14.09.06 21:14 Uhr
 985
 

Geiselnahme in Versailles endete für Geiselnehmer tödlich

Nachdem ein 25-jähriger Mann in einem Postamt in Versailles fünf Personen in seine Gewalt gebracht hatte, hat eine französische Spezialeinheit den Geiselnehmer nach rund drei Stunden erschossen.

Wie eine Sprecherin mitteilte, habe sich die Polizei zu der Aktion entschlossen, nachdem der Mann begonnen habe, auf die Beamten zu feuern.

Verhandlungen blieben erfolglos. Der Täter forderte zuvor Geld und zündete Müllbehälter an. Die Geiseln sind wohlauf.


WebReporter: dennisk
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Geisel, Geiselnahme
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

17-Jährige von Anhängern der linken Szene krankenhausreif geschlagen
Russland: Kannibalen-Pärchen verspeiste 30 Menschen
Ozeanien: Pazifikinsel Ambae von Vulkanausbruch bedroht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.09.2006 23:21 Uhr von beisser1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, so hart das klingen mag,selber schuld.Wer die Musik bestellt,muß sie auch zahlen.Der Täter war schließlich auch bereit zu töten.
Kommentar ansehen
14.09.2006 23:43 Uhr von carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
richtig so! 3 stunden sind gerade noch akzeptabel.
ich finde es unverantwortlich geiseln stunden- bzw. tagelang in geiselhaft zu lassen, nur um den terroristen zu bequatschen und sein leben zu retten. sobald sich eine möglichkeit bietet den täter auszuschalten, sollte das auch gemacht werden!
Kommentar ansehen
15.09.2006 01:13 Uhr von mrmaximo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, umstände mitdenken Da ist es einfach 1 Täter da kann man das Risiko schon kalkulieren und wenns eh schon nicht der hellste ist, wird er aus sicherer Distanz Punktgenau entfernt...

Naja, das Geiselnehmen scheint in letzter Zeit schon fast ein trauriger Trend zu sein... Aber bei der Erfolgsquote...

Naaajaa...
Kommentar ansehen
15.09.2006 01:56 Uhr von Spaßbürger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja genau, sofort erschießen! Und wenn die Geiseln hinterher ein Psychisches Problem damit haben das sie zusehen mußten sie sich das Hirn des Geiselnehmers großflächig verteilt sind diese Weicheier selber schuld!

>Ironie aus< (Überschrift gehört auch dazu!)

In dem Fall finde ich das OK, denn der Geiselnehmer hat angefangen zu schießen.

Zum Glück sind solche Hirnlosen Rambos die SSN mit ihren Kommentaren vollmüllen bei den entsprechenden Einsatzgruppen mangelware!
Kommentar ansehen
15.09.2006 02:44 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In diesem Fall: ware es in der Tat gerechtfertigt, da der Täter anfing auf die Beamten zu schießen, aber mein Blutdruck steigt in unermeßliche Höhen wenn ich lesen muß, das die Polizei
auch die Geiseln erschossen hat.

Aber wie gesagt, in diesem Fall ist den Beamten nichts anzulasten.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

17-Jährige von Anhängern der linken Szene krankenhausreif geschlagen
Dresden: Wer sich hier fotografieren lässt gewinnt 1.000 Euro
Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?