15.09.06 17:24 Uhr
 311
 

Kostenloses Tool ermöglicht Fotos automatisch inhaltlich zu sortieren

ImageSorter ist ein Programm der FHTW Berlin, mit dem es möglich ist, Bilder und Fotos automatisch inhaltlich zu sortieren. Herkömmliche Anwendungen erlauben eine Sortierung lediglich nach Name oder Datum, nicht aber nach dem Inhalt der Bilddatei.

Die Bilder werden auf einer 2D-Karte angezeigt. Je näher Bilder aneinander liegen desto größer sind die Ähnlichkeiten im Motiv. Mit herkömmlichen Fotos-Datenbanken ist dies nicht vergleichbar. Diese können nur über Bildbeschreibungen sortieren.

ImageSorter nutzt das Verfahren der inhaltsbasierten Bildsuche nicht nur zur Suche sondern zur automatischen Sortierung großer Bildmengen einiger hundert bis mehrerer tausend Fotos.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ZK und KB
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Foto, Kosten, Tool, Inhalt
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung
Fall Harvey Weinstein: Einige User boykottierten einen Tag lang Twitter
Amazon entwickelt Türklingel, die Paketlieferanten ins Haus lässt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.09.2006 17:21 Uhr von ZK und KB
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab mir das Tool mal installiert und bin überrascht über die Schnelligkeit des Programms. Nun muss ich mal schauen ob ich damit überhaupt etwas anfangen kann.
Kommentar ansehen
15.09.2006 22:48 Uhr von Phoenix87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist in der tat sehr schnell: aber den wirklichen nutzen davon erkenn ich nicht wirklich
Kommentar ansehen
15.09.2006 23:10 Uhr von ZK und KB
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
okay also bei einem Ordner mit knapp 2 GB und ca. 2000 Bildern sieht es erst so aus als ob er noch ein paar Tage braucht, dann bricht er ab mit der Fehlermeldung "nicht genügen virtueller Speicher". Naja ich lass es mal noch eine Weile drauf und schau mal weiter.
Kommentar ansehen
16.09.2006 15:55 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
braucht kein Mensch: Lass keine fremde Software Dinge tun die du nicht selbst tun kannst.
Nach dem Urlaub ein Verzeichnis auf der Festplatte anlegen und dort mit Unterverzeichnissen zu arbeiten ist ja wohl das leichteste was es gibt.
Auf eine Software sollte man sich nicht verlassen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: "Krispy Kebab" schenkt Obdachlosem ein Jahr kostenlose Döner
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Weniger Wählerstimmen: SPD und CDU verlieren Millionen bei Parteifinanzierung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?