18.09.06 11:00 Uhr
 309
 

Studie: Mobile Multimediadienste werden kaum genutzt

Laut einer Studie von M:Metrics werden mobile Multimediadienste immer noch sehr wenig genutzt.

So haben sich im Juli nur 6,6 % der deutschen Handynutzer einen Klingelton gekauft. Weiter benutzen nur 0,3 % ihr Handy zum mobilen Musikdownload, und nur 20 % versenden mit ihrem Handy Fotos per MMS.

Weiterhin führt unangefochten die SMS die Multimediadienste an. Dieses mobile Kommunikationsmittel nutzen 80 % der deutschen Handynutzer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: peteradolf86
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Studie, Mobil, Multimedia
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea: Kim Jong Un kündigt eine Massenproduktion von Raketen an
Börsenguru George Soros wettet mit 800 Millionen Dollar auf fallende US-Kurse
Australischer Bergbau-Magnat spendet 265 Millionen Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.09.2006 10:48 Uhr von peteradolf86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Ergebnis der Studie wundert mich überhaupt nicht. Wenn ich mir die Preise für die mobilen Dienste anschaue wird einem ja schlecht. Sollen die anständige Preise bieten dann werden solche Dienste auch mehr genutzt.
Kommentar ansehen
18.09.2006 11:13 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wozu? Das Handy nervt mich ohnehin schon teilweise und ich schalte beizeiten auch ab. Immer überall erreichbar .. super.

Für Notfälle macht das ja Sinn, aber es gibt Zeiten da braucht man seine Ruhe. Und wenn ich geschäftlich das Internet brauche bin ich zu Hause und nutze das da mit meiner Flat.

Man muss ja nicht jeden Mist nutzen nur weil es verfügbar ist.
Kommentar ansehen
18.09.2006 11:18 Uhr von Jamall
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aha was soll man auch damit? Warum soll ich einen Klingelton für 2€ mit dem handy downloaden wenn ich ihn auch einfach von meinem pc auf mein handy übertragen kann?
Kommentar ansehen
18.09.2006 11:41 Uhr von derSchmu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
6,6% haben einen Klingelton gekauft ahja....wieso koennen sich dann die Klingeltonanbieter ueberhaupt noch ihre Praesenz und bisweilen sogar Werbung leisten?!
Ich denk ma, in Zukunft, erhebt die GEMA ein allgemeines Recht auf Klingeltoene, so dass nur noch gekaufte, offiziell als Klingeltoene benutzt werden duerfen...
Ich mach meine auch selber, ob aus MP3s oder als Midis....Fotos kann man auch runterladen und dann per Email verschicken....wenn sich die Fotos ueberhaupt lohnen....
Zum Glueck hat ja jedes Handy heutzutage die passenden Schnittstellen...
...ansonsten, einfach das Handy auslassen...
Ich werd eh nur angerufen, wenn ich das Handy nich griffbereit habe...
Kommentar ansehen
18.09.2006 12:17 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zu teuer, zu viel DRM: Das sind die Ursachen...
Kommentar ansehen
18.09.2006 12:24 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Viel zu teuer, und besonders in den letzten Jahren war die Werbung dazu viel zu aufdringlich.. Wer´s braucht solls kaufen, ich brauchs nicht.
Kommentar ansehen
18.09.2006 13:00 Uhr von bingo`
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol Klingelton runterladen: sicher, damit die Werbung noch penetranter wird -.-
Kommentar ansehen
18.09.2006 17:25 Uhr von evilboy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bei diesen unverschämten Preisen: schneiden sich die Diensteanbieter ins eigene Fleisch. Ihre Gier schadet ihrem eigenen Geschäft.
In Finnland betragen die Kosten für mobiles Internet nur ein Zehntel des in Deutschland üblichen Preises.
Und Crazy Frog & Co. kaufen? Nein danke!
Kommentar ansehen
18.09.2006 17:28 Uhr von Animefreak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
will kaum einer nutzen denke ich eher, liegt sicher daran, dass viele Dienste einfach zu teuer sind, aber MMS z.B. wird u.a. auch kaum genutzt, weil es einfach kaum einer braucht, und weniger weil es zu teuer ist.

Wie oft mache ich ein Photo, und sende dann eine MMS an jemanden ? ich habe dies innerhalb von 3 Jahren 4 Mal getan...
Kommentar ansehen
19.09.2006 02:27 Uhr von Standard0815
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wen wundert es ?
Warum soll ich denn für ein Lied in schlechter Qualität das ich nur auf meinem Handy ( bei dem der Akku dann extrem schnell leer ist ) hören kann , vermessen viel Geld bezahlen ?

Ansonsten ist den Nutzern von den sog. mobilen Multimediadiensten einfach klar das sie keinen Nutzen von selbigen haben. Es gibt nichts was man nicht auch besser und günstiger an seinem Rechner zu Hause bekäme .

Etablieren werden sich diese Services nur wenn den Kunden klarwird dass sie - gesetzt dem Falle sie haben die Zeit einen öffentlichen Ort aufzusuchen , das Lieblingscafe z.B. - ihre Zeit nicht mit Dingen wie Freunden oder dem Kennenlernen von anderen Menschen verschwenden, sondern an ihren Handys rumspielen sollen. In Japan hat es schon geklappt, aber ich hoffe das die Deutschen bei aller Einsiedlerhaftigkeit nie diesen Schritt gehen werden.
Kommentar ansehen
19.09.2006 09:08 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wundert mich nicht: Für mich ist ein Handy lediglich ein mobiles Telefon.
Ich muss damit nicht Radio hören, Filme oder TV sehen.

Mir reicht es vollkommen, wenn ich telefonieren und ab und an eine SMS schreiben kann.
Da wird man zwar im Handy-Laden immer komisch angeguckt, wenn man die ganzen, "tollen" neuen Funktionen nicht ehrfürchtig anerkennt, aber das kratzt mich doch nicht ;-)

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?