16.09.06 11:27 Uhr
 1.286
 

Wieder Gammelfleisch entdeckt: Drei Tonnen teils grünlich verfärbt

In Gotha/Thüringen wurde im Tiefkühlbereich eines Großverbrauchermarktes u. a. seit drei Jahren abgelaufenes Geflügelfleisch gefunden. Das überhaupt nicht gekennzeichnete Fleisch war bereits grünlich verfärbt.

Der Sprecher des Landesgesundheitsministeriums, Thomas Schulz, sagte, die Staatsanwaltschaft wurde eingeschaltet.

Insgesamt wurden in den letzten Wochen ca. 100 Tonnen Gammelfleisch in Bayern gefunden und in Baden-Württemberg solches, welches teils schon seit 1999 das Verfallsdatum überschritten hatte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: haraldh1
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Entdeckung, Tonne, Gammelfleisch
Quelle: www.gmx.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot
Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.09.2006 12:10 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Grünlich verfärbt = Zombiefleisch die lebenden toten...sind grünlichblau... :D

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
16.09.2006 12:11 Uhr von real.stro
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hätten sich die: Eigentümer nur rechtzeitig der "Seehofermindestpreislogik" bedient und nicht das Fleisch nach der "Geiz ist geil"-Methode angeboten, dann wäre es natürlich beim Verbraucher gelandet und nicht in Kühlhäusern. Oder mach ich da einen Denkfehler? Ich werd mal einen Witz aus dieser Sache machen:" Warum lagert man frisches Fleisch solange im Kühlhaus bis es gammelt? Na damit man es zum Mindestpreis verkaufen kann!"
Kommentar ansehen
16.09.2006 12:18 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin ja mal gespannt, wann die jeweiligen Landespolitiker zu einer tatsächlichen Strafverfolgung bereit sein werden, vielleicht müssen die sich erst mal andere private Einnahmequellen sichern.

Ich glaube nicht, dass Betrügereien in solchen Ausmaßen möglich sind, ohne dass Landespolitiker mit auf der Bakschisch-Liste der Fleischindustrie stehen.
Kommentar ansehen
16.09.2006 12:53 Uhr von heinerhempel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm hört sich lecker: an. Vielleicht sollte man die Leute die daran noch Geld verdienen einfach das ganze Zeugs zum Verzehr vorsetzen. Damit ist dann sichergestellt das sie wissen was sie ihren Kunden antun. Weiterhin wird das Zeug dadurch vernichtet :-). Ach ja, Toilettenpapier wird nicht gestellt.
Kommentar ansehen
16.09.2006 13:22 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Inhaber und Marktpersonal: zum Grillabend einladen und das ganze Gammelfleisch denen vorsetzen.
Kommentar ansehen
16.09.2006 13:56 Uhr von theorigin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was kann man überhaupt noch Essen: Rindfleisch - BSE
Schweinefleisch - Maul und Klauenseuche
Geflügel - Vogelgrippe
Bayrisches Fleisch - vergammelt
Fisch - Schwermetallbelastet
Gemüse - genetisch manipuliert
Obst - mit Pestiziden vergiftet

... mh..

dann bleibt ja nur noch Schokolade *g*

/ironie off
Kommentar ansehen
16.09.2006 14:27 Uhr von Flying-Eagle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wiederlich! Der Verkaufsname des Fleisches dürfte dann wohl "Soylent Green" lauten. ^o^
Da sieht man wohin die "Geiz ist Geil Mentalität" führt.
Kommentar ansehen
16.09.2006 14:31 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: da fragt man sich doch echt was die ganzen beamten die ganzen jahre gemacht haben die dafür zuständig waren, vor allem die kontrollöre
Kommentar ansehen
16.09.2006 14:35 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pinok: Die Beamten haben sich an den Ohrläppchen gespielt und dazu noch immer ganz penibel festgehalten, wer beim Beamten-Mikado verloren hat.
Kommentar ansehen
16.09.2006 18:02 Uhr von freddy111
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aus deutschen Landen frisch auf dem Tisch!!
Nur Deutsche Lebensmittel sind gesund und Eiwandfrei wurde jahrelang in der Werbung behauptet!!Alles nur eine "dreckige" LÜGE
Kommentar ansehen
16.09.2006 18:08 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Heute gehört: "Bisher ca. 1500 Tonnen gefunden": Issn Statistiker online?

- 1500 Tonnen bisher gefunden
Dunkelziffer x Tonnen bisher nicht gefunden
Tiefdunkelziffer y Tonnen wurden bereits gefressen

Geil - kein Wunder, dass das Land am Verblöden ist...
Kommentar ansehen
17.09.2006 17:08 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@maki.... dreisetz = ergebnis? wie setz man die formal in diesem fall ein?

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
17.09.2006 23:42 Uhr von DorianArcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwann: Fängt es erneut an zu leben und es bildet sich ein Fleisch-Golem. Aber mal ernsthaft. Fleisch schön durchschroten, totwürzen und dann auf nen Spieß packen - das war selten anders.
Kommentar ansehen
18.09.2006 15:17 Uhr von myfurde2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mmmmmhiam: das wären lecker Dönerspieße geworden :-)

Der Döner bei mir ums Eck hat jetzt extra einen Zettel an seinen Stand geklebt mit der Aufschrift:

"Keine Sorge, Fleisch ist garantiert aus Deutschland"

Pfui spinne gerade das macht mir ja sorgen, dass die den deutschen Gammeldreck verarbeiten.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?