16.09.06 20:04 Uhr
 1.939
 

Umfrage-Ergebnis: Fast die Hälfte der Franzosen will Todesstrafe wieder einführen

Vor 25 Jahren wurde in Frankreich die Todesstrafe abgeschafft - einer Umfrage zufolge wollen momentan 42 Prozent der Franzosen, dass diese wieder in Frankreich eingeführt wird.

Die Umfrage erstellte das Meinungsforschungsinstitut TNS Sofres, welches die Ergebnisse am Samstag publik machte. Zum Thema Todesstrafe hatte man am 13. und 14. September 1.000 Personen im Erwachsenenalter befragt.

52 Prozent der Bevölkerung waren gegen eine Wiedereinführung und sechs Prozent hatten keine Meinung zu dem Thema. Unter den Sympathisanten der rechtsextremen Parteien stimmten 89 Prozent für eine Wiedereinführung der Todesstrafe.


WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Umfrage, Ergebnis, Todesstrafe, Franzose
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

35 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.09.2006 20:08 Uhr von lawrenson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Umfrage würde wohl: bei uns nicht anders ausgehen, denke ich
Kommentar ansehen
16.09.2006 20:14 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bei uns nicht anders. Dazu wiedereinführung des Prangers, steinigen von untreuen Frauen und die Hinrichtungen natürlich öffentlich im Stadion.

Wenn man ie Umfrage bei SSN gemacht hätte, wären es bestimmt um die 80 Prozent.
Kommentar ansehen
16.09.2006 20:39 Uhr von Max91
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist ja mehr als erschreckend...
Kommentar ansehen
16.09.2006 20:56 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
erschreckend? ich denke wir werden morgen über die wahlergebnisse erschrecken und dann zu der überzeugung kommen daß bei uns das umfrageergebnis bei weit über 60 % zustimmung liegen würde.
Kommentar ansehen
16.09.2006 20:56 Uhr von stekemest
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
etwas einseitig da man bei dieser Umfrage nur die Möglichkeiten "Todesstrafe Ja" und "Nein" hatte. Interessanter - und sinnvoller - wird die Diskussion, wenn man sich darüber unterhält, unter welchen Umständen sich die Leute eine Todesstrafe vorstellen könnten (Massenmörder etc.). Nur wenige Leute sind generell gegen eine Todesstrafe, was aber nicht heißt, dass man diese sofort als inhumane Mittelaltermenschen verurteilen muss.
Ich persönlich könnte mir die Todesstrafe bei besonders grausamen Verbrechen durchaus vorstellen. Ich will damit aber keine Diskussion über das Für und Wider dieser Strafe anfangen.
Kommentar ansehen
16.09.2006 21:02 Uhr von Us-Diego
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meinung heißt nicht Wissen..... und das heißt nur weil die eine Umfrage machen wo so und soviele dafür sind, müssen die des teil noch lange net einführen.
Kommentar ansehen
16.09.2006 21:22 Uhr von la_frog
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@: stekemest: Eine Grundsatzdiskussion ist überhaupt nicht von Nöten,
mir reicht es wenn DU verbindliche Regeln aufstellen kannst wann nach Deiner Meinung Jemand im Auftrag der Gerechtigkeit ermordet werden darf, evtl. kannst Du das Thema noch um das "wie" erweitern.


Beste Grüße
Kommentar ansehen
16.09.2006 21:53 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gute Nachricht: für die Gegner der Todesstrafe; immerhin haben diese 10% mehr auf ihrer Seite als die Befürworter....
Kommentar ansehen
16.09.2006 21:54 Uhr von am92
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sollte man in deutschland auch wieder einführen ganz besonders, für vergewaltiger, kindesentführer, terroristen!
Kommentar ansehen
16.09.2006 21:57 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich währ auch dafür: leider liegen die gerichte viel zu oft daneben und solche fehler währen nur schwer zu beheben .
Kommentar ansehen
16.09.2006 22:00 Uhr von ishn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Komisch In diversen Foren ich will da jetzt keines extra erwähnen sind es gerade die Todesstrafengegner die am lautesten nach dem Henker ... ähhh Moderator schreien um einen User hinzurich.... ähhh löschen.
Aber ich bin überzeugt dies auch nur zu einem höheren Zweck !
Kommentar ansehen
16.09.2006 22:58 Uhr von galgo espagnol
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vive la Guillotine !!! vielleicht sollte die katholische kirche auch wieder hexenverbrennungen in ihr programm
aufnehmen und die senderechte versteigern {/ironie]

