15.09.06 18:32 Uhr
 5.826
 

Frau wurde von Fließband skalpiert

Andrea S. (32) aus Wriezen arbeitete im Geflügelhof Oderland, ihre Aufgabe war das Sortieren von Eiern. Am vergangenen Mittwoch wurde die Frau von einer Antriebswelle skalpiert.

Das Fließband, welches noch aus alten DDR-Zeiten stammt, schien defekt. Die Frau schaute unter dem Fließband nach dem Defekt und kam trotz Haarnetz mir ihren Haaren in die Maschine. Dabei wurden Teile des Gesichts und ihre Kopfhaut abgerissen.

Die Frau, die bei diesem Unfall auch noch einen Schädelbasisbruch davon trug, wurde per Hubschrauber in das Unfallkrankenhaus Marzahn in Berlin eingeliefert. Sie schwebt zwar nicht mehr in Lebensgefahr, wurde aber in ein künstliches Koma versetzt.


WebReporter: Berliner_Pflanze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Fließband
Quelle: www.bz-berlin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys
Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.09.2006 18:29 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein tragischer Unfall, die Frau arbeitet bereits seit 7 Jahren in dem Betrieb, sie war sich der Gefahr offenbar nicht bewusst.
Kommentar ansehen
15.09.2006 19:09 Uhr von Newticker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aua: das muss weh getan haben.
Kommentar ansehen
15.09.2006 19:52 Uhr von beisser1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das kommt vermutlich dabei heraus,wenn sich über Jahre Routine eingeschlichen hat.
Kommentar ansehen
15.09.2006 20:23 Uhr von Vision5
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unschön Sowas gab´s ja auch mal bei Domian:
http://nachtlager.domian.druckfisch.de/...
Kommentar ansehen
15.09.2006 20:32 Uhr von Spaßbürger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das tut mir schon beim lesen weh! In der Berufsausbild hat bei uns an den Bohrmaschinen etc. ein BIld gehangen von einem Skalp der an einer Bohrmaschine hing. Das war als Erinnerung was passieren kann wenn man ohne Haarnetz mit langen Haaren an die Maschinen geht. Es wurde auch mal ein Bild gezeigt wie ein Mensch nach so einem Unfall aussieht. Das Bild bekomme ich nie mehr der Erinnerung und bei solchen News reicht die Überschrift um es wieder deutlich vor dem inneren Auge zu sehen.
Das ist für die betroffenen echt kein Spaß!
Kommentar ansehen
15.09.2006 20:37 Uhr von lsdangel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@beisser: Routine? Wo? Routinemäßig defektes Fließband wirds wohl nicht gewesen sein.
Kommentar ansehen
15.09.2006 21:08 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Vision5: oh mein gott

wie sick ist das denn

nach der hälfte konnte ich nicht mehr ^^

mein herzlichstes beileid an alle in der vergangenheit und noch in zukunft skalpiert wurden/werden ):
Kommentar ansehen
15.09.2006 22:33 Uhr von aenima_vegan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer tiere ausbeutet: bekommt auch die passende quittung ^^
Kommentar ansehen
15.09.2006 22:58 Uhr von unimatrixMC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@aenima_vegan: Sehr witzig. War das ironisch gemeint oder einfach nur Schadenfreude eines fehlgeleiteten Veganers?
Kommentar ansehen
15.09.2006 23:01 Uhr von dortan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vegetarier: vegetarier und veganer kann ich sowieso nich leiden weil die essen meinem Essen das Essen weg *gg*
Kommentar ansehen
16.09.2006 00:01 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@aenima_vegan: du bist krank!
Kommentar ansehen
16.09.2006 00:20 Uhr von petero
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo anima_vegan: Das man Trolle nicht füttern soll ist mir auch schon klar. Du bist hiermit verwarnt worden. Bei einem weiteren Spruch dieser oder ähnlicher Ausrichtung bekommst Du von mir Hausverbot und wirst gesperrt.
Kommentar ansehen
16.09.2006 01:32 Uhr von Elementarteilchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fehler ? kam trotz Haarnetz mir ihren: mir oder mit?
Kommentar ansehen
16.09.2006 09:14 Uhr von Andmay
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schutzengel: Also da hat die Frau aber wirklich glück gehabt...
Bei so ner krassen verletzung noch zu überleben.
Kommentar ansehen
16.09.2006 10:09 Uhr von rosephantom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon aber was machen die dann? Pflanzen die ihr nen nen beuen Skalp an oder bekommt sie nur Haut oder ne Perücke oder?
Ich mein, die kann doch jetzt nicht mit offener Schädeldecke herumlaufen..
Auf jeden fall ein großes Gute Besserung und ich hoffe, das alles gut geht.

Aber die Maschinerie war ja offenbar aus DDR Zeiten. Das ist über 17 Jahre her, also möchte ich nicht wissen, wie alt die Maschine ist, also muss man solche Geräte immer öfter prüfen, da sie ab einem gewissem Alter einfach zu anfällig sind!
Kommentar ansehen
16.09.2006 17:59 Uhr von landlord
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Normaler Arbeitsunfall, leider! Vor einigen Tagen starb jemand bei einem Arbeitsunfall den ich kannte. Anfangs des Jahres war ein Kolege nach einem Unfall mehrer Tage im Koma und einer hat sich beinahe einen Finger abgesägt.
@isdangel und ob du es glaubst oder nicht alles Unfälle aus der Routine raus. Gerade so alte Maschinen habe so ihre kleinen Macken die man mal schnell mit ein paar Handgriffen beheben kann während sie laufen. Hab auf die Art auch schon zwei t-shirts zerlegt.
Kommentar ansehen
16.09.2006 19:47 Uhr von neo2002
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@andmay: Wirklich Glück? Also ob sie wirklich Glück gehabt hat, das zu überleben halte ich zunächst mal für Fraglich. Immerhin wird man sie nicht umsonst in ein künstliches Koma versetzt haben und mit Sicherheit wird sie ein Leben lang die Folgen zu tragen haben, die ich selbst nicht absehen kann, aber mit Sicherheit nicht sehr angenehm sein werden.
Kommentar ansehen
17.09.2006 11:58 Uhr von ari99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unfall und Folgen bei Grundig in Nürnberg ereignete sich vor längerer Zeit ( Video2000 )
auch so ein Unfall - skalpierte Frau, trotz Haube in Föderkette des Bandes gekommen.
Eigentlich fast unmöglich, auch war eine Not-Aus Leine vorhanden - aber die konnte Sie nicht mehr erreichen...

Auch diese Frau wurde in künstlichen Tiefschlaf versetzt, die Schmerzen bei einer so großflächigen offenen Wunde + die Schmerzen die das wiederannähen verursachen dürften sonst kaum zu ertragen sein.

Nach einem halben Jahr waren kaum Narben zu sehen, allerdings spannte die Kopfhaut etwas ( also die Frau hatte das Gefühl das die Haut zu knapp war ).

Hoffen wir das es hier auch so "glimpflich" ausgeht.

Das das Band aus DDR-Zeiten stammt dürfte nebensächlich sein.


Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?