielen. Neben dem Spielplatz befand sich ein Einstellplatz für Fahrräder mit verschließbarem Metallgitter.

Aus Neugier steckte das Kind den Kopf zwischen die Eisenstangen, bekam diesen aber nicht mehr heraus. Die von den Freunden alarmierte Feuerwehr redete beruhigend auf das Kind ein.

Mit einem hydraulischen Rettungsspreizer wurde das eingeklemmte Mädchen nach einer Stunde von den Eisenstangen befreit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: wuschelkuschel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Feuer, Hilfe, Bremen, Kopf, Feuerwehr, Eisen
Quelle: www.bild.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Katastrophale Cholera-Epidemie im Jemen
Berühmter Felsvorsprung in Norwegen: "Trollpenis" von Unbekannten abgehackt
Linkenheim: 76-Jährige rast mit Auto in Esszimmer eines Hauses

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.09.2006 10:09 Uhr von hilli1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
habe: ich in der zeitung gesehen, sieht irdendwie lustig aus. na ja ist ja weiter nichts passiert. (zum glück)
Kommentar ansehen
19.09.2006 11:22 Uhr von Toyah42
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Täglich: Meine Güte, sowas passiert in Deutschland täglich.
Ist das wirklich eine News wert?
Kommentar ansehen
19.09.2006 16:59 Uhr von dickerdelfin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum hat: (achtung sp*ß)
[nö, kein spaß! vst]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?