18.09.06 21:05 Uhr
 5.630
 

"Jackass Number 2": Darsteller schlossen Lebensversicherung über 5,5 Mio. Euro ab

Am 30. November können sich die Fans von Johnny Knoxville und Co. die Fortsetzung von "Jackass: The Movie" im Kino ansehen.

Bei den Dreharbeiten zu "Jackass Number 2" wäre Knoxville mehrmals fast ums Leben gekommen, wie er sagt. Da auch Steve-O und Bam Magera nicht ungefährliche Stunts durchführten, schlossen alle drei eine Lebensversicherung ab.

Wie "ContactMusic.com" berichtet, versicherte jeder sein Leben mit 5,5 Millionen Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: H.O.L.Z.I.
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Euro, Leben, Sicherheit, Darsteller
Quelle: www.filmstarts.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bedrohungen und widerliche Sex-Fotos": Sibel Kekilli sperrt Instagram-Profil
Tochter von "Flippers"-Star kündigt Job, um Schlagersängerin zu werden
Angela Merkel informierte sich doch vorab über Böhmermanns "Schmähgedicht"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.09.2006 21:35 Uhr von dynAdZ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube die habens nötig, wenn man die Sendung verfolgt.
Kommentar ansehen
18.09.2006 21:59 Uhr von Creme de la Creme
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"...fast ums Leben gekommen" ist doch Unsinn. Das läuft doch alles mehr oder weniger Kontrolliert ab, da es von MTV unterstützt wird.
Kommentar ansehen
18.09.2006 22:00 Uhr von th0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: der wird bestimmt sensationell.... im ersten teil wars extrem mit den golfbuggys, als sich einer überschlug ... naja schaun wir mal, aber gute PR...
Kommentar ansehen
18.09.2006 22:04 Uhr von J_Frusciante
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich freu mich auf den zweiten teil^^

hab den ersten sogar auf DVD^^

aber das sie sich fast ums leben kommen, naja das will ich nicht ganz glauben :)
Kommentar ansehen
18.09.2006 22:24 Uhr von xERO110
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
verdummung: cool noch mehr schwachsinn für diese welt.
Kommentar ansehen
18.09.2006 22:31 Uhr von story.maker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ crema de la creme: was bitte hat "Jackass: The Movie" mit mtv zu tun? mtv hat lediglich einzelne folgen von jackass ausgestrahlt aber mit dem film haben die gar nichts zu tun.
Kommentar ansehen
18.09.2006 22:34 Uhr von MoOnGo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@storymaker: warum ist dann der film von mtv movies ?????

das ist mtv
Kommentar ansehen
18.09.2006 22:38 Uhr von lukim
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also als versicherung: würde ich das leben von knoxville ganz sicher nicht versichern wollen^^
Kommentar ansehen
18.09.2006 23:08 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ach? diesmal gleich mehrmals? beim ersten film hat es noch gereicht dass er einmal beinahe draufgegangen wäre - anscheinend braucht es diesmal etwa mehr pr
Kommentar ansehen
18.09.2006 23:12 Uhr von topreporter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na dann wollen wir hoffen, dass es beim dritten Anlauf endlich klappt, damit uns solch ein Schrott in Zukunft erspart bleibt.
Kommentar ansehen
18.09.2006 23:33 Uhr von robbie_68
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ topreporter: So schlimm ist es gar nicht. Ich kann mich noch dran errinner, als ich mal eine Folge Leuten vorgefürht habe, die nichts von Jackass hielten.

Aber es gab keinen der nicht mindestens grinsen musste.
Kommentar ansehen
18.09.2006 23:38 Uhr von dynAdZ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@lukim: Jetzt wo dus sagst - Ich frag mich ernsthaft welche Versicherung Menschen versichert, die sich in Alligatorenbecken werfen, im Einkaufswagen über Schnellstraßen fahren oder mit einem Golfmobil ernthafte Unfälle praktizieren :D Naja egal, zweite DVD wird auch gekauft. Unterhaltung auf höchstem Niveau xD
Kommentar ansehen
18.09.2006 23:49 Uhr von mcmurdock
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hoffe mal: das die Versicherungssummen ausgezahlt werden müssen. Um diese Psychopathen werden nicht viele Menschen trauern. Schlimmer sind bloß noch diese Typen, die Obdachlosen etwas Geld oder Schnaps geben, damit sie sich selbst verstümmeln. Absolut verachtenswert solche Leute.
Kommentar ansehen
19.09.2006 00:09 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Is klar das ist PR für den neuen Film! Nicht mehr und nicht weniger!
Ich glaube kaum dass es eine Versicherung gibt, die Geld bezahlt wenn jemand Russisch Roulette spielt!
Kommentar ansehen
19.09.2006 00:13 Uhr von freakster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
top: ich finde die leute lustig, die machen alles freiwillig, haben bei ihren aktion spass und verdienen noch geld damit.

