16.09.06 16:14 Uhr
 1.090
 

Oktoberfest: Wer kein "damischer Saupreiss" sein will, sollte nicht "Tschüss" sagen

Damit auch Preußen und andere Nichtbayern beim Oktoberfest "obandeln" können, rät ihnen der "Kölner Stadt-Anzeiger" sich von einer "bsuffanan" Tischgemeinschaft nicht mit "Tschüss" zu verabschieden. Da käme sofort ein "Saupreiss, damischer" hinterher.

In dem Fall könne der Besucher zwar mit einem "Du vereckta Hund, Du" mit gleicher Münze herausgeben, sollte sich darauf aber doch besser von dem Fest, an dem unter etwa sechs Millionen Besuchern sich die bayerischen rar machen, entfernen.

An einem "Hawadere" (Ich habe die Ehre) oder "Griasgood" können die Touristen erkennen, dass sie mit ihrer Maß Bier einem waschechten Bayern "zuabroosddn". Mit den Tipps zur Vorbereitung könne beim Wiesnbesuch mitgehalten werden, so die Zeitung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: la_iguana
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Oktober, Oktoberfest
Quelle: www.ksta.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internet-Millionär beim Kitesurfen tödlich verunglückt
Bertelsmann-Studie: 21 Prozent aller Kinder in Deutschland leben in Armut
Uni Hamburg veröffentlicht Verhaltenskodex zur Religionsausübung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.09.2006 15:13 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Selbst war ich noch nie auf der Wiesn, aber dass nicht nur Deutsche mit den dort herrschenden Umgangsformen nicht gleich zurecht kommen, ist ja bekannt. Da die Bayern aber ein gastfreundliches Volk sind, sollte das kein grosses Problem sein.
Kommentar ansehen
16.09.2006 16:52 Uhr von LuckyBull
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es is scho net leicht, wenn: ma koa echter Baier is, so an Bericht zu schreibn über bsuffene Oktoberfestbesucher.
Und dann a no dazua, wenn ma no gar nia auf der Wiesn gween war.
Oisa komisch is für mi der Ausdruck "Hawadere" geraten, des dad i eher ois "abadiäre" beschreibn, also ohne "H", da der Buchstabe gar net ausgsprocha wird.
Und die bayrischen (vor allem Münchner) Leut machen sich immer mehr rar, da sie die Wiesn nimma so schön findn, wia früher. Die Zelte san scho so schnell voll, das
ma go koarn Platz mehr kriagt, wenn ma net irgendwia Beziehungen hod.
Aber es is trotzdem a schöne Sach, wenn auf da Wiesn de Buam bei de feschen Madln obandln kenna...
Kommentar ansehen
16.09.2006 17:35 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@luggibul: also i hab de Orginalartikel it gschribe. ´schtimmt aber das i kei Bayrisch ka, worom i besser i mim eigene Dialekt schrieb ;)
Was wars?
Kommentar ansehen
16.09.2006 18:15 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol @ Autor: Zitat:

Da die Bayern aber ein gastfreundliches Volk sind, sollte das kein grosses Problem sein.

Mag sein das die Bayern Gastfreundlich sind.

Ich wär auch gastfreundlich zu Menschen die so dämlich sind für nen Krug Bier,der noch nicht mal voll ist,7.50 zu zahlen.

Für mich mal wieder ein Beweis,das Bier blöd macht.

Mfg jp
Kommentar ansehen
16.09.2006 18:43 Uhr von KingChimera
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Niveau sinkt.... und sinkt Für sowas wird eine News verfasst... Wahnsinn!!!

Ich weiß schon warum ich in letzter Zeit immer seltener hier reinschaue, das ist mal wieder ein Beweis dafür.