zum thema -
todesstrafe hat keinerlei abschreckende wirkung
und in amerika haben die todeskanditaten
rein zufälligerweise meistens
diesselbe hautfarbe wie die von amerika
früher "importierten" sklaven aus afrika :(((

shame on manchild....
Kommentar ansehen
16.09.2006 23:05 Uhr von handels buffy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin auch dafür -owt-: -owt- (Ohne Weiteren Text)

ich brauche keine großen Worte
Kommentar ansehen
16.09.2006 23:10 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist zwar nicht extrem wichtig, aber sollte es im Titel nicht heißen:" ....Fast die Hälfte .... WILL Todesstrafe wieder einführen"
Die Hälfte will,
oder die Hälfte wollen?
Kommentar ansehen
16.09.2006 23:11 Uhr von deafener
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Denkt doch bitte: auch mal an die Opfer diese Mörder +..., die dann evtl. ein ganzes Leben behindert sind. Die Mörder können sich bei Todesstrafe doch relativ human aus dem Leben verabschieden und ersparen der Gesellschaft dabei noch für vieles ihrer Taten aufzukommen!. Und es wird ganz nebenbei dem Sühnegedanken Rechnung getragen!
Kommentar ansehen
16.09.2006 23:25 Uhr von nirvana4ever
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum erschreckend?: ich bin sicher nicht strikt gegen eine wiedereinführung der todesstrafe, nur müssen die umstände genau passen. Also es müsste alles 100 prozentig bewiesen sein und sie gilt auch nur bei massenmördern und mördern von kindern.
Kommentar ansehen
16.09.2006 23:48 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
deafener: Mittelalterliches Denken?

In keinem Land, in dem es die Todestrafe gibt, wird meiner Meinung nach vom Gesetz her die Todestrafe mir Sühnegedanken gerechtfertigt.

Und wenn du, der in einem zivilisierten Land lebt, solche Gedanken, nur so "ganz nebenbei" hat, solltest du dir ernsthaft Sorgen machen.
Kommentar ansehen
17.09.2006 00:08 Uhr von P. Panzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe vorhin gelesen das wenn man bei SSN eine Umfrage dazu startet, das etwa 80% der Leute hier für Ja tippen.

Jetzt bin ich dafür das wir eine Umfrage starten:-)

Kommentar ansehen
17.09.2006 00:22 Uhr von PhoenixY2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Todesstrafe ist ein hartes Thema...

Einerseits denke ich sie würde mit Sicherheit abschrecken, andererseits denke ich sie wäre zu locker?

Ich mein wenn jemand kleine Kinder vergewaltigt, oder überhaupt Frauen vergewaltigt, meiner Meinung nach werden diese viel zu leicht bestraft.

Kommen nahc 15 Jahren wieder auf freien Fuß und dann? Zu min. 60% ist es so dass sie sich ein nächstes Opfer suchen (hatten wir ja bereits öfter)..

Andererseits haben Steuerhinterzieher oftmals ide gleiche Strafe (wo steht das in Relation? Kindervergewaltigung ist gleich schlimm wie wenn einer Steuern hinterzieht? Geld ist mehr wert als ein Leben eines kleinen Kindes???)

Meiner Meinung nach Todesstrafe ok, aber auch nur wenn man es absolut 100%ig und ohne jeden Zweifel beweisen kann dass der angeklagte Täter auch der Täter ist.
Kommentar ansehen
17.09.2006 00:28 Uhr von PhoenixY2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
achja hab ich vergessen warum die Todesstrafe zum Teil zu locker ist?

Ein Leben eines Kindes ist für den Rest des Lebens eine Höllenqual. Und für den Vergewaltiger? 2 Monate Todesängste und gut ist, dann ist er erlöst. Wo steht auch das in Relation?

Und falls jemand kommt mit Sensationslust: Kann ruhig mit Aussschluss der Presse veranstaltet werden. Wer sowas miterleben will ist meiner Meinung nach eh pervers.

