17.09.06 17:16 Uhr
 1.932
 

Umfrage: Fremdgeher würden gerne treu sein

Das Magazin "Focus" berichtet, dass bei einer Umfrage der Universität Göttingen, bei der 2.600 untreue Männer und Frauen befragt wurden, 80 Prozent angaben, dass sie gerne treu wären.

Weiter ergab die Umfrage, dass ebenfalls 80 Prozent der Untreuen fremd gegangen sind, da sie sexuell unzufrieden waren.

Hingegen ist der One-Night-Stand nicht sonderlich beliebt. Nur zwölf Prozent der Frauen und 15 Prozent der Männer betrügen ihren Partner auf diese Weise. Bei rund 90 Prozent der Befragten dauerte die Affäre mindestens einen Monat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Umfrage
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spenderherz von deutschem Sportler: 67-jährige Brasilianerin bei Straßenlauf dabei
Nicht die Partei der Akademiker: Diese Menschen haben die AfD gewählt
London: Wieder wurde ein Fettberg in Kanalisation gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.09.2006 20:01 Uhr von ferrari2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch mal interessant: zu wissen, woran das Fremdgehen wohl liegt :)
Wie sich der Partner wohl fühlt, wenn er das mitkriegt... das möchte ich lieber nicht erleben, noch selber tun.
Kommentar ansehen
17.09.2006 20:25 Uhr von ferrari2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch mal interessant: zu wissen, woran das Fremdgehen wohl liegt :)
Wie sich der Partner wohl fühlt, wenn er das mitkriegt... das möchte ich lieber nicht erleben, noch selber tun.
Kommentar ansehen
17.09.2006 22:00 Uhr von Spaßbürger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja klar! So ein Schwachsinn!

Habe schon mit ein paar Leuten geredet die ihre Partner betrogen haben. Dieses "ich wär so gerne treu aber ich schaff es nicht" ist doch nur um sich als das Opfer darzustellen.
Kommentar ansehen
18.09.2006 09:12 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fremdgehen bzw. Seitensprung fängt in Kopf an und treue ebenso und ist das ergebnis dessen das man sich so dafür entschieden hat.

man ist treu oder gar nicht, eine entscheidung fürs leben.

mfg

Deniz1008

Kommentar ansehen
18.09.2006 12:00 Uhr von asmodai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentare: Wenn man Eure bescheurten Kommentare hier ließt, könnte man zu der Auffassung gelangen SSN besteht nur aus pubertierenden BRAVO-Lesern.

deniz: "man ist treu oder gar nicht, eine entscheidung fürs leben." Toll.. in welchem Buch hast Du denn das gelesen? *lacht

Spaßbürger: "Habe schon mit ein paar Leuten geredet die ihre Partner betrogen haben. " Vor dem Spiegel? *gg Dann häng hier wenigstens nicht den Moralapostel raus.. das sind meist die Schlimmsten!

bonsai: "Anstatt von Bett zu Bett zu hüpfen einfach mal daheim das "Prob" ansprechen"
Schön, dass Du uns diesen schlauen Tipp gegeben hast. Wären wir nie darauf gekommen. Problem gelöst! Mann bist DU naiv!
Kommentar ansehen
18.09.2006 12:17 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bonsaitornado: damit ist das problem nicht gelöst.

eine frau die wenig spaß am sex hat wird deshalb nicht zur nymphomanin und ein mann der lieber in die kneipe geht wird sich auch nicht ändern.

erstes selbst erlebt.

außerdem bin ich allen meinen mädls treu :-))
Kommentar ansehen
18.09.2006 12:26 Uhr von asmodai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vst: ^5 :-) Wenigstens einer, der weiß, wovon er redet!
Kommentar ansehen
18.09.2006 15:04 Uhr von adsci
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
liebe > sex: natürlich ist es so "einfach".

fremdgehen wegen sexueller unzufriedenheit ist KEINE ausrede. was wäre wenn der partner durch einen unfall keinen sex mehr machen kann? jemand der einen anderen menschen liebt würde auch damit klarkommen. nur menschen denen es um sex geht und nicht um den menschen haben mit sowas probleme.

und auch kneipenmänner und keine-lust-auf-sex-frauen (und auch männer) sind keine hoffnungslosen fälle. auch hier kann reden helfen. entweder man verzichtet komplett auf sex erstmal, macht es dem partner zuliebe, probiert neue dinge aus oder man macht was ganz anderes aus, zb auch eine medizinische/psychologische beratung. all das macht natürlich auch nur wieder sinn, wenn man den partner liebt.

