14.09.06 19:05 Uhr
 193
 

Umfrage: Bis Ende 2007 werden 25 Prozent der Unternehmen Personal einstellen

Eine Umfrage des Institutes für Deutsche Wirtschaft (IW), bei der 700 Firmen befragt wurden, hat ergeben, dass rund 25 Prozent der Firmen planen bis Ende 2007 neue Mitarbeiter einzustellen. Bereits seit April steigt die Zahl der Beschäftigten wieder.

Weiter ergab die Umfrage allerdings, dass im nächsten Jahr rund fünf Prozent weniger Firmen vorhaben neue Beschäftigte einzustellen. Für das Jahr 2006 planten 22 Prozent der Unternehmen eine Neueinstellung.

IW-Chef Michael Hüther erklärte, dass es auch auf dem Lehrstellenmarkt Entspannung geben wird, was sich dadurch zeigt, dass in diesem Jahr rund 4.000 Jugendliche mehr eine Ausbildung bekommen werden. Auch die Baubranche sucht wieder Auszubildende.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Prozent, Umfrage, Ende, Unternehmen, Person, Personal, Persona
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In Deutschland verdienen nun 17.400 Menschen mehr als eine Million Euro
Vorwahltrick von Handwerkern: 52.000 irreführende Telefonnummern stillgelegt
Virtuelle Realität: Apple kauft deutsche Spezialfirma auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.09.2006 19:52 Uhr von M:H:S
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Umfrage: 25% der Firmen stellen bis 2008 Leute ein: allerdings in china. und das sind richtig viele.
schließlich sind die ja nicht so produktiv wie die industriearbeiter, die man bis dahin in deutschland entläßt.
*ironie off*
wäre schön, wenn das nicht nur wieder leere versprechungen wären.
Kommentar ansehen
14.09.2006 20:15 Uhr von intruder1400
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Abzocker: Klar doch;es hat sich bei den Firmen schon rum ge-
sprochen.Jetz schnell 3 Mann rausgeschmissen und
nächstes Jahr 9 Leute für einen Stundenlohn von € 3,50
eingestellt
Kommentar ansehen
14.09.2006 22:10 Uhr von Mithandir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Selbst bei guten Nachrichten wird gemeckert ,manchen Leuten ist echt nicht zuhelfen. ^^
Kommentar ansehen
14.09.2006 22:15 Uhr von indoxo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mithandir Man könnte meinen du glaubst an den Weihnachtsmann!

1. Kann man in Umfragen viel erzählen.
2. Sieht die Realität schon seit langen anders aus, da werden Stellen abgebaut wo es nur geht -> Rationalisierung im Sinne der Gewinnmaximierung nennt sich das.

Kommentar ansehen
14.09.2006 23:07 Uhr von P. Panzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mithandir: Ich kann mich noch an die Umfrage zur Bundeswahl 2005 erinnern! Da wie die CDU ja richtig im Rennen und CDU/CSU/FDP schon beschlossene Sache und jetzt?
Kommentar ansehen
14.09.2006 23:54 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und 100% der Unternehmen werden bis 2007 Personal entlassen!!!
Kommentar ansehen
15.09.2006 02:46 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"personal": man sollte ein anderes wort finden, für arbeit die so schlecht bezahlt wird dass man kaum davon leben kann...
Kommentar ansehen
15.09.2006 08:45 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rototion: Ist doch selbstverständlich, daß durch Rotation - teure Arbeitnehmer raus, und 400 €-Jobber rein - immer mehr neue 400 €-Jobber eingestellt werden!

Wenn Habgier strafbar würde, kämen 100% aller Manager hinter Gitter!
Kommentar ansehen
15.09.2006 19:10 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
glaub ich nicht: das sind versprechungen und wenn ich die zahlen hier so sehe ist im moment eh eine grosse entlasungswelle.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tschechien: Recht auf Waffe soll in die Verfassung kommen
Streit mit Pressesprecherin im Weißen Haus: "Playboy"-Reporter platzt der Kragen
Fußballstar Mesut Özil mit ehemaliger Miss Türkei liiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?