15.09.06 15:06 Uhr
 365
 

Medikamenteneinnahme führte zu Amokfahrt

Ein 28-jähriger PKW-Fahrer hat in Sebersdorf bei Hartberg einen 10.000 Euro hohen Sachschaden an Straßenlaternen, Zäunen und Hecken verursacht.

Abends fuhr er nach starken Kopfschmerzen von der österreichischen Autobahn A2 ab und nahm Medikamente ein.

Daraufhin wurde er orientierungslos zum Amokfahrer, bis er letztlich auf der Straße liegenblieb.


WebReporter: haraldh1
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Medikament
Quelle: steiermark.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Hartz-IV-Aufstocker müssen Trinkgeld mit Leistungen verrechnen
Geflohener russischer Regimekritiker zündet in Aktion Bankfiliale in Paris an
USA: Soldat Bowe Bergdahl gibt vor Gericht Fahnenflucht in Afghanistan-Krieg zu

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bestseller "1913 - Der Sommer des Jahrhunderts" wird zu TV-Serie
Fußball: Neue Nationenliga wird Freundschaftsspiele ersetzen
Salmonellen: Salamistangen von Aldi zurückgerufen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?