18.09.06 10:43 Uhr
 194
 

21,2 Millionen Euro Umsatz: Musikdownloads erreichen neue Höchstwerte

Kurz vor Beginn der Musikmesse Popkomm hat die Industrie die neuen Zahlen zu Musikdownloads vorgelegt. Mit 11,71 Millionen Downloads, die einen Umsatz von 21,2 Millionen Euro generierten, befindet sich die Branche auf einem neuen Rekordniveau.

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist das eine Steigerung um ein Drittel. Laut Willi Berchtold, Präsident des Bundesverbands Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM), wird die Downloadbranche damit zu einem "Standbein".

64 Prozent der Käufer von Musikdownloads sind männlich. Die Preise sanken von durchschnittlich 1,89 Euro auf 1,79 Euro pro Download. Dabei wurden mehrere Songs, die als Album heruntergeladen wurden, als ein Download gezählt.


WebReporter: HolyLord99
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Million, Musik, Umsatz, Höchstwert
Quelle: de.internet.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google reduziert zum Black Friday & Cyber Monday viele Angebote im App-Store
Fahrdienst-Vermittler Uber verschwieg Diebstahl von 50 Millionen Kundendaten
Bundesgerichtshof geht Paypal-Käuferschutz zu weit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.09.2006 11:08 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
immer noch: viel zu teuer.

Da ripp ich mir das doch lieber in gleicher Qualität aussm Webradio.
Zum Beispiel hier
->http://board.radio-morituri.de/...
Und hier
->http://www.shoutcast.com/...
http://www.united-mutations.info/

Gesetze und Preise die Aufgrund von Gier entstanden,sind nicht zu befolgen bzw. zu bezahlen.

Mfg jp
Kommentar ansehen
18.09.2006 12:56 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@leslie: auch wenn wir sonst nicht einer Meinung sind aber hier stimme ich zu ;)

Früher nahm man auch die Sachen aus dem Radio auf mit Kassette, zahlen tun wir dafür eh die GEZ Gebühr und Gema.

Also warum auch nicht heute ;)
Kommentar ansehen
18.09.2006 13:14 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ summertime ;-): Zitat:
Also warum auch nicht heute ;)

Weil wir im totalem Kapitalismus leben wo man alles am liebsten doppelt und dreifach zahlen soll.

Und dann natürlich nicht kopieren,weitergeben.
Künstler(wenn man sie dann so nennen kann)
die ihre Musik in DRM anbieten sind verachtungswürdig.

Die Künstler sollen ihre Musik direkt vermarkten ohne die dazwischengeschaltete Musikmafia die die Künstler nur verarscht.

Mfg jp

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Augsburg: Gastwirtin verzweifelt an rabiaten Gästen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?