18.09.06 15:14 Uhr
 7.701
 

China: Verkleideter deutscher Student mischte sich unter Tonsoldaten

Der 26-jährige Pablo Wendel studiert in China Aktionskunst und machte am Grab des chinesischen Kaisers Qinshihuang seinen Kindheitstraum wahr. Er verkleidete sich und mischte sich unter die über tausend Tonsoldaten.

Das Grab bewachende Polizisten hatten einen Schatten bemerkt, der in die Grube hinabstieg. Hier stand Pablo bewegungslos inmitten seiner tönernen "Kollegen" und weigerte sich standhaft, die Grabstätte freiwillig zu verlassen.

Die Polizisten trugen ihn schließlich weg, ermahnten und belehrten ihn. Weil keine Kunstschäden entstanden sind, wurde er von den Beamten entlassen, sein Kostüm haben sie aber vorsichtshalber beschlagnahmt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: labor_007
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Deutsch, China, Student
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Würzburg: Mann ruft bei Polizei-Notruf an, weil er bei Monopoly verliert
Donald Trumps Ex-Pressesprecher klaute Mitarbeitern ihren Mini-Gefrierschrank
China: Autodieb überrascht Besitzer beim Sex in Wagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.09.2006 15:08 Uhr von labor_007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer Aktionskunst studiert muss ja auch mal Gelegenheit haben, eine Aktion durchzuführen. Nur gut, dass keine Tonsoldaten umgefallen sind wie beim Domino-Day...
Kommentar ansehen
18.09.2006 15:34 Uhr von Generalstreik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: *g*
Interessante Idee. Darauf muss man erstmal kommen. Naja, ansonsten schließe ich mich der Meinung des Autors an. Zum Glück ist kein Schaden an den Figuren entstanden. Hoffentlich findet diese Aktion keine Nachahmungstäter.
Kommentar ansehen
18.09.2006 15:37 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schlechtes Kostüm: Hätte er mal mehr Sorgfalt beim Kostüm walten lassen, dann hätte ihn die Polizisten wahrscheinlich nicht so schnell entdeckt ;-)
Kommentar ansehen
18.09.2006 16:35 Uhr von Mithandir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aktionskunst als Studienfach? Wie kann man nur so seine Zeit verschwenden. ^^
Kommentar ansehen
18.09.2006 19:15 Uhr von Henniksen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kindheitstraum ? Der muss ja ne schlechte Kindheit gehabt haben, hat der 26 Jahre im Keller gelebt damit er von so was träumte ?
Kommentar ansehen
18.09.2006 19:56 Uhr von Equitas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
:D:D:D:D: also ich muss sagen der gefällt mir
der hatte bestimmt sein spaß:D:D:D
Kommentar ansehen
18.09.2006 19:57 Uhr von Rpnya
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da muss man: aber aufpassen... ich hätte voll Angst, dass ich wegen sowas hingerichtet werden könnte... in China wird man ja schon wegen schwerem Gemüsediebstahl hingerichtet...
Aber vermutlich hat er sich vorher darüber informiert, ob man so was machen darf^^
Vielleicht hat er auch als Ausländer sonderstatus, ich hab ja keine Ahnung von chinesischem Recht... außer eben, dass da die Hinrichtungsrate unglaublich hoch ist...
Kommentar ansehen
18.09.2006 21:58 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der hatte nur Glück das die Tonsoldaten eine Touristenattraktion sind. Dementsprechend sind die Polizisten angewiesen, die Geldbringer mit Samthandschuhen anzufassen. Oder sie habens einfach mit Humor genommen...
Kommentar ansehen
19.09.2006 11:24 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz großes Tennis "Aktionskunst" - naja... wer´s mag...
Und "chinesisches Recht"? Gibt´s sowas überhaupt?

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Natürlich Braun - Sonnige Zeiten
Wird die klassische Gastronomie abgeschafft?
Bad Kreuznach: Nächtliches Aufenthaltsverbot für Parks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?