15.09.06 20:06 Uhr
 6.185
 

Schülerinnen töten 49-Jährigen mit Fußtritten

Ein 49-jähriger Mann aus Lahr wurde am 21. August von zwei Mädchen im Alter von 16 und 17 Jahren mit Fußtritten so schwer misshandelt, dass dieser in seiner Wohnung tot zusammenbrach.

Gegen die Mädchen wurde wegen Körperverletzung mit Todesfolge Haftbefehl erlassen.

Nach Angaben der Behörden habe der Mann in betrunkenem Zustand eines der Mädchen geohrfeigt. Aus Ärger darüber haben die Jugendlichen mit anderen Beteiligten den Mann niedergeschlagen und getreten.


WebReporter: dennisk
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schüler
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt
Deutscher auf Betreiben der Türkei in der Ukraine verhaftet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.09.2006 20:44 Uhr von kirschholz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fehlverhalten der Schülerinnen: Wenn ich von einem Betrunkenen geohrfeigt werden würde, dann würde ich mich natürlich auch reflexhaft zur Wehr setzen. Das ist eine natürliche und vom Gesetz geschützte Reaktion. Wenn der Angreifer auf dem Boden liegt, dann ist nachtreten aber noch viel schlimmer und gehört nicht zur Notwehr. Insofern haben diese Schülerinnen - trotz Ausnahmesituation - eine Straftat begangen. Wann wird die heutige Jugend endlich begreifen, dass das Treten auf Wehrlose auf dem Boden schwere Körperverletzung oder gar ein Mordversuch ist? Vom moralischen Standpunkt mal ganz abgesehen.
Kommentar ansehen
15.09.2006 20:51 Uhr von fanatiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kirschholz: Naja, ganz kann man die Geschichte eh so nicht glauben - er soll sie angeblich aus heiterem Himmel geohrfeigt haben und dann haben sie ihn zum weggehen "bewegen" wollen (laut Quelle).
*lol*
Sicher.
Und dann haben sie (ganz plötzlich) gemerkt, hey, auf die smoothe Art, also mit reden und Argumenten, kommen wir hier nicht weiter. Dann treten wir den einfach tot.
Denke mal das wird wahrscheinlich so abgelaufen sein (wie es häufig passiert):
Der Kerl war besoffen, das Mädel macht ne dreiste Bemerkung in seine Richtung, er scheuert ihr eine und dann haben sie ihn totgetreten.
Da muss man nicht mal dabei gewesen sein um den Tathergang zu erahnen.
Kommentar ansehen
15.09.2006 20:56 Uhr von fanatiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Admins und @dennisk: Sorry für die Bewertung, ich hab wohl total geträumt, hab das zweimal hintereinander überlesen dass Du aus Lahr geschrieben hast... :o(
Kommentar ansehen
15.09.2006 20:58 Uhr von Spaßbürger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie abgestumpft sind denn die? Für einen Ohrfeige jemand Töten, was für ein Irrsinn!

Für ein Auge nicht mehr als ein Auge, für einen Zahn nicht mehr als einen Zahn!
Kommentar ansehen
15.09.2006 21:10 Uhr von Krusinator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
auge: um auge - und die ganze Welt ist blind.
Kommentar ansehen
15.09.2006 21:12 Uhr von Hebalo10
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kirschholz , gebe Dir vollinhaltlich recht - Notwehr hin oder her, totprügeln geht nicht!
Kommentar ansehen
15.09.2006 21:56 Uhr von zocs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Körperverletzung mit Todesfolge ????? Ich nenne das Todschlag ....
Was für nen Schwachsinn ...
Die Mädels gehören solange in den Knast bis sie alt sind und das Wasser nicht mehr halten können ...
Kommentar ansehen
15.09.2006 22:23 Uhr von studiumfreak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oha! Dass Fraauen auch so brotal sein können, wusste ich ja gar nicht!
Kommentar ansehen
15.09.2006 22:36 Uhr von One of three
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bewertung @Admins: Die "6" von fanatiker ist klar - es war ein Versehen.

Die andere "6" ist nebst Kommentar einfach nur eine Unverschämtheit.
Kommentar ansehen
15.09.2006 23:09 Uhr von KingPiKe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@zocs: Körperverletzung mit Todesfolge heißt, wenn sie jemanden verletzen und er später an diesen Verletzungen stirbt.

Todschlag ist, wenn er sofort sterben wollte, dies aber nicht beabsichtigt war.

Aber bin mir nicht sicher^^
Bitte korrigiert mich ^^
Kommentar ansehen
16.09.2006 00:07 Uhr von The_free_man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
boah In was für Zeiten leben wir eigentlich.... gegen Kopf und Hals treten wenn jemand am Boden liegt...

