14.09.06 13:17 Uhr
 9.087
 

Mikrowellenwaffentest in den USA

Die USA haben Bedenken ADS (Active Denial System), ihre Mikrowellenkanone, direkt im Einsatz zu testen. Vorher wollen sie diese an US-Bürgern testen, damit die nicht-tödliche Wirkung untermauert und ein Kriegseinsatz gerechtfertigt werden kann.

Mit einer Frequenz von 95 GHz soll bis auf eine Entfernung von 500 m das Ziel Mikrowellenstrahlen ausgesetzt werden, wodurch die schmerzhafte Erhitzung der Haut das Ziel dazu bewegen soll, das Zielgebiet zu verlassen.

Das System ist seit ca. zwölf Jahren in der Entwicklung. Bei Tests kam es aber auch schon zu Verbrennungen zweiten Grades, vor allem wenn Strahlungsreflektionen und Wasser mit ins Spiel kamen.


WebReporter: TheOrigin
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: USA
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht
USA: Behörde weicht Netzneutralität auf - Zweiklassen-Internet droht
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

50 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.09.2006 13:15 Uhr von TheOrigin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mag sein, das diese Waffe nichttödlich ist, aber ich glaube kaum das es notwendig ist, innere Organe, Haut und alles was dazugehört zu kochen. Was ist, wenn sich das "Opfer" nicht von alleine aus dem Strahlungsbereich bewegen kann? Was ist mit Langzeitwirkungen? Ich halte das für Folter, dann lieber ne Kugel ins Bein, da humpelt man hinterher nur.

Haben die eigentlich ne Atombombe an sich selbst getestet ...

Soviel Science Fiction kannte ich bisher nur aus Strategie-PC-Spielen.
Kommentar ansehen
14.09.2006 13:31 Uhr von jens3001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@matthias: rate doch mal was aus so jemandem wird.

Die 4 Wirkungen einer Atombombe:
1. Druckwellen durch den Einschlag
2. Die Explosion des Sprengkopfes
3. Die Hitze. Schau dir mal einige Bilder von dem Einschlag der A-Bombe in Hiroshima an. Dort stehen Mauerreste auf denen die Abbilder von Bäumen eingebrannt sind. Die Bäume waren vor der Mauer gestanden und sind so schnell in Kohlenstoff-Teilchen zerlegt worden, das sie nicht mal mehr Zeit zum brennen hatten. Die Wand dahinter ist vollkommen unversehrt.. im Umriss des Baums halt.
4. Die Strahlung.

Ja. Was meinste was mit den Soldaten passiert ist?
Kommentar ansehen
14.09.2006 13:51 Uhr von Generalstreik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Bäume waren vor der Mauer gestanden: >Die Bäume waren vor der Mauer gestanden<

BILD: Klinsmann-Deutsch endlich salonfähig
Kommentar ansehen
14.09.2006 14:02 Uhr von Reizhirn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer weiß vielleicht ist superman ja doch keine erfindung, sondern nur ein zeitgenosse, dessen kraft und ausdauer atomwaffentests als ursprung hatte.

ne kugel ins bein ist auch keine rechte alternative zu den mikrowellen. und nichttödlich heiß ja auch nicht, dass man anschließend unversehrt zur vollen gesundheit zurück kehren muss. so ein hotspot in der leber oder am darm, kann einen schon übel beeinträchtigen, oder ne embolie verursachen oder wenn so ein hotspot im hirn auftritt ... ich glaube nicht daran, dass so eine waffe human ist, geschweige denn nicht auch missbräuchlich gehandhabt wird. und der aufdruck nonlethal wird sicher einige dazu verführen, es auf die spitze zu treiben.
die könnten genausogut röntgengeräte nehmen und den feind damit solange bestrahlen, bis der so strahlenkrank ist, dass er sich nicht mehr erheben mag. dann sind die jungs auch erstmal für jahre friedlich und haben mit den neben- und nachwirkungen zu kämpfen.
ich wäre aber auch damals schon gegen atomwaffen gewesen und hätte die verboten ...
Kommentar ansehen
14.09.2006 14:12 Uhr von Koyan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Satan...Schon wieder passt der Name

Schade nur das die Amis nicht aufwachen und damit die Schuld mittragen...an dem Leid, den die USA der Welt antut...
Kommentar ansehen
14.09.2006 14:14 Uhr von TheOrigin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Reizhirn: Ich weiss, das ne Kugel auch nicht viel besser ist, aber ich hatte gehofft ihr erkennt die Ironie in dem Satz.
Kommentar ansehen
14.09.2006 14:17 Uhr von -RockyTR-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
daraus wenn die die Strahlen versterken dann sind die sicher tödlich. das is doch ne vorstufe zum Laser.Du wirst halt gegrillt.