17.09.06 17:10 Uhr
 1.161
 

Leipzig: Mutmaßlicher Mörder von Rätzlingen tot aufgefunden

Die Polizei in Leipzig hat am Donnerstag in einem Kleinbus einen Toten entdeckt. Eine gerichtsmedizinische Untersuchung konnte die Todesursache klären - der Mann ist verblutet, weil er sich die Pulsadern aufgeschnitten hatte.

Inzwischen geht die Polizei davon aus, dass der Tote der gesuchte mutmaßliche Mörder einer getöteten 25-Jährigen aus Rätzlingen (Ohrekreis) ist. Eine DNS-Analyse soll endgültig die Identität des Toten klären.

Das Opfer war Anfang September leblos aufgefunden worden. Man hatte der Frau den Schädel eingeschlagen. Als Täter wurde der jetzt gefundene Tote vermutet - der Kleinbus, in dem man seine Leiche entdeckte, war auf seinen Namen zugelassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Leipzig, Mörder
Quelle: www.mz-web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Haftstrafe: Rapperin Schwester Ewa geht wegen Urteil in Berufung
Mädchen mit Auto gerammt und missbraucht: Flüchtling festgenommen
München: Frau vergisst Hund auf Balkon, der in Hitze qualvoll verdurstete

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.09.2006 17:27 Uhr von Robster666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vermutlich mutmaßlicher? Doppelt gemoppelt hält besser, was?
Kommentar ansehen
17.09.2006 18:18 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn ers wirklich ist spart das dem staat viel: geld un er machts bestimmt nicht wieder von daher konnt es nicht besser kommen .
Kommentar ansehen
17.09.2006 20:14 Uhr von Elle_HHM
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Info: das Fahrzeug stand seit 14 Tagen auf dem Parkplatz eines Kaufhauses

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?