18.09.06 10:17 Uhr
 114
 

Die Riesenmaschine: Ein Weblog der kritischen Begeisterung über den Fortschritt

Das Weblog "Die Riesenmaschine" wurde dieses Jahr mit dem Grimme-Online-Award ausgezeichnet. "Das brandneue Universum", so sein Untertitel, informiert nicht nur über neu Entdecktes oder Erfindungen, sondern bringt auch zum Nachdenken.

Die Autoren, die zum Blog beitragen, bereichern die Leserin und den Leser unter anderem mit Essays über ein Fußballtrikot, das schnell die Farbe wechselt, wenn der Gegner sich daran festhält oder eine Mikrowelle, die erkennt, wann das Essen gar ist.

Um bei der "Riesenmaschine" bloggen zu können - unter den Autoren sind nicht nur Journalisten, sondern auch Wissenschaftler - muss man eingeladen werden. Die Maschine will den "Weltkonsumenten" kritisch für den Fortschritt begeistern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: la_iguana
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Riese, Fortschritt
Quelle: www.ftd.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Social-Media-Nutzer trotzen Terror mit Flut von Katzenbildern
Urteil: Internet-Werbeblocker sind zulässig
Donald Trump verliert Markenrechtsstreit gegen Musik-App "iTrump"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.09.2006 03:24 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also nichts für fortschrittfeindliche Seelen? Diese können natürlich das Weblog trotzdem besuchen um sich zu informieren - oder überzulaufen.
http://riesenmaschine.de/
Kommentar ansehen
18.09.2006 11:16 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geil: Meine Seele freut sich schon. ;-)))

Mfg jp
Kommentar ansehen
18.09.2006 14:48 Uhr von polemikado
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
toll, dass man eingeladen werden muss ein guter Mechanismus, um die Qualität der Artikel sicherzustellen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?