Wer drauf steht wird sich freuen, wer´s nicht mag brauchts auch nicht anschauen.
Kommentar ansehen
19.09.2006 00:46 Uhr von Anny27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie? Es gibt echt Versicherungen die diese durchgeknallten Typen versichert? Wäre in Deutschland bestimmt schwierig gewesen solche Versicherungen zu finden.
Kommentar ansehen
19.09.2006 01:22 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Anny27.... die deutschen kfz-versicherer tun wieder ein mal die türkischen versicherer hierzulande kündigen, weil sie statistisch gesehen viele unfälle und damit finanzielle schäden für die versicherer produzieren.

mfg

Deniz1008

Kommentar ansehen
19.09.2006 01:29 Uhr von machisma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wobei: 5,5 millionen ja nicht wirklich viel sind.
gemessen an dem was die wirklich so auf der hohen kante haben dürften.
davon mal ab fand ich jackass the movie so langweilig wies nur irgend geht (bei movie denkt man an einen plot, den man ja auch gut hätte erfinden können, stattdessen 90min mtvfolgen, so gesehen). ja, eklig auch.
grinsen kann man auch, ob der dummheit einiger darsteller, vor allem steve-o´s.
einige sachen sind ja auch lustig, aber ob das blinde herunterfahren von einer 5 meter hohen halfpipe wirklich not tut (kann man sich ja vorher schon ausrechnen, dass da was im körper zu bruch geht), oder das ständige gekotze, oder das überspringen von beton mit pogosticks, inlinern usw. nein. all die dinge bei denen jemand da zu schaden kam (bis auf den golfbuggy) hätte man vorher wissen können. kontrolliert ist da gar nichts, höchstens dass stunts die funktionieren so lange wiederholt werden bis etwas schiefgeht (quelle: making off).
Kommentar ansehen
19.09.2006 02:09 Uhr von Standard0815
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unverständniss: Bin ich der einzige der in Filmen wie Jackass und Co eine gewollte Provokation und ziemlich direkte Kritik an bestehenden Zuständen sieht ? Sollte nicht jeder Mensch an dem Punkt ankommen wo er das Handeln anderer Menschen einfach als deren Entscheidung akzeptieren kann und nicht verurteilt ? Immerhin essen die Jungs keine kleinen Kinder !? Die Darsteller stellen keinerlei Anspruch an die Welt , sie wollen nicht sagen das ihre Art des Lebens die richtige ist oder jemanden belehren, sie wollen auch nicht bejubelt werden sondern höchstens unterhalten.
Die Portion Selbstironie und Selbstreflektion die diese Jungs an den Tag legen ( und das tun sie, befasst man sich e t w a s genauer mit ihren Personen ) wünsche ich allen die einfach nicht akzeptieren könne und wollen das es Menschen gibt die ihr Geld mit etwas verdienen das auch noch Spass macht.
Kommentar ansehen
19.09.2006 08:36 Uhr von topreporter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sicher hab ich den Film auch gesehen, wie könnte ich mir sonst ein Urteil bilden? Sicher musste ich hier und da auch schmunzeln oder lachen, aber der größte Teil ist einfach nur Schrott. Ein Haufen geltungsbedürftiger Spätpubertierender, der sich den Film durch stetig in Gefahr begiebt - wie interessant *gaehn*. Dazu noch das aufgesetzte Lachen und Lustigsein - wer sich blenden lässt, bitteschön.
Was ich aber alles andere als lustig finde, ist, wenn Andere oder hauptsächlich deren Eigentum dabei zu schaden kommen und das ist unzweifelhaft im Film passiert. Für sowas habe ich weder Verständnis, noch finde ich es amüsant.
Und wer daran Zweifel hat, kann sich ja gern den Film nochmal ansehen und sich in die Lage aller betroffenen Personen versetzen und sich dann überlegen, wie witzig er den Film und die Jungs dann gefunden hätte.
Die Menschheit hat schon unterhaltsameres und niveauvolleres hervorgebracht.
Kommentar ansehen
19.09.2006 10:29 Uhr von Zisch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich geh mal stark davon aus das entstandene Kosten durch Zerstörung erstattet werden, wahrscheinlich auch noch mit einem relativ großen Bonus. Grad in Amerika wo man so gut anklagen würden die es glaub ich nicht riskieren einfach mal was kaputt zu machen ohne es zu bezahlen, würde nur jede Menge ärger geben. Die Jungs sind reich und bezahlt wird ihnen auch alles von Mtv und Sponsoren.

Ich würde sogar vermuten das so mancher der sachschaden davongetragen hat im nachhinein fast froh war das bei ihm was zerstört wurde wenn er mehr Geld dafür bekommt als es wert wart.

Sind natürlich alles Vermutungen, aber glaube einfach das es die Show nicht mehr gäbe würden sie sich arrangieren.

Aja und zum Film, viele der Drehorte vom ersten Teil "gehören" Mtv bzw. werden dafür bezahlt das dort Scheiss gebaut werden darf. Werden zumindest im ... "Outro"... erwähnt.

Also ist da nicht soo viel illegales dran wie man vll denkt
Kommentar ansehen
19.09.2006 14:41 Uhr von katü
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
WOW Es gibt echt eine Versicherung die die nimmt. wow.
Kommentar ansehen
19.09.2006 16:42 Uhr von JonaNr1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
krass: ich glaube manchen geht es hier nicht ganz gut... solche kommentare wie "wäre nicht schade um sie" oder "hoffentlich gehen sie drauf, damit wir den dritten nich mehr sehen müssen" sind unterste schublade. ich könnte echt kotzen, wenn ich sowas lese... das sind Menschen!!! Denkt mal darüber nach...

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?