Sorry, aber ich bin der Meinung dass so etwas durch eine ganz bestimmte Gruppe von Personen eingeführt wurde.
Die jenigen, die immer von Ehre reden, dann aber zu fünft auf einen losgehen, oder ihre Schwestern umbringen, um ihre "Ehre" wiederherzustellen..
Kommentar ansehen
16.09.2006 01:10 Uhr von dickerdelfin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
komische welt: in der wir leben , ohrfeigen aus heiterem himmel,

weitertreten und quälen, obwohl von kavalieren

schon per staightem fausthieb "bestraft", da traut

man sich ja gar nicht mehr vor die tür, man könnte

ja in irgendwas verwickelt werden, weil man 2

sekunden zu lange geguckt hat oder einfach so.
Kommentar ansehen
16.09.2006 01:39 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
körperverletzung mit todesfolge: totschlag wäre eher die anklage und eine hohe gefängnisstrafe. diese dummen ausreden im bezug auf das alter der täter ist lächerlich. die haben genau gewusst was sie machen.
Kommentar ansehen
16.09.2006 10:55 Uhr von scuba1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
borgir: Genau das ist auch meine Meinung. Von wegen Ohrfeige und dann tret ich ihn tot, nein, einsperren und den Schlüssel wegwerfen.
Du hast Recht die wußten genau was sie taten.
Kommentar ansehen
16.09.2006 11:01 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der News zufolge, ist das nicht mehr harmlos geschweige denn Körperverletzung mit Todesfolge.

1. ist der Mann an einer Schwellung nac heiner Kehlkopfverletzung gestorben.

Laut einer Zeugenaussage:
"dass er zusammengeschlagen wurde und jemand auf seinem Hals gestanden habe."

Wer jemanden zusammentritt kann solch eine Verletzung auslösen, wer ABER auf dem Hals des Opfers absichtlich steht, verursacht auch mit Absicht solch eine Verletzung.

2. traten die Täter nicht irgendwo auf das Opfer ein sondern gezielt:

"danach hätten sie den Betrunkenen aus Wut über die Ohrfeige gegen Kopf und Oberkörper getreten"

Wer einem Opfer gezielt auf Oberkörper, Hals/Nacken, Kopf eintritt, der handelt nicht mehr aus Wut sondern WILL dem Opfer Verletzungen beifügen und ab Oberkörper aufwärts können das irreparable Schäden bis hin zur Todesfogle sein.


Wer also mit klarem Kopf ohne unter dem Einfluss von Alkohol oder Drogen zu stehen, einem anderen Menschen SCHWERE Körperverletzungen zufügt, woran dieser dann verstirbt, der ist dann entsprechend zu bestrafen.

Und nicht nur mit einfacher Körperverletzung und Todesfolge.
Kommentar ansehen
16.09.2006 11:16 Uhr von topreporter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na klasse: Haben die überhaupt noch ein Hirn die Vollpfosten? Wird mal Zeit, dass man stärker und härter gegen solches Gesocks vorgeht. Kann mir ebenso wie einer meiner Vorredner sehr gut vorstellen, was vor der Ohrfeige vorgefallen ist.
Und was werden die beiden Mädels nun bekommen? Bin ja mal gespannt, ob man es überhaupt schafft, den Zusammenhang zwischen Zusammenschlagen und Tod zu beweisen. Wenn nicht, werden´s wohl ein paar Sozialstunden sein - toll. Immerhin ist ja noch keine der beiden volljährig.

tr
Kommentar ansehen
16.09.2006 11:37 Uhr von thelReas0n
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alles wird schlimmer: Die welt ist doch sowieso voll am Arsch..
Kommentar ansehen
16.09.2006 14:18 Uhr von markus1701
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@studiumfreak: ähm in welcher heilen welt lebst du denn ? glaub doch nicht dem klischee der zarten, friedfertigen frau. im bereich der psychischen gewalt waren sie den männern schon immer voraus und jetzt holen sie dort auch auf. hast du mal eine dreckige scheidung mitbekommen ? da sieht man, wer gewaltätig ist und auf dem andern rumtritt, wenn er schon am boden liegt.....

die mädels gehören bestraft, basta. keine ausrede von wegen erst 17. wer in dem alter noch nicht weiß, daß man sowas nicht macht, der wirds nie lernen. also ein exempel statuieren und mal zeigen, wo die grenzen sind. die anderen spacken vom gleichen schlag lachen sich doch ins fäustchen wenn sie hören, daß die beiden mal wieder nur sozialstunden abgeleistet haben....herrgott kotzt mich sowas an.
Kommentar ansehen
16.09.2006 16:05 Uhr von deichkind88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wir sind doch alle selbst schuld!!! Bevor Ihr solche Kommentare von euch lasst, würde ich mal vor meiner Haustüre anfangen zu kehren. Es fängt im Kleinen an und hört mit solchen Taten auf. Kennt ihr die Mädchen, kennt ihr den 49jährigen, kennt ihr überhaupt Lahr? Ihr kennt nicht mal die genauen Umstände...

