15.09.06 13:17 Uhr
 343
 

Kärnten: Hunde entkamen Halterin und töteten mehrere Tiere

Einer 20-jährige Hundehalterin entliefen Mitte der Woche zwei Mischlinge in der Kärntner Gemeinde Leibsdorf/Poggersdorf. Sie machten danach wie Bestien den ganzen Ort unsicher, bevor sie wieder gefangen wurden.

Ihre Opfer fanden die Hunde in mehreren eingezäunten Gärten und Wiesen im Ort. Sie jagten und töteten dort einige Hasen und Hühner. Außerdem verletzten sie neun Zuchtschafe teils schwer. Zwei Tiere mussten bereits getötet werden.

Bereits vor Monaten hatten sie unter anderem mehrere Schafe getötet. Nun droht den Hunden die Einschläferung. Die Besitzerin wird angezeigt.


WebReporter: haraldh1
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hund, Tier, Halter
Quelle: wcm.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaliforniens Gouverneur: "Waldbrände an Weihnachten könnten normal werden"
Munitionsfund in Tiefgarage Nähe Weihnachtsmarkt und Moschee
Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.09.2006 12:53 Uhr von haraldh1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich würde diesen Bestien keine Träne nachweinen. Was wäre gewesen, wenn sie ein spielendes Kind angefallen hätten?
Kommentar ansehen
15.09.2006 13:50 Uhr von hilli1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wat: ein hund fängt hasen ein, wie kommt denn bitteschön ein hund in ein eingezäunten garten? wenn der da rein kommt warum können die hasen nicht raus. war bestimmt bugs bunny. hahahaha
Kommentar ansehen
15.09.2006 13:54 Uhr von hilli1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und: der hund war 100% GOOFY. die 20 jährige war mini maus. und alles hat sich in entenhausen abgespielt.
Kommentar ansehen
15.09.2006 14:17 Uhr von Lonni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und jetzt: werden die Hunde angezeigt und die Besitzerin eingeschläfert.
;)
Kommentar ansehen
15.09.2006 14:27 Uhr von haraldh1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hunde springen höher als Hasen: und Hühner! und Zäune für Schafe haben üblicherweise nur 2 Balken, Hunde können hier problemlos durch, wenn der Besitzer nicht acht gibt. Wenn ich mir das Bild bei der News-Quelle ansehe, diesem "Viech" möchte ich nicht so über den Weg laufen!

PS noch 2 Kommentare aus einem Leserforum:
"hundehaltung ohne verantwortung ist unverantwortlich. aber das ist bei kindern genauso - wer sie nicht richtig erzieht, kann manchmal mit dingen, wie z.b. messerstechereien, prügeleien etc. gegen mitschüler, usw... rechnen."

"Man weiß NIE, wann bei einem Hund plötzlich der Urinstinkt durchbricht. Wie oft hat ein Hund schon das Gesicht eines Kindes zerfleischt. Und wie oft hat der Besitzer davor schon gesagt, daß sein Hund das nie tun würde."

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaliforniens Gouverneur: "Waldbrände an Weihnachten könnten normal werden"
USA: Politiker bot Frau fünf Millionen Dollar für möglichen Sex
"Queens of the Stone Age"-Sänger tritt Fotografin bei Konzert an den Kopf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?