14.09.06 16:01 Uhr
 786
 

Allergien verbreiten sich immer mehr - Bereits jeder dritte Deutsche betroffen

Allergien wie Heuschnupfen oder Asthma treffen zurzeit jeden dritten Deutschen. Begründet ist diese Zunahme der Fälle durch den westlichen Lebensstil, der unter anderem eine höhere Belastung mit Milben oder Schimmelpilzen in der Wohnung beschert.

Auch der Pollenflug, der durch die globale Erwärmung stark zugenommen hat, spielt laut dem Ärzteverband Deutscher Allergologen eine entscheidende Rolle. Luftverschmutzung und Feinstaubbelastung tun ihr übriges.

Die Beschwerden werden meist nicht ernst genommen und begünstigen so Folgeerkrankungen wie Asthma, die durch frühzeitige Behandlung vermieden werden können.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Deutsch, Allergie
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Rauchen macht unattraktiv
Erstmals überlebt Baby, das mit Herzen außerhalb der Brust geboren wird
4-D-Aufnahme zeigt verzweifelte Reaktion in Bauch von rauchender Schwangeren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.09.2006 15:55 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja ja, jedes Jahr das Gleiche. Diese verdammten Pollen können einen echt fertig machen. Der Witz ist, dass bei mir zum Beispiel Antiallergika die Symptome verschlimmern und ich so besser dran bin ohne Tabletten. Es gibt leider keine Zaubere. Schade eigentlich.
Kommentar ansehen
14.09.2006 16:23 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: Der pöse,pöse Feinstaub.

Arghhh und nun noch die ganzen bösen Pollen die es schon seit Jahrmillionen gibt.

Es ist krank zu glauben das die Natur schädlich ist.

Guggt mal lieber hoch.

Das kommt alles von den Flugzeugen.

Mfg jp
Kommentar ansehen
14.09.2006 16:31 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@666leslie666: vom prinzip her hast du recht.. nur sind die flugzeuge nicht die einzigen krankmacher.. damals hat die dentalmedizin auch mehr menschen krank gemacht als geheilt (zb. amalgan)

dann gibts noch das hiv-märchen, welches angeblich von irgendwelchen afrikanischen affen stammt *omg*
(gibt dazu nen neuen interessanten artikel auf http://saar-echo.de/ )

dazu kommt noch die totale elektronische "verstrahlung", die vergifteten lebensmittel und fake impfungen

es gibt nichts billigeres, als die natur zum sündenbock für unsere krankheiten zu machen
Kommentar ansehen
14.09.2006 16:54 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ exekutive: Zu der Aids Thematik hab ich grad im Debattierclub n Thema aufgemacht.

Und mit den Flugzeugen meine ich meine Lieblingsflieger die immer diese hässlichen Streifen machen.

Guggst du Fotoalbum bei Web De und dann weisst du was ich meine
->https://fotoalbum.web.de/...

Mfg jp
Kommentar ansehen
14.09.2006 18:05 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@666leslie666: "Guggst du Fotoalbum bei Web De und dann weisst du was ich meine"

jo gibt auch einige lustige forums dazu (:

vor allem auf youtube viele passende vids

mfg
Kommentar ansehen
14.09.2006 18:47 Uhr von calico j. rackham
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kann mich nur anschließen Die Ursachen von Allergien sind definitiv: Fake Impfungen, Lebensmittel (Eigen- bzw. Bioanbau auch, zwar mit deutlich weniger Schadstoffen, aber dennoch vorhanden), Chemtrails und deren Auswirkungen, verseuchte Luft im allgemeinen, die "wegen-jedem-Wehwehchen-Medikamente-einschmeissen" Mentalität, (Geschlechts) Krankheiten, unnatürliche Lebensweise, stressige Arbeit und natürlich die allgegenwärtige Elektronische Verstrahlung.