Servus, greetz KingChimera
Kommentar ansehen
16.09.2006 19:12 Uhr von unimatrixMC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
7.50 für dieses Gesöff ist schon Wucher. Und dann ist das noch nicht mal ein ordentliches Pilsener ;)
Kommentar ansehen
16.09.2006 19:18 Uhr von indoxo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mauer drum und T s c h ü s s !!! :P
Kommentar ansehen
16.09.2006 19:38 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Niveau der News (@kingChimära: Na da hast Du aber (fast) Recht! Bloss dass diese News sich von anderen angenehm abheben soll (zwanzig+ PC-Spiel-News am Tag zu schreiben und hier zu posten halte ich echt für verfehlt).
Wenn dagegen negen mehr Kultur, Politik und Wissenschaften auch mehr "Lokales" (wie hier ;)) käme, könnte dies das Niveau von ssn erheblich erhöhen.
Kommentar ansehen
16.09.2006 20:34 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann auf die Wies´n gut verzichten! Ich war erst einmal dort und würde die Erlanger Bergkirchweih dem Oktoberfest auf jeden Fall vorziehen. Schon deshalb weil im Juni das Wetter im Schnitt sehr viel besser ist als Ende September/Anfang Okotober. Und dort feiert wirklich noch das Volk.
Das Oktoberfest ist schon lange kein Volksfest mehr im ursprünglichen Sinne. Das Münchner Volk bleibt dem nämlich schon lange fern. Dafür sind jede Menge Touristen dort. Mit Volksfest hat das nichts mehr zu tun. Außerdem sind die Preise viel zu hoch. Alles inzwischen viel zu aufgeblasen und zu kommerziell.
Und wenn man nicht schon früh um 10 nen Platz im Zelt ergattert hat kann man den Tag eh vergessen. Denn: kein Sitzplatz im Zelt -> kein Bier. Herzlichen Glückwunsch! Jedes Dorffest hat mehr Charme und Unterhaltungswert als das Oktoberfest.
Kommentar ansehen
16.09.2006 20:44 Uhr von Jorka
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm also mir wär das völlig egal, ich würde als arroganter norddeutscher Fischkopp auftreten und die Leute mit Moin Moin begrüssen, und mit Tschüss verabschieden, und wenn
jemand mir damischer Saupreiss nachruft, entgegne ich zurück: "Klei mi am Mors" ;-)

Wer braucht schon die Wiesn, wenns bald wieder bei uns heißt "Ischa Freimaak!" :P
Kommentar ansehen
16.09.2006 20:48 Uhr von Max91
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja Ich bin selbst Münchner und sag auch immer "tschüss" und wurde auch noch nie dumm angemacht. Das alljährliche Besäufnis werd ich mir dieses jahr nicht antun...ich krieg ja sowieso keine Bier ;)
Kommentar ansehen
16.09.2006 21:05 Uhr von f1r3fr0g
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hady: jawoll! erlanger berg, das taugt immer noch am meisten - vorallem als eingesessener erlanger =) aber es kommen auch da schon teilweise leute aus ganz deutschland und drüber hinaus, die sich das anschauen bzw. schon "fans" geworden sind. aber der anteil is glücklicherweise noch lange net so hoch wie in münchen, so dass das noch net ganz so zur touristenattraktion verkommen is

und um mich jetzt hier mal aus diesem "dialektischen" (eindeutig zweideutig, ich weiss^^) "verabschiedungskonflikt" rauszuhalten:

adios
Kommentar ansehen
16.09.2006 21:55 Uhr von alter.mann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer: 7,50€ für nen 3/4 liter zahlt, muss scho saubleed sei.. *gg*

gruß
Kommentar ansehen
16.09.2006 22:07 Uhr von Natsukawa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ah woisch! Nachdem wir Schwaben (Augsburger) vor genau 200 Jahren zwangsbayerifiziert worden sind, schlage ich einfach vor, sich mit unserem "Pfiadi" zu verabschieden. Man umgeht somit das bayerprollige "Habediehre" und (noch besser!) das absolut bescheurte "Servus", inklusive aller noch bescheuerteren Variationen wie "Sehrfuuß", "Serwas" oder "Seers".
Kommentar ansehen
17.09.2006 03:28 Uhr von topreporter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wiesn is super: von hady:
"Ich war erst einmal dort [...]Das Münchner Volk bleibt dem nämlich schon lange fern."

