16.09.06 11:10 Uhr
 95
 

"Combat Wings: Battle of Britain": Neue Bilder und Informationen veröffentlicht

Spiele-Publisher City Interactive hat neue Informationen zum Spiel "Combat Wings: Battle of Britain" veröffentlicht. Die Infos beziehen sich explizit auf das Flugzeug Submarine Spitfire, das in dem Spiel vorkommen wird.

Die Spitfire ist ein einsitziger Abfangjäger der mit 600 Kilometern pro Stunde sehr schnell und sehr wendig ist und von der Royal Air Force während des Zweiten Weltkriegs eingesetzt wurde.

Im Zweiten Weltkrieg wurden insgesamt rund 20.000 Spitfire gebaut und bis 1950 im Dienst gehalten. Die Quelle verweist mit einem Link in eine Online-Galerie, in der man sich neue Bilder zu "Combat Wings: Battle of Britain" ansehen kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Bild, Info, Battle
Quelle: www.pcgames.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Social-Media-Nutzer trotzen Terror mit Flut von Katzenbildern
Urteil: Internet-Werbeblocker sind zulässig
Donald Trump verliert Markenrechtsstreit gegen Musik-App "iTrump"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.09.2006 11:38 Uhr von dragon08
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachfolger: von IL-2FB , mal sehen wie diese Simulation wird .

In letzter Zeit sind Meist eh nur Fliegershooter gekommen und das wird wohl ein würdiger Nachfolger.






.
Kommentar ansehen
16.09.2006 11:50 Uhr von Felixtrem
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Freu: mich schon drauf bin Flugsimi fan
und will mal sehen wie sich solche Spiele wie Warhawk auf der PS3 spielen mit ihren "Super Controller ^^" muss interessant werden.
und nebenbei soviel ich wies wurde gerade sehr viele Spitfire abgeschossen oder wenn ich mich irre bitte berichtigen thx!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?