17.09.06 10:58 Uhr
 2.743
 

Anna Nicole Smith lässt toten Sohn von umstrittenem Gerichtsmediziner untersuchen

Der am 10. September verstorbene Sohn von Anna Nicole Smith, Daniel Smith, wird von dem umstrittenen Pathologen Cyril Wecht (75) untersucht werden. Dies bestätigte Wecht der amerikanischen Nachrichtenagentur AP.

Umstritten ist dieser Pathologe deshalb, weil er sich demnächst vor Gericht verantworten muss. Er soll Angestellte der städtischen Gerichtsmedizin für seine eigene Praxis eingesetzt haben.

Wecht ist in den USA oft als Kommentator im TV zu sehen und war auch an den Ermittlungen zum Tod von Elvis Presley beteiligt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: wuschelkuschel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Sohn, Anna Nicole Smith
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.09.2006 14:48 Uhr von heinerhempel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwie: irritiert mich die Überschrift. Als ich gelesen habe das der Pathologe umstritten sei dachte ich das seine Untersuchungsmethoden und seine Schlußfolgerungen fragwürdig sind. Nicht das er wegen anderen Dingen in die Schußlinie geraten ist. Da werden Dinge miteinander vermischt die man aus meiner Sicht getrennt behandeln sollte. Weil sein Ruf als Pathologe scheint unangetastet gut zu sein.
Kommentar ansehen
17.09.2006 14:54 Uhr von Phoenix87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dem schließe ich mich an! Reißerische Überschrift, um Leser zu gewinnen...
Kommentar ansehen
18.09.2006 00:51 Uhr von machisma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich schliesse mich auch an: obwohl ich nichts weiter unterstellen will.
klingt aber trotzdem so, als würde der pathologe ein schwein aus dem bauch des verstorbenen ziehen und es mit vitaminen gesundfüttern. oder so.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?