ich empfinde viele dinge die man mit dem partner unternehmen kann viel befriedigender als sex. in der partnerschaft und in der liebe hat sex eine wichtige rolle, aber keine entscheidende. falls allerdings jemand unzufrieden ist muss man drüber reden. und wenn man mit dem partner über dinge reden kann, über die man mit niemand sonst reden kann ist das zb viel mehr wert als guter sex...

naja, manche haben ihre prioritäten wahrscheinlich nunmal ganz woanders.
Kommentar ansehen
18.09.2006 15:49 Uhr von realcaleb
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
One night stand Als würde man die Beziehung wegen einer Dahergelaufenen aufs Spiel setzen...

Fremdgehen ist eh nur was für die Unterschicht.
Kommentar ansehen
18.09.2006 15:56 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nachdem das vorher etwas flapsig rüberkam: bonsaitornado1
>Aber was ist denn mit den anderen Eigenschaften, die eine Beziehung zu einer Beziehung machen? Zuverlässigkeit usw. Muss man sowas auf´s Spiel setzen nur weil in Sachen Libido kein Konsens gefunden werden kann?<
Nein. Natürlich nicht.
Aber meist geht es doch nicht nur um sexuelle Differenzen.
Das ist doch normalerweise der letzte Tropfen der das Fass zum überlaufen bringt.
Außerdem geht bei Frauen die Lust an Sex oftmals verloren, wenn der Rest der Beziehung nicht stimmt.
Also ist fehlender Sex meiner Meinung nach nicht schuld am Fremdgehen, sondern das Ergebnis einer problembelasteten Partnerschaft.
Kommentar ansehen
18.09.2006 16:27 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sind 2 paar Schuhe: Fremdgehen ist genau das Gegenteil von treu.
Entweder tut man das eine oder das andere.
Beides ist unmöglich.
Kommentar ansehen
18.09.2006 16:40 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
heut gibts wieder was zu lachen: Fremdgehen ist eh nur was für die Unterschicht.

:-))
Kommentar ansehen
18.09.2006 17:29 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bonsaitornado1, adsci und realcab: Hübsch s/w, Eure Welt. :-)

@bonsaitornado1: Du hast schon recht mit dem Reden. Am besten wär´s natürlich, man redet mit dem Partner und erklärt ihm, dass man ergänzend Sex mit jemand Drittem hat.
Die Fantasien müssen ja nicht mal abgedreht sein, aber schon wenn der eine mehr auf wildes Toben und Oralsex steht, der andere aber auf stillen Blümchensex nach Muster, hilft kein Gespräch. Sex dem Partner zu Gefallen hilft ja nicht weiter, denn der spürt, dass da nur guter Wille, aber keine Leidenschaft hinter steckt.

Also ist es sinnvoll, die Art von Sex, die man gerne hätte, woanders zu suchen, so wie man ja auch mit jemand anderem Tennis spielt, wenn der eigene Partner lieber golft.
Denn: Ganz richtig, Sex ist nicht alles in der Partnerschaft und wem die Partnerschaft was bedeutet, der wird sich sicherlich auch mit so einer "Aussenlösung" anfreunden können.


@adsci: Wenn ich nach einem Unfall meinem Partner keinen Sex mehr bieten könnte, wäre das erste ein Gespräch mit ihm, wo und wie er den gewohnten/benötigten Sex ohne mich bekommt.
Gerade wenn mir an der Partnerschaft was liegt, muss ich wohl oder übel einsehen, dass mit dem Unfall/der Krankheit auch die wahrscheinliche Notwendigkeit eines sexuellen Hausfreundes einhergeht, denn ich will meinem Partner ja nichts vorenthalten, ode rmit meinem Unzulänglichkeiten belasten.


