15.09.06 14:29 Uhr
 422
 

Archäologie: Mehrere Hügelgräber nahe dem Fundort der Nebrascheibe entdeckt

Ganz in der Nähe des Fundortes der Himmelsscheibe von Nebra sind Archäologen auf mehrere bronzezeitliche Hügelgräber gestoßen. Raubgräber machten sich schon an den Hügeln zu schaffen, wurden aber zum Glück beobachtet.

Die Forscher legten ein 4.200 Jahre altes, jungsteinzeitliches Grabmonument frei. In einem Hügel fanden sie ein Fürstengrab aus der Bronzezeit. Um das Skelett des Fürsten herum wurden Angehörige des Hofstaates bestattet, die ihm ins Jenseits folgen mussten.

Deren deformierte Schädel zeigen, dass sie mit einem stumpfen Gegenstand umgebracht wurden. Am Eingang fand man des Skelett des "Türwächters". Das Grab ist etwa 3.000 Jahre alt. Somit sind die Archäologen "in die Welt der Himmelsscheibe vorgestoßen."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Thothema
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Entdeckung, Archäologie
Quelle: www.stern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder
Forscher bringen Schimpansen das Spiel "Schere, Stein, Papier" bei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.09.2006 14:26 Uhr von Thothema
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wirklich eine Sensation. Und das Puzzlespiel rund um die Scheibe von Nebra hat wieder ein paar Lücken weniger. Sauerei dass anscheinend in der Gegend so viele Raubgräber zugange sind. Und gut, dass Spaziergänger offensichtlich auf so was achten und es melden!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?