15.09.06 13:09 Uhr
 188
 

Erstes Lebenszeichen von entführtem israelischen Soldaten

Einer der beiden entführten israelischen Soldaten, Gilad Shalit, hat einen Brief an seine Familie geschrieben, der jetzt, drei Monate nach seiner Entführung, ausgehändigt wurde.

Der handschriftlich verfasste Brief ist das erste Lebenszeichen, seitdem er von Mitgliedern der Hisbollah am 25. Juni an der libanesischen Grenze gefangen genommen worden war.

Über den Inhalt des Briefes wollte sich der Vater gegenüber den Medien allerdings nicht äußern. Der Brief wird als Anzeichen für eine mögliche Freilassung des Soldaten gewertet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dennisk
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Leben, Israel, Soldat, Lebenszeichen
Quelle: today.reuters.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
BGH: Potsdamer Gericht muss Sicherungsverwahrung für Kindsmörder erneut prüfen
Unfall: Hunderte Ferkel sterben auf Autobahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.09.2006 14:06 Uhr von jjb
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Über die beiden, wegen denen Israel die Angriffe ja (angeblich) gestartet hat, wurde während den ganzen Kämpfen am wenigsten berichtet.
Also...um ehrlich zu sein, hab ich von denen absolut gar nix mehr mitbekommen...
Kommentar ansehen
15.09.2006 14:13 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dass die noch: leben sollen grenzt ja fast an ein wunder. kann man kaum glauben.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?