19.09.06 08:35 Uhr
 531
 

Update: Rechtsextreme wollen Hotel kaufen - Massive Proteste erwartet

Der Besitzer des Hotels in Delmenhorst, in dem der "Neonazi-Anwalt" Rieger ein Schulungszentrum für Neonazis einrichten möchte, hat nun einen juristischen Trick angewandt, um der Stadt das Vorkaufsrecht zu entziehen.

Er hat eine Gesellschaft namens "Hotel am Stadtpark GbR" gegründet und sich aus dem Grundbuch austragen lassen. Nun gehört die Immobilie der Gesellschaft, welche wiederum ihm gehört. Damit ist das Vorkaufsrecht der Stadt außer Kraft gesetzt.

Die Bürger Delmenhorsts wehren sich vehement gegen ein Neonazi-Zentrum und haben auch Spenden gesammelt. Die Stadt bietet 2,5 Millionen Euro, welche sich unter anderem aus 900.000 Euro Spendengelder zusammensetzen. Der Besitzer verlangt 3,4 Millionen Euro.


WebReporter: spoonyluv
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Update, Protest, Recht, Hotel, Kauf
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.09.2006 23:48 Uhr von spoonyluv
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würde mich auch nicht über solche "netten" Nachbarn freuen. Es ärgert mich nur, dass der Steuerzahler ebenso dafür bezahlen muss.

Wenn die Stadt wenigstens eine Idee hat was man mit der Immobilie macht, wenn sie es erst haben und dies auch sinnvoll ist, dann könnte ich es aber nach- vollziehen und auch als Bürger unterstützen.

Aber ich habe schon mehrere Berichte gesehen über diesen Rieger und er hat schon oft sein Interesse an Immobilien bekundet nur um sich ins Gespräch zu bringen.
Kommentar ansehen
19.09.2006 08:56 Uhr von Iceman05
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dumme Doppelmoral: Auf der einen Seite alles dafür tun wollen das die Neo-Nazis nicht in die Nachbarschaft ziehen, sie aber dafür (auch wenns so nicht gewollt ist) Finanziell unterstützen. Für die Mehreinnahmen können die Leute dann an anderer Stelle ein größeres, oder besser Ausgestattetes Zentrum errichten.
Kommentar ansehen
19.09.2006 09:32 Uhr von delerium72
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Is doch nur ne neue Masche der Rechten, die Immobilienpreise in die höhe zu treiben und mit abzukassieren....
Kommentar ansehen
19.09.2006 17:17 Uhr von zuckagoschal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist ein schauspiel: kein krimi ist interessanter. und die tricks sind erst genial. der rechte anwalt hat ja gesagt, wenn er was haben will, bekommt er es auch. sieht so aus, als wenn die delmenhorster das nachsehen haben.

aber was solls. wenn die een öfter leer ausgehen, weil sie rechte sind, schieben sie eben strohleute vor und kaufen trotzdem. immer wird behauptet, die nazis sind blöde. wenn ich das schauspiel so verfolge, dann denke ich mal, es sieht nicht so aus.
Kommentar ansehen
20.09.2006 01:36 Uhr von thejack86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@zuckagoschal: ausnahmen bestätigen die regel, leider.

ich verstehe nur nicht wieso der durch ne Schein-Firma das Vorzugsrecht bekommt, was soll eientlich Vorzugsrecht bedeuten wenn sich zwei um ein gegenstand streiten existiert ein Verkäufer-Monopol -> der Preissteigt unzwar so lange bis einer alleine da steht ... was aber eben so fraglich ist wie zur Hölle bekommt der Nazi das geld zusammen. Ich verstehe die Welt nicht mehr ... wie kann man nur ein nazi sein ... ein wenig intligenz hat doch jeder in sich ... trauig ... kann man den nich einfach abknallen lassen, vom bnd zB ?? angeblich wurde ja auch J.F.K. durchs CIA ermordet ... warum dann nich son lumpiger anwalt die machen doch ehh im schnitt eher hops als normale !
Kommentar ansehen
20.09.2006 09:06 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einigkeit beim Kampf um die vollen Futternäpfe: Wenn es darum geht, einer nicht verbotenen Partei (weil nicht berboten) Steine in den Weg zu werfen, sind sich die etablierten Parteien mal wieder e i n i g.

Wenn die CDU ein Grundstück kaufen will, mobilisiert die SPD doch auch nicht die Bürger, um das zu verhindern! (Oder umgekehrt)

Wenn die Rechten irgendetwas tun wollen, werden vom Establishment sofort alle Räder, sei es Presse oder linke Schlägertrupps, aktiviert, damit u m j e d e n P r e i s verhindert wird, daß die eigenen Futternäpfe in Gefahr geraten!
Kommentar ansehen
20.09.2006 12:20 Uhr von zuckagoschal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@thejack86: ja, wenn man jeden abknallen würde, so nach dem vorbild JFK, dann gäbs jeden tag nur noch morde. ich denke mal, so wichtig ist der nicht, dass es sich lohnt. und ein haus kaufen ist auch nicht grad die wichtigkeit. das wird doch nur aufgebauscht von den medien.

wenn die das haus gekauft haben wird es keinen schwanz interessieren, was die da tun. sitzungen können die auch in der kneipe abhalten.

hat übrigens wer "abschnitt 40" am letzten donnerstag gesehen? da gings auch um rechte. wenn der film nicht realistisch war. und der eine beamte, der sich selbst gegen das gesetz setllt? genauso stelle ich mir unsere herren ordnungshüter vor. der kollege lügt auch gleich für den freund. unsere herren ordnungshüter. wen die fertig machen wollen, den machen sie fertig. egal ob mit oder gegen das gesetz.
Kommentar ansehen
20.09.2006 19:21 Uhr von tobi-89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol XD: und was is, wenn die die kohle erst haben? Man sind des deppen XD

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?