Lezteres u.a. dadurch, das jeder Materialist (zwischen 5 und 50 Jahren aufwärts) der etwas auf sich hält, ja ein Mobiltelefon der neusten Generation besitzen muss, um als vollwertiges und ehrenwertes Mitglied unserer degenerierten Gesellschaft annerkannt zu werden.....
Kommentar ansehen
14.09.2006 21:58 Uhr von lsdangel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hier ist ja alles geklärt: Wer braucht da noch eine fundierte medizinische Ausbildung? Wie man sieht, kann man sich eine solche einfach ersparen, schließlich steht ja alles wichtige leicht verständlich im Internet.

Ihr erwartet doch nicht, daß ein geistig gesunder Mensch Schwachsinn wie vom saar-Echo u.ä. "Quellen" ernst nimmt? Hurra, wir verblöden...meine Fresse...
Kommentar ansehen
14.09.2006 22:09 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ lsdangel: Was soll man dann von Bild Lesern behaupten. ;-)

Geistig gesund!!! hahaha

Leute, die nicht schreiben können, machen Interviews mit Leuten, die nicht
denken können, und fabrizieren daraus Artikel für Leute, die nicht lesen können.
(Frank Zappa über Journalisten)

Kritischer Journalismus ist fast komplett von der Bildfläche verschwunden.
Industrie und Medien diktieren den "Mainstream" und fast alle machen mit.

Die Frage die man immer und bei allen Meldungen stellen sollte:
Wem nutzt es?

Mfg jp
Kommentar ansehen
14.09.2006 22:31 Uhr von lsdangel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@leslie: Was hat das jetzt bitte mit BILD zu tun? Aber dann fang ruhig mal an zu fragen, wem nützt das vermehrte Auftreten von Allergien? Daß Hausstaubmilben hochallergenen Kot absondern, muss dabei für dich keine Rolle spielen, denn das taten sie ja schon immer, und daß das erst ein größeres Problem ist, seit es Matratzen und beheizbare Schlafzimmer gibt, auch das fällt nicht ins Gewicht. Hauptsache Chemtrails :-)
Kommentar ansehen
14.09.2006 23:14 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@lsdangel: "Daß Hausstaubmilben hochallergenen Kot absondern, muss dabei für dich keine Rolle spielen, denn das taten sie ja schon immer, und daß das erst ein größeres Problem ist, seit es Matratzen und beheizbare Schlafzimmer gibt, auch das fällt nicht ins Gewicht"

jo.. da hast du ja auch vollkommen recht.. hat hier aber auch niemand angezweifelt, das es milben ect. gibt, die krank machen können (:

es gibt viele arten von allergien.. die meisten entstehen aber durch umweltverschmutzung.. guck dir mal china an, wie zerheizt viele menschen dort in der nähe von z.b. chemiefabriken sind
Kommentar ansehen
14.09.2006 23:26 Uhr von lsdangel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@exekutive: In der Meldung geht es um Deutschland und nicht um China. Das Ausmaß der Umweltverschmutzung ist mit unserem auch gar nicht mehr vergleichbar. Wir holen uns unsere Schadstoffe nunmal weder primär noch sekundär aus explodierenden Chemie-Klitschen am Rhein und an der Donau.

Leslie ist aber immer schön (naiv) dabei, alles anzuzweifeln. Bei der Aussage "Es ist krank zu glauben das die Natur schädlich ist." sollte er das am besten im Selbstversuch testen. Er könnte es sich ja in einer Uran-Lagerstätte gemütlich machen und ab und an mal einen leckeren Fliegenpilz zu sich nehmen. Und im Garten Riesenbärlauch züchten.

Der Link zum Saar-Echo von wegen "HIV gibt es erst seit 1979" stammt ja von dir. Obwohl Proben HIV-verseuchten Blutes aus Afrika schon auf die 50er Jahre datiert wurden, aber gewöhnlich verfügen die Autoren solcher Artikel (Schmidt) wie die solcher Aussagen (leslie) weder über Fachkenntnisse noch Kompetenz auf dem diskutierten Gebiet. Was aber keinen davon abhält, munter Chemtrails u.ä. in die Welt zu setzen.
Kommentar ansehen
15.09.2006 07:52 Uhr von Bjoern68
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und die Leute rennen brav zum Hausarzt: Das schlimme daran ist das sich Ärzte und Krankenkassen und auch Arzneimittelhersteller daran doof und dusselig verdienen.

Mein Heilpraktiker hat uns Allergien befreit.

Meine Tochter mit Kügelchen und mich mit Calcium carbonicum 18LM, ein halbes Jahr jeden Abend 2 Tropfen in ein Glas Wasser und seitdem bin ich absolut frei.

Ich hatte schwere Allergien, Tierhaar und auch Pollen...

Also mein Tip ist nicht immer zum Hausarzt gehen, denn aufgrund der Finanzpolitik ist der Hausarzt eher daran bedacht das Du wieder kommst als das Du geheilt bist ! Traurig aber wahr...
Kommentar ansehen
15.09.2006 14:13 Uhr von theorigin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Author: Das kann ich nur bestätigen. Ich habe seit Geburt an genetisch bedingt, Heuschnupfen und chronisches Asthma vererbt bekommen.

Dieses Jahr war für mich das schlimmste seit langem. Ich hatte seit über 6 Jahren KEINEN Asthmaanfall, aber dieses Frühjahr gleich 2 und zwar Nachts.

Medikamente brachten nur temporäre Wirkung und da ich die Nebenwirkungen schon kannte (Herzrasen, Zittern, Müdigkeit, Übelkeit uvm.), hab ich auch nur die wirklich notwendigen Dosen eingenommen.

Aber an der Feinstaub Theorie ist auch was wahres dran. Ich habe einen wirklichen Unterschied gemerkt. Ich verbringe ausbildungsbedingt längere Zeit in Nürnberg und bin fast die gleiche Zeit zu Hause in ländlicher Gegend. In der Stadt habe ich deutlich mehr Probleme als anders wo. Höchst wahrscheinlich durch den "Käseglocken"-Effekt in Städten.

Das die Menschen anfälliger werden liegt unumstritten in der Lebensart und den Dingen mit denen wir tagtäglich zu tun haben, sei es Umwelt oder Essen.

Ich will es mail Laienhaft ausdrücken:

Es würde mich auch nicht wundern, wenn die fortgeschrittenen Medizin zum Teil mit Schuld an diesem Phänomen ist, da durch weniger Krankheiten die betroffenen T-Helfer Zellen keine Funktion haben, und sich einfach eine suchen. In den meisten Fällen halt so banale Dinge wie Hausstaubmilben oder Blütenpollen. Erst wenn diese Helferzellen eine Funktion übernommen haben, werden praktisch "Antikörper" produziert, die sich dann in Form von Heuschnupfen äussern.
Kommentar ansehen
15.09.2006 16:57 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ lsdangel: Du magst zwar 2 Sterne haben(was die auch bedeuten mögen) aber Recht hast du dennoch nicht immer.

Riesenbärlauch hab ich schon im Garten gezogen,da es eine faszienierende Pflanze ist.
Natürlich abgegrenzt,der Kinder wegen.

Zu den Fliegenpilzen kann ich sagen:

Früher wurden oft Fliegenpilze im rituellen Kontext oft verzehrt,aber als es verboten wurde rückte halt der Alkohol an deren Stelle der bestimmt nicht gesund ist.

Bei allem Gilt:

Die Dosis macht das Gift.

Und Uran liegt normalerweise nicht an der Erdoberfläche(ausser es handelt sich um nen Tagebau.
Und wer sich da schlafen legt hat selber schuld

Die Natur ist uns nicht feindlich gesonnen,nur wir der Natur.

Mfg jp
Kommentar ansehen
15.09.2006 18:01 Uhr von lsdangel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@leslie: Die Sterne gibts von shortnews, wenn man die Chemtrail-Verschwörung deckt. Plus einen netten monatlichen Pauschalbetrag aufs Konto.

Aber sag mal, war es nicht gestern noch "krank zu glauben, daß die Natur schädlich ist"? Und auf einmal den Riesenbärlauch "der Kinder wegen" abgegrenzt großgezogen?
Da dürfte einem lt. deiner Aussage doch gar nichts passieren, genau wie im Uran-Tagebau. Ist doch Natur pur. Fliegenpilze zu verzehren ist übrigens auch nicht verboten (wer hat dir das denn erzählt?). Du kannst sie essen bis der Arzt kommt und niemand wird Anklage deswegen erheben, nur für bescheuert dürfte man dich dann halten :-)
Kommentar ansehen
15.09.2006 20:11 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@lsdangel: der unterschied zwischen der natur (bsp riesenbärlauch) und z.b. unseren lebensmitteln ist, das man es sich aussuchen kann, vergiftet zu werden..

wie sagt man so schön, was man nicht weis macht einem nicht heiß..

das gilt besonders für unsere gesellschaft, die rein garnichts von den wirklich bedeutsamen weis
Kommentar ansehen
15.09.2006 23:16 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ich mit der news: eine diskussion über verschiedene "verschwörungs-theorien" lostrete hätte ich nicht wirklich gedacht (chemtrails usw). überrascht mit etwas :o)
Kommentar ansehen
15.09.2006 23:19 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nun dürfte wieder einigen klarer sein wofür mein Gesichtsschmuck so tauglich ist.
Kommentar ansehen
15.09.2006 23:19 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja ich selbst hab auch Heuschnupfen und noch andere Allergien!!! Dazu kann ich nur sagen, dass die Pollen immer aggressiver werden......
Auch die Flugzeiten der Pollen dehnen sich immer weiter aus...

Während vor einigen Jahren Pollen nur von April bis September geflogen sind, tun sie dies heute von Februar bis November.............HELL ON EARTH!!!
Kommentar ansehen
16.09.2006 22:18 Uhr von Henniksen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das erste Jahr Allergiefrei! Hallo !

Ich hatte heuer mein erstes Jahr wo ich keinen Heuschnupfen hatte !
Früher hatte ich immer, besonders wenn ich geshwitzt habe Ausschläge und Heuschnupfen.
Desto länger es gedauert hat umso schlimmer wurde es natürlich (So nach dem 300.mal niesen tut es weh usw.)

Dass ich jetzt allergiefrei bin könnte folgenden Grund haben:
Anfang dieses Jahres wollte ich mal sehen was meine neue Waschmaschine so alles aus der Wäsche holt.
Habe den Schlauch in einen grossen 30 Liter Eimer gelenkt und sah den Dreck und Waschmittelschaum der da raus kam.

Habe dann die ganze Wäche nochmal OHNE Waschmittel bei 90 Grad durchgejagt....

Was da alles an Dreck, Farbstoffen und Waschmittelsiff rauskam ist einfach unglaublich !!!
Und diesen ganzen Chemiedreck hat man wenn man schwitzt hochkonzentriert(!!!, viel schlimmer als wenn man in der Brühe baden würde) auf der Haut.
Die ganzen Chemiesachen im Waschmittel die Fette lösen, Enzyme die Eiweiss aufspalten usw, das KANN doch überhaupt nciht gesund sein !

Seitdem wasche ich meine Sachen nicht mehr mit so viel Waschmittel und immer bei 90 Grad, und dann noch ein 2. Mal ohne Chemie.

Die Wäsche stinkt dann auch nciht mehr so nach Waschmittel und fühlt sich nicht so seifig an.
Un dman lebt länger :)

Probiert es aus, wäscht mal ein 2.mal ohne Chemo und leitet die Brühe in einen Eimer, das glaubt man nicht !

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert
USA: Mann lebt zusammen mit 55 toten Katzen in Wohnung
Eiskunstlauf: Deutsches Paar Savchenko/Massot erhält Weltrekord-Wertung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?