14.09.06 15:04 Uhr
 150
 

Polen will 1.000 Soldaten nach Afghanistan schicken

Die polnische Regierung hat heute angekündigt, bis zu 1.000 Soldaten im Rahmen einer Nachschubanfrage der NATO im kommenden Jahr nach Afghanistan zu senden.

Polens Verteidigungsminister Leszek Laszczak ist sich der Gefahren der Mission bewusst, sagte aber gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters: "Polen ist sich darüber im Klaren, dass die NATO in Afghanistan aktiver werden muss."

Zur Stationierung äußerte sich Verteidigungsminister Boguslaw Winid gegenüber Reuters nur wage. Ein Teil der Truppen solle im Osten des Landes stationiert werden. Wie viele in den gefährlicheren Süden entsandt werden, steht bislang noch nicht fest.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dennisk
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Afghanistan, Soldat, Polen
Quelle: today.reuters.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
USA: 28-jähriges Ex-Model neue Kommunikationschefin im Weißen Haus
Trumps Chefstratege nennt weiße Nationalisten "Loser" und "Ansammlung von Clowns"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.09.2006 15:30 Uhr von Gabriel80
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also Besser die als wir. Wir sollten lieber im Norden bleiben dort mag man uns und es ist wesentlich Ruhiger.

Sollen die leute doch den Kopf riskieren die Vollmundig die amerikanische Politik unterstützt haben.
Kommentar ansehen
14.09.2006 15:47 Uhr von hilli1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und: was sollen die da klauen?
Kommentar ansehen
15.09.2006 10:49 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
geflohen aus dem Irak und jetzt gegen die Bauern Afghanistans kämpfen?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?