16.09.06 14:47 Uhr
 1.318
 

Österreich: Neue Fernsehtechnologie ab dem Nationalfeiertag

DVB-T ist das "Digitale Antennenfernsehen" in Österreich. Es wird ab dem 26. Oktober, beginnend in den Landeshauptstädten, digital über die normale Antenne zu sehen sein.

ORF1, ORF2 und ATV werden so bis 2008 bereits 90 Prozent in Österreich empfangen können. Nach Empfehlung der EU-Kommission soll die digitale Übertragungstechnik die analoge baldmöglichst bis 2012 ersetzen.

Geboten werden Mehrkanalton, Dolby Digital 5.1, Heimkinoqualität und weitere Zusatzfunktionen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: haraldh1
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Österreich, Fernsehen, Nation, National, Nationalfeiertag
Quelle: www.oe24.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trailer zum wohl letzten Action-Streifen mit Liam Neeson
Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Deutscher Trailer zum Horrorthriller "It Comes at Night" enthüllt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.09.2006 14:39 Uhr von haraldh1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nur leider funktionieren dann, bereits 2007 keine alten TV-Geräte mehr, da die Sender nicht mehr analog ausstrahlen!
Kommentar ansehen
16.09.2006 14:58 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ autor: Selbstverständlich funktionieren die alten Fernseher noch, du brauchst nur einen Dekoder, wie in Deutschland auch.
Kommentar ansehen
16.09.2006 15:14 Uhr von 8-Þ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachteile von DVB-T: DVB-T hat viele Nachteile:

1. die Qualität ist im Vergleich zu DVB-C und DVB-S schlechter. Signifikant schlechter.

2. Es ist keiN HD-TV für DVB-T vorgesehen, jedenfalls hab ich davon bisher noch nichts gehört.

3. Kein Wunder, die Kanäle sind ja auch enorm beschränkt, was der dritte Nachteil ist.
Kommentar ansehen
16.09.2006 15:32 Uhr von IvoryPS
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gut oder Schlecht? kapier ich nicht.
Kommentar ansehen
16.09.2006 15:52 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fernsehen ist dumm und macht dumm: Die gefährlichsten Massenvernichtungswaffen

sind die Massenmedien.

Denn sie zerstören den

Geist, die Kreativität und den Mut der Menschen,

und ersetzen diese mit

Angst, Misstrauen, Schuld und Selbstzweifel."

Und DVB-T ist der grösste Mist.
Überflüssig wie ein Kropf wie es Beckenbauer zu sagen pflegte.


Mfg jp
Kommentar ansehen
16.09.2006 16:09 Uhr von svhelden
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Qualität schlechter? "die Qualität ist signifikant schlechter als bei DVB-C oder DVB-S". --> zweifellos. Aber DVB-C und DVB-S werden ja nicht durch DVB-T abgelöst. Stattdessen wird das analoge Antennenfernsehen durch DVB-T abgelöst. Und wenn man nicht gerade perfekte Empfangsverhältnisse hatte, ist DVB-T zweifellos besser.
Kommentar ansehen
16.09.2006 18:18 Uhr von Thank_you
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ACH: "Österreich: Neue Fernsehtechnologie ab dem Nationalfeiertag
"



Farbfernsehen?????
Kommentar ansehen
16.09.2006 18:59 Uhr von ritsch77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@leslie: fernsehen macht nicht dumm, dumm machen nur die inhalte und die kann man sich ja bekanntlich aussuchen.
es existieren noch andere sender als orf, rtl, pro7.
Kommentar ansehen
16.09.2006 22:08 Uhr von FirstBorg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
richtig: Undzwar ist folgendes Richtig:

DVB-T hat eine schlechtere Qualität als DVB-C bzw. -S. Das liegt zweifellos an der Bitrate.
Allerdings muss bedacht werden, das DVB-T als Grundversorgung vorgesehen ist, und somit über die normale Dachantenne empfangbar ist.

Richtig ist auch, das Fernsehen nicht dumm macht. Nur bestimmte Inhalte. Ich für meinen Teil gucke sehr gerne Dokumentationen, und diese machen alles andere als dumm.

Und @ HDTV
Richtig, ist (noch) nicht vorgesehen.
Aber wenn man die Kanäle auf einen Sender pro Kanal beschränken würde (und somit dann auch mehr Kanäle nutzen würde) könnte man die Bitrate mindestens vervierfachen, was eigentlich für Halbwegs brauchbares HDTV reichen sollte.

Allerdings steckt HDTV hierzulande noch in den Kinderschuhen, und das obwohl es die Technologie dafür in den USA schon seit fast 10 Jahren gibt (Also das Format, nicht die verbreitung wie es heute der Fall ist)
Ich schätze mal, wenn HDTV über DVB-C bzw. -S gut verbreitet ist, wird es auch auf DVB-T erweitert.
Kommentar ansehen
17.09.2006 09:46 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gibt es in Deutschland: ja schon lange, habe selber DVB-T Geräte. Ist auf jeden Fall eine deutliche Verbesserung zum altem Antennenempfang...
Kommentar ansehen
17.09.2006 16:41 Uhr von katü
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das wird noch heiter: Erstens einmal übrigents Harald wenn du wirklich aus Österreich bist solltest du wissen das der ORF schon seit JAHREN Zweikanalton Sendunen bring (Hitchhiker, Golden Girls und jetzt Grey´s Anatomy und Desperate Housewives)

Aber zum Thema.

Muß mich schon seit Monaten mit dem Blödsinn rumärgern (Die lieben Verwandten) weil es keiner schafft den Leuten genau zu sagen was die Umstellung sein wird. Aber weil ja noch die Wahlen davor sind hüllt man sich in Schweigen.

Das wichtigeste bei den ganzen ist....

Betroffen sind HAUS und ZIMMERantennen.

Wer er einen Kabelanschluß hat hat kein problem.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?