Du warst also erst einmal dort, meinst aber beurteilen zu können, dass das Münchner Volk schon lange fernbleibt. Dann darf ich als jährlicher und begeisterter Wiesn-Gänger mal kundtun: Das ist vollkommener Schwachsinn! Natürlich sind auf der Wiesn mehr Touristen als auf Deinem Erdinger Vorstadtfest. Und meiner Ansicht nach ist das auch gut so, weil man immer wieder neue und interessante Leute aus aller Welt kennenlernt.
Das Oktoberfest ist ein Fest, auf dem es einfach Wurst ist, wer Du bist, was Du bist, woher Du bist. Da ist Jung und Alt genauso vertreten wie Tourist und Einheimischer oder Geschäftsführer und Hilfsarbeiter. Da ist es eben nicht so wie auf anderen Volksfesten, dass man erst unterwürfig fragen muss, ob man sich denn mit an den Tisch setzen darf. Da feierst Du einfach mit, mit allen zusammen, die noch mit am Tisch sitzen - und keine Sau stört´s, ganz im Gegenteil.

Ich kenn so einige Volksfeste, und auch München hat ja neben der Wiesn noch das Frühlingsfest, die Auer Dult oder meinetwegen auch das Starkbierfest. Alles schön und stimmungsvoll und im Prinzip wie wahrscheinlich fast jedes Volksfest. Aber die Wiesn ist anders. Die ist noch 10mal besser als die letzte WM! Und das jedes Jahr. Ich würde fast behaupten, dass dies die schönste Zeit im Jahr ist. Es ist eben nicht nur ein Saufffest, sondern ein Spaßfest ohne die sonst oft strikten gesellschaftlichen Zwänge und ohne, dass sich daran irgendjemand stören würde, auch keine 80jährigen Knacker. Jeder feiert einfach mit.
Ich bin froh, dass ich hier aufgewachsen bin und das fast jedes Jahr mitmachen durfte und kann jedem, außer den notorischen Nörglern und regelungsbedürftigen Möchtegernjuristen, nur empfehlen, selbst mal her zu kommen. Es wird niemand bereuen.


von hady:
"Außerdem sind die Preise viel zu hoch."

Du zahlst im Biergarten für ne Halbe auch an die 3,50 EUR. So: 2x Halbe = 1 Maß => 1 Maß kostet 7 EUR.
Und 7 Eur sind der aktuelle Bierpreis auf der Wiesn.
Wenn Du über zu hohe Preise schimpfst, dann schimpf über alle Gaststätten, aber nicht speziell über das Oktoberfest. Was auf der Wiesn allerdings teuer ist, ist das Essen - da geb ich Dir recht (sofern Du das überhaupt gemeint haben solltest). Aber meine Güte: Das ist die Wiesn und niemand zwingt Dich dazu, im Zelt was zu essen.


von XXX_Waldegg:
"die eine oder andere Radi reinzieht"
DER Radi ;-)

tr
Kommentar ansehen
17.09.2006 11:10 Uhr von V-max306
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich weiss nicht aber irgendwie finde ich das oktoberfest total asozial
Kommentar ansehen
17.09.2006 14:35 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht bei mir: Ich sag immer ´Tschüss´. Auch in Bayern.
Wenn ein unterbelichteter Bayer meint mich zu beleidigen werd ich im ne Lektion erteilen.
Ganz Deutschland sagt ´Tschüss´. Da muss der durchschnittliche Bayer mit leben.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Neue Fossilienart an Wänden von Gebäuden entdeckt
Internet-Millionär beim Kitesurfen tödlich verunglückt
New York: New Museum setzt sich in Ausstellung mit Sexualität auseinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?