Ich finde nur dass es nicht wirklich sein muss solche Leute nach ein paar Jahren erneut in die Gesellschaft zu lassen.(Beispiel der Kanibale letztens: Paar Jahre Knast und er wäre danach reich gewesen, falls er seine Geschichte im TV vermarktet hätte wie es haufen Anfragen gegeben hätte. Jemanden auf bestialische Weise töten, ein paar Jahre Knast und dann Reichtum? Hallo wo leben wir eigentlich?)
Kommentar ansehen
17.09.2006 00:49 Uhr von Karl der Krasse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Todesstrafe Angenommen jemand tötet einen unschuldigen Menschen. Muss man sich dann auf die selbe Stufe stellen wie der Mörder? "Wer bei sowas dabei sein will ist eh pervers"... Der Kerl der die Mörder dann ermorden muss, ist entweder ein "Perverser" oder jemand der seines Lebens nicht mehr froh wird.
Ich finde ausserdem das man dem Mörder damit einen Gefallen tut. Also ANGENOMMEN ich hätte einen Menschen getötet, was ich natürlich nie machen würde, dann würde ich mich danach doch eher umbringen als für Jahre eingelocht und hinterher aus der Gesellschaft ausgeschlossen zu werden, oder? So nimmt man ihnen nur die Strafe die sie verdienen, nämlich über Jahre eingesperrt zu sein und über ihre Tat nachdenken zu müssen. Wenn sie einem Kind etwas angetan haben werden die Mitinsassen womöglich nochmal ein wenig schlechter auf sie zu sprechen sein.

Achja, und zu den Rückfallquoten... Soweit ich weiß sind die bei uns sogar niedriger als in den USA, die ja bekanntlich hin und wieder einen Mörder grillen...


Man wird das Verbrechen nicht besiegen, man kann es nur eindämmen. Ob mit oder ohne Todesstrafe. Meiner Meinung nach muss man woanders ansetzen. In Amerika könnte man zum Beispiel die Waffengesetze verschärfen, anstatt jedem Psychopathen auchnoch ne Halbautomatik in die Hand zu drücken und ihn zu vergiften oder auf "old Sparky" zu braten wenn man mekt das er damit nicht umgehen kann...
Kommentar ansehen
17.09.2006 01:09 Uhr von 666copkilla666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nun ganz pragmatisch gesehen is die Todesstrafe praktisch, keine jahrelangen Kosten für einen Mörder zB der verknackt wurde..

Discuss :P
Kommentar ansehen
17.09.2006 01:31 Uhr von Karl der Krasse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde Die Bestrafung eines Mörders sollte uns ein paar Euros wert sein. Mal abgesehen davon das die Hinrichtung eines Menschen auch nicht umsonst ist. Ich spreche hierbei nicht von den Stromkosten des Elektrischen Stuhles...
Kommentar ansehen
17.09.2006 09:04 Uhr von evil_weed
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
rache: haja ist doch ideal um rachegedanken zu befriedigen. man bildet sich dann ein, der täter würde durch den tod besonders hart bestraft. obwohl er gar nichts mehr von der strafe merkt.

wahrscheinlich wären auch viele dafür, dass man die gedärme der täter an mit nägeln gespickten holzpfählen aufrollen soll, um aussagen von ihnen zu bekommen :P
Kommentar ansehen
17.09.2006 11:35 Uhr von PhoenixY2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@evil_weed: So krass muss es nicht sein :D Aber generell hätte ich nichts dagegen.

Beispiel Fall ehem. Hauptkomissar Daschner. Hat einen Entführer "gefoltert" nur um rauszubekommen wo das Kind ist das er entführt hat um es noch zu retten bevor es stirbt.

Meiner Meinung nach völlig gerecht. Und jetzt? Daschner ist nicht mehr im Amt weil er Menschenunrechte Dinge getan hat. Wo sind wir? Lieber ein kleines Kind sterben lassen nur dass man einen schweren Verbrecher kein Leid zufügt?

Und noch zu einem Vorredner (weiß gerade nicht wie er heißt): Wenn man einen unschuldig ermordet ist das kein Mord sondern fahrlässige Tötung und das wird schon anders gehandhabt als ob du einen vorsetzlich ermordest

Refresh |<-- <-   1-25/35   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?