@realcab: Soso...
Grundkurs für Möchtegern-Aristokraten absolviert, was?
Der Grund dafür, dass es das in gehobenen Kreisen nicht gibt, ist der, dass man es da nicht "fremdgehen" nennt. :-)

Nur, der Partner sollte es wissen, da stimmen wir überein, Tornado.
Kommentar ansehen
18.09.2006 18:17 Uhr von LittleBlackAngel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
männer sind zum großen teil selbst schuld.......das fängt erst im kopf an.....geht mit pornos und selbstbefriedigung weiter....und dann gehen sie fremd......hab ich selbst schon mitbekommen.....ist nicht gerade toll.....und darauf achten, ob die freundin sich in der beziehung noch wohl fühlt macht auch keiner.....ihr habt doch fast alle das selbe problem....REDEN......und ja, ich bin in meiner beziehung mit meinem freund sehr glücklich, weil wir sehr viel miteinander reden.....
Kommentar ansehen
18.09.2006 22:04 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@LittleBlackAngel: Ich bin auch einer von denen,. die sich mit Gesprächen viel Mühe geben, aber trotzdem wirst Du ´ne Menge Fälle finden, wo Du damit nicht weiter kommst.

Und es sind im Gegenteil weniger die Männer, die nicht über ihre Fantasien und Wünsche sprechen, sondern die Frauen.

Hast Du mein Posting über Deinem gelesen?
Ist vielleicht ein Anstoss.
Kommentar ansehen
19.09.2006 02:23 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum: sind sie dann nicht einfach treu?? das liegt doch nicht in den genen so dass man fremdgehen muss...
Kommentar ansehen
19.09.2006 11:04 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nochmal: bonsaitornado1
>Wer den Unterschied zwischen Liebe und Sex nicht begriffen hat, kann natürlich auch nicht zwischen Ursache und Wirkung differenzieren.<
Das sind doch zwei paar Stiefel.
Liebe und Sex sind Gefühlssache, Ursache Wirkung Logik.
Außerdem wird dem Sex zuviel Bedeutung beigemessen.
Nicht dem Sex in der Partnerschaft, dem wird meist zu wenig Bedeutung beigemessen, sondern dem Sex außerhalb der Partnerschaft.
Ich möchte es kurz mit einem von mir gewandelten Zitat von Erich Kästner verdeutlichen. E.K. sagte dies in einem seiner Kinderbücher (fliegende Klassenzimmer oder Emil weiß nicht mehr) allerdings mit Mut und Schlauheit.
"Sex ohne Liebe ist Unfug, Liebe ohne Sex ist Quatsch"
Der Mensch kann sehr gut mehr als eine Person lieben und mit ihr Sex haben. Solange alle damit leben können.

Und wenn für dich nur die Zweierbeziehung in Frage kommt ist das deine Sache und die deiner Partnerin.

Wenn meine Freundin und ich nicht der Meinung sind ist das allein unsere Sache.


LittleBlackAngel
>männer....<
allein das ist schon falsch. Menschen wäre hier das richtige Wort gewesen.
Natürlich fängt es im Kopf an, aber Selbstbefriedigung ist ein ganz normales Bedürfnis und hat mit Fremdgehen soviel zu tun wie Holland mit Berg steigen, wie Lichtenstein und Meeresstrand.

Und warum sind immer die Männer schuld, können nicht auch die Mädls schauen ob sich die Männer in der Partnerschaft wohlfühlen?

Was Schuld ist? Die unterschiedlichen Bedürfnisse von Mann und Frau. Und wenn die Partner es nicht schaffen dem andern zu sagen oder zeigen was sie brauchen und die Partner nicht in der Lage sind dem andern zu geben was dieser braucht ist die Partnerschaft am Ar...
Egal ob Mann oder Frau.
Kommentar ansehen
20.09.2006 22:20 Uhr von Kandis2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bonsaitornado1: für dich scheint es nur schwarz oder weiß zu geben. Es gibt aber auch viele Schattierungen dazwischen. Vielleicht vermagst du nachzuvollziehen, dass man einen Menschen über alles lieben kann, weil man sich zu ihm hingezogen fühlt, weil es einfach schön ist, mit dem Partner zusammen zu sein. Aber wenn das sexuelle nicht in Ordnung ist, fehlt ein wichtiger Bestandteil. Ich bin der Meinung, dass man selten das Glück hat, dass *wirklich* alles zusammen passt. Und in solchen Situationen holt man sich manchmal das, was einem fehlt. Aber besser macht es das Ganze nicht!!! Es zerstört, wenn man den anderen wirklich liebt!

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

B.o.B. glaubt immer noch die Erde sei flach - und will es beweisen
flumpool kündigen neue Single an
Microsoft-Gründer Bill Gates jetzt mit Android-Smartphone unterwegs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?