17.09.06 09:17 Uhr
 1.248
 

Tod am Matterhorn: Zwei polnische Bergsteiger abgestürzt

Zwei junge Bergsteiger (24 und 25 Jahre) aus Polen kamen bei ihrer Tour zum Gipfel des Matterhorns ums Leben. Auf einer Höhe von etwa 3.400 Metern über Meer stürzten sie an der Ostwand in eine so genannte Couloir, eine mit Eis und Schnee gefüllte Rinne, ab.

Die beiden Bergsteiger waren von zwei Frauen begleitet worden. Die Bergsteigerinnen mussten drei Tage bei Kälte ausharren, bevor sie nach einem Helikoptereinsatz gerettet und mit Erfrierungen in ein Krankenhaus gebracht wurden.

Auch die toten Bergsteiger, denen ihre schlechte Ausrüstung zum Verhängnis geworden war, wurden von einer Helikopterbesatzung der Air Zermatt geborgen. Warnungen über negative Wetterprognosen hatten die Polen angeblich ignoriert.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Police Academy"-Regisseur Hugh Wilson im Alter von 74 Jahren verstorben
Dresden: "Gruppe Freital" als terroristische Vereinigung eingestuft
Bamberg: Flüchtlinge wollen Forderungen durch Demo untermauern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.09.2006 11:55 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer sich in Gefahr begibt Mangelhafte Ausrüstung und dann noch den Wetterbericht ignoriert - da braucht man sich über so einen tragischen Ausgang nicht zu wundern.
Bergsteigen ist eben was anderes als Bergwandern! Da sollte man die nötige Erfahrung, die richtige Ausrüstung und die entsprechende körperliche Fitness haben. Sonst kann so ein Ausflug schnell tödlich enden.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein
Netzagentur: Internetanschlüsse viel langsamer als von Anbietern behauptet
Einlass nur für Frauen bei kommender K.I.Z.-Tour


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?