Fragt euch doch mal selber und seid ehrlich zu euch...wie agressiv bin ich? wann hab ich einen Mitmenschen angeschriehen, wann bin ich mal handgreiflich geworden? Wann hab ich das letzte Mal jemanden beleidigt? Wann bin ich das letzte Mal dicht aufgefahren? SO UND NICHT ANDERS FÄNGT ES DOCH AN...


Rücksicht und Hilfsbereitschaft gibt es nicht mehr in unserer Gesellschaft und dadurch muss ein jeder sich durchsetzen.
Kommentar ansehen
16.09.2006 16:44 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fußtritte: Nun, vor Gericht mag sich zwar Alkohol als strafmindernd auswirken, wenn ich mir die Strafmaße bei Körperverletzung im Zusammenhang mit Alkohol ansehe.

Von daher sollte es eigentlich klar sein, wer austeilt, sollte sich auch im Klaren sein, dass das Echo evtl. anders als vorgestellt ausfällt.
Kommentar ansehen
16.09.2006 19:39 Uhr von Vogelblume
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
einsperren Also wenn das wahr ist das die Mädchen georfeigt wurden fragt man sich was haben die Mädchen abgestellt?Ihn provuziert?
aber das ist kein Grund einen Tod zu schlagen

einsperren egal wie alt
Kommentar ansehen
17.09.2006 11:45 Uhr von ari99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nach meiner Meinung: handelt es sich hier nicht um die Straftat zweier Mädchen sondern um Bandenkriminalität.
Ergo sollte die ganze Gruppe bestraft werden.

....
Zweifelsfrei nimmt im Zeitalter "organisierter Verarmung" und "zerstörung der Familie" - also HartzIV und Vollbeschäftigung beider Ehepartner - die Verwahrlosung der Jugend immer stärker zu.
Hinzu kommt das Leute die noch Zivilcourage an den Tag legen sowohl von Polizei als auch Behörden regelrecht verfolgt werden - schließlich sind die die Helden.
....

Fazit :
Verhaltet euch wie Politiker - lügen und betrügen und die Schuld an allem den anderen geben !
Kommentar ansehen
17.09.2006 12:37 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
... also wenn ich mich hier so durchlese bekomme ich irgendwie den Eindruck, als ob sich explizit in diesem Strang so einige Möchtegernprügler verbergen, die ihren "geheimen" Wünschen unter dem Deckmantel des "Schwächerenschutzes" gerne hinter Alkoholgenuß verstecken.

Wir alle wissen, dass Alkohol enthemmt, wir wissen, dass die meisten Familientragödien - wobei Frauen und Kinder meistens die Leidtragenden sind - unter Einfluß von Alkohol passieren. Wir wissen weiterhin, dass die Jurisprudenz Straftaten, welcher Natur nun auch immer soweit sie mit Alkoholgenuß in Verbindung gebracht werden den sog. Alkoholbonus gibt. D.h. diese Täter können immer damit rechnen Nachsicht zu bekommen.

Von daher stellt sich mir die Frage nicht im Mindesten, welchen Vorlauf die Geschichte seitens der Mädels hatte. Fakt ist, sie haben sich gewehrt und für den Typen ist die Geschichte einfach nur dumm gelaufen und sonst gar nichts.

Möge diese Sache für alle Alkoholstraftäter eine Lehre sein und sie entsprechend vorsichtig mit Alkohol umgehen.
Kommentar ansehen
18.09.2006 23:48 Uhr von Razorback2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenns so war, wie die Mädchen sagen dann war es eine Überreaktion die böse endete. Die Todesfolge beweist da aber auch wie hart sich das ganze abgespielt haben muss...

Ich glaube nicht so direkt das die Tötung absichtlich war, allerdings die unbeherrschte Auseinandersetzung nach der Ohrfeige gehört bestraft.

Zum anderen kenne ich aus meiner Schulzeit auch solche rabiaten "Weiber" die erst andere schikanierten und dann wenn man sich gegen sie auflehnte, übelste Schlägertypen "bestellen" wollten, die kein normaldenkender Mensch kennen will...
WENNS SOOO war:

Mein Kommentar:
Dynamitstange zwischen die Beine stecken, damit sich keiner mehr sein Glied dran schmutzig machen kann...
Hat JEDER was von:
Die Welt hat 2 Probleme weniger und die "Mädchen" den Höhepunkt ihres Lebens...


Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iserlohn: AfD-Fraktion löst sich auf und wechselt zur "Blauen Fraktion"
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
Bosnien und Herzegowina: Auch bosnische Serben streben Unabhängigkeit an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?