18.09.06 10:40 Uhr
 807
 

Porsche will keine Dieselmotoren in seinen Fahrzeugen anbieten

Pressechef Anton Hunger gab bekannt, dass es bei Porsche keine Dieselmotoren geben wird. Es gab immer wieder Spekulationen über einen Dieselantrieb im Geländewagen Cayenne.

Nachdem auch Audi den Bau eines V12-Selbstzünders bekannt gab, wurden die Vermutungen, dass Porsche folgen könnte, erneut angeregt. Denn da Porsche größter Anteilseigner bei VW ist, hätte man dadurch auf den Motor möglicherweise zurückgreifen können.

Dieser Motor hat 368 kW/500 PS mit einem Drehmoment von 1.000 Nm. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 250 km/h und ist elektronisch abgeriegelt. Bei Porsche wird derzeit an einem Hybridmodell gearbeitet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ringella
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Porsche, Diesel, Fahrzeug
Quelle: auto-presse.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Gesetz verabschiedet: Führerscheinentzug bei Straftaten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.09.2006 09:21 Uhr von ringella
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es wäre sicher nicht schlecht wenn auch Porsche bei manchen Modellen auf einen Dieselmotor zurückgreifen würde. Denn bei einem Geländewagen braucht man vorallem ein hohes Drehmoment und das hat eben ein Dieselmotor.
Kommentar ansehen
18.09.2006 11:38 Uhr von nitram-de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke der Cayenne hat mit den aktuellen Motoren schon ausreichend Drehmoment und bei der Vorstellung von Dieselmotoren bei Porsche stellen sich bei mir die Nackenhaare auf. Warum nicht gleich einen Diesel-Ferrari oder Lamborghini? Immer daran denken ... das Ohr fährt mit :-)
Kommentar ansehen
18.09.2006 12:27 Uhr von bmw320
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nitram: porsche-diesel gabs schon mal:
http://www.home-of-porsche-diesel.de/

Und Lamborghini-Diesel gibts noch:
http://www.samedeutz-fahr.com/...

;)
Kommentar ansehen
18.09.2006 13:38 Uhr von nitram-de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bmw320: sehr witzig!
Die Traktoren kenne ich natürlich aber ich dachte wir reden hier von Autos.
Vielleicht hätte ich mich etwas genauer ausdrücken sollen. Beim Lesen des Beitrages habe ich an einen 911er mit Dieselmotor gedacht und sowas kann und will ich mir nicht vorstellen.
Kommentar ansehen
18.09.2006 13:48 Uhr von videofreak1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so ein quatsch! dieses jahr hat in le mans ein diesel gewonnen und zwar haushoch. die diesel-technik ist der benzin-technik überlegen, die autos sind stärker und die geräuschkulisse kann man ändern. bei porsche gibts spezielle sound-designer für das röhren, die würden auch einen diesel so hinbekommen, daß er sich wie jeder "normale" porsche anhören würde.
Kommentar ansehen
18.09.2006 14:51 Uhr von maglion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ videofreak1: Das mit LeMans stimmt zwar, ABER Du weißt anscheinend nicht, weshalb die Diesel konkurenzfähig waren.

Ich sage es Dir, das Reglement für den Diesel wurde so ausgelegt, dass er konkurenzfähig sein konnte. Audi hatte als erster nur das Glück, dass die "Erfinder" des Reglements Audi unterschäzt haben.

Diesefahrzeuge, werden auf Dauer wohl eh wirtschaftlich uninteressant werden, da sich der Dieselpreis, dem Benzinpreis immer mehr nähern wird (siehe Österreich oder Schweiz). Schon jetzt sind für viele Autofahrer, die Diesel unwirtschafftlich.

Z.B. die FSI-Technik von VW, ist da wesentlich vielversprechender.

Zum Thema:
Für mich muß ein Sportwagen leicht sein und hoch drehen können. Ein Diesel mag zwar recht flott sein, aber ein vergleichbar aufwendiger Benzin-Motor ist deutlich leistungsfähiger und sportlicher.

Ich möchte mal einen 100kg schweren Dieselmotor sehen, der 1000 PS leistet - das ist beim Benziner heute schon, natürlich ohne Turbo, kein Problem (Motorsport).
Kommentar ansehen
18.09.2006 15:02 Uhr von Nickolaus87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sprit: dafür verbraucht ein Benziner doppelt so viel wie ein vergleichbarer Diesel. Bei nem Sportwagen macht das vllt noch nicht so viel Sinn, da ein Benziner erwiesenermaßen agiler ist aber im Cayenne würde ein Diesel sehr gute Arbeit leisten, denke ich.
Ein Bekannter hat den Cayenne, das Ding schluckt wie ein Elch...
Kommentar ansehen
18.09.2006 15:09 Uhr von maglion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nickolaus87: Dann lieber Hybrid.
Kommentar ansehen
18.09.2006 15:41 Uhr von Iceman05
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Porsche mit Dieselmotor: ist wie Hotdog mit Tofu-Würstchen.

Geht auch, vielleicht auch nicht schlecht, aber bei mir stehen bei dem Gedanken die Zehennägel einzeln auf!
Kommentar ansehen
18.09.2006 15:46 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wäre auch: ganz schöner Schwachsinn. Ein Porsche mit Diesel ist wie ein Ferrari mit Erdgasantrieb. Unsinn.
Kommentar ansehen
18.09.2006 15:59 Uhr von Petty EUR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Macht sinn: Unternehmerisch macht es sinn. Porsches Hauptabsatzmarkt wird die USA sein. Dort ist Diesel nicht sonderlich beliebt.
Außerden wäre die Welt schlecht dran, wenn alle Autos mit Diesel fahren würden. Zwar würden die Autos zusammen weniger verbrauchen, aber die Dieselölmengen würden hinten und vorne nicht ausreichen. Denn nicht nur Autos verbrauchen Diesel, auch Züge, LKWs und vor allem Heizungen !
Außerdem, wo sollen wir mit all dem Benzin hin, wenns keiner mehr verbraucht? Denn Benzin wird so oder so hergestellt. Das wäre dann quasi ein Abfallprodukt der Petrochemie
Kommentar ansehen
18.09.2006 18:34 Uhr von maglion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hostmaster: Ein Hochdrehzahlmotor macht einfach mehr Spaß.;-)
Kommentar ansehen
18.09.2006 18:52 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
3 Liter Porsche lol
Kommentar ansehen
19.09.2006 02:16 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@alle: wer sich einen porsche kauft, schaut denk ich nicht unbedingt auf den spritverbrauch.
Kommentar ansehen
19.09.2006 08:50 Uhr von kratz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig so! wir brauchen nu wirklich nicht noch mehr von diesen stinkenden Heizölkarren (und schon gar nicht von Porsche). Auf der Autobahn stehen sie einem nur im Weg, wenn man ihnen zu dicht auffährt versuchen sie, wie ein Tintenfisch in ner schwarzen Wolke zu verschwinden (wenn sie es ja wenigstens schaffen würden...) und warten sie z.B. vor einer Ampel, grenzt das an akustischer Umweltverschmutzung.
Kommentar ansehen
19.09.2006 12:09 Uhr von rainer007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kratz: Genau.. geb ich dir vollkommen recht ;-) Das schlimme ist, dass sie denken sie würden schnelle Autos fahren und sich dementsprechend Verhalten. Von der Umweltverschmutzung mal ganz abzusehen. Wäre Dieselfahren nicht subventioniert, würde es davon auch deutlich weniger geben.. wenn man nur bedenkt, dass Diesel in der Herstellung auch noch teurer ist als Benzin.

Zum Porsche:
Ein Porsche mit Diesel ist ja eine grausame Vorstellung. In einem richtigen Sportwagen hat so ein nagelndes Etwas nix verloren.
Kommentar ansehen
21.09.2006 14:35 Uhr von -RockyTR-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
euch ist schon klar: das der Cayenne über 60 liter säuft !
Na türlich nur wenn ma ein bisschen aus Pedal drückt aber ds ist echt zu viel. Unser alter Carrera 3.2 säuft auf rennstrecke knapp 25 Liter auf 100km . Der 996 Turbo 45 Liter (auf 100km).
Kommentar ansehen
21.09.2006 23:33 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja Sportliches Auto und Diesel passt halt nicht ganz so gut:-(

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?