15.09.06 09:04 Uhr
 141
 

Kulturelle Öffnung Chinas führt zu Defizit

Der Minister für Kultur, Sun Jiazheng, meinte gestern gegenüber der "China Daily", dass ein Ungleichgewicht herrsche im kulturellen Austausch, ohne dieses in finanziellen Werten darzustellen..

Es ist derzeit äußerst schwer, diesen Trend umzukehren. Die Zahl der importierten Bücher sei zum Beispiel 10 mal so hoch wie die der exportierten Werke. 2005 China importierte 1970 Filme, produzierte laut Vizeminister Zhao Shi selbst jedoch nur 260.

Die offiziellen Statements kamen direkt nach Veröffentlichung der Rahmenrichtlinien für Kulturelle Entwicklung im 11. Fünf-Jahres-Plan.


WebReporter: Metzner
Rubrik:   Politik
Schlagworte: China, Kultur, Defizit, Öffnung
Quelle: english.china.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Neuer Bundestagspräsident: AfD verweigert Wolfgang Schäuble geschlossen Stimme
Weitere schwedische Ministerin spricht von sexueller Belästigung auf EU-Ebene

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.09.2006 06:26 Uhr von Metzner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja. Das geht doch anderen Laendern wie Deutschland auch so. Zugemuellt mit B- und C-Filmen aus "Traumfabriken"...
Nur bei den Buechern halten wir noch unseren Standart.
Kommentar ansehen
15.09.2006 10:20 Uhr von daggetthebeaver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also persönlich kann ich sagen, dass ich kein chinesisch kann, wie schätzungsweise 4 mrd anderer menschen auf der welt. Es ist also kein wunder, wenn der chinesische export von büchern verwelkt... Bei mangas haben doch die chinesen die nase vorn, und jackie chan schau ich mir im tv auch viel lieber an als cobra 11... also stehen die chinesen ja gar nicht so schlecht da...
Kommentar ansehen
15.09.2006 12:12 Uhr von stekemest
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mangas kommen aus Japan, nicht aus China.
Kommentar ansehen
15.09.2006 12:46 Uhr von videofreak1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
pisa: läßt grüßen! mann, mann...

erstens kommen mangas aus japan und zweitens werden bücher für den export übersetzt. oder meinst du, patrick süskinds roman "das parfüm" wird in der ganzen welt in deutscher sprache gelesen? das buch wurde in 46 sprachen übersetzt. ob man das im land des autors tut oder ob ein vertragsverlag das in dem land machen läßt, in dessen sprache es letztendlich übersetzt werden soll, ist dabei unerheblich.
Kommentar ansehen
16.09.2006 18:56 Uhr von yakobusan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
1970 Filme? Das kann doch nicht ernst sein! 1970 Filme importiert? Hier
starten vielleicht fünf ausländische Filme pro Monat im
Kino! Und zum Beispiel wurde der Film The Da Vinci Code
schon nach drei Wochen wieder aus dem Programm
genommen, da die chinesischen Filme zu wenig Besucher
hatten. Mission: Impossible 3 wurde geschnitten, da
"Shanghai nicht immer schön zu sehen" war...
Was für lächerliche Gründe...
Und dass China keine "großen" Buchschreiber hat, kann
man gerne der kulturellen Revolution anhängen, während
welcher gebildete Leute schlecht angesehen waren. Hier
fehlt im Moment schlicht und einfach Kultur im Lande!
Kommentar ansehen
17.09.2006 18:43 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
selbst bei den büchern: gibt es keinen guten standard mehr. nur noch wenige leute lesen wirklich gut literatur. das schnelle buch nebenbei wie die von top-autoren wie dieter bohlen oder boris becker stehen hoch im kurs. schade eigentlich. aber in 30 jahren lesen nur noch alte leute weil die jungen keine ahnung mehr haben, wie ein buch aussieht geschweige denn wie man es öffnet.
Kommentar ansehen
18.09.2006 11:24 Uhr von yakobusan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bücher Das sind die Displays, wo unten rechts die Uhrzeit fehlt, oder?

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?