14.09.06 14:43 Uhr
 365
 

Mädchen von ausgebrochenem Wildtier verletzt

Ein Mädchen ist in der Nähe von Aachen von einem streunenden Geparden verletzt worden. Das Kind lief über eine Straße, als der Gepard sie angriff, biss und kratzte.

Er war aus einem Privatgehege geflohen. Sofort nach seiner Flucht attackierte er das Mädchen. Der Halter der Großkatze bemerkte dies und fing sie wieder ein.

Laut Polizei war der Mann berechtigt das Tier zu halten. Zwar sei das Gehege geschlossen, jedoch nicht ausreichend gesichert worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: freddy87
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mädchen
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer
Niedersachsen: Polizei stellt 5.000 Ecstasy-Pillen mit Trump-Konterfei sicher
Europa bleibt weiter im Visier des IS

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.09.2006 14:38 Uhr von freddy87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Gepard..auch nicht schlecht..wenn man schon die Lizenz hat solch ein Tier zu halten..dann sollte man schon aufpassen.
Kommentar ansehen
14.09.2006 15:02 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach ja <<Laut Polizei war der Mann berechtigt das Tier zu halten>>
Das hört sich fast so an, als sei das Mädchen selber Schuld.....
Kommentar ansehen
14.09.2006 15:03 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also der titel ist ja nicht gerade der hammer.
warum "wildtier"? fuchs? hase? wildsau?
gepard oder mindestens wildkatze wäre besser gewesen.
Kommentar ansehen
14.09.2006 16:10 Uhr von Spaßbürger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da bin ich doch mal froh das mein Vater nur ein paar Karnickel hatte. Da habe ich auch mal vergessen den Stall abzuschließen, den Karnickel hatten meine Eltern schnell eingefangen und ich habe Ärger bekommen. Allerdings leider nicht so viel draus gelernt... :-)

Auf jeden Fall ein krasser Fall, wer rechnet schon damit mitten in Deutschland von einem Geparden angegriffen zu werden?

Zum Glück hat das Mädchen überlebt. Ich hoffe das sie nicht irgendwie bei dem angriff entstellt wurde und auch kein Trauma durch ihr Leben mitziehen muß.
Kommentar ansehen
14.09.2006 18:24 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Autor: Also, konkret hat sich das in Wassenberg zugetragen und dass die Kleine erst 5 war, hätte man auch noch reinnehmen sollen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Integrationsmaßnahme wegen fehlender Teilnehmer eingestellt
Italien schließt Mittelmeerroute für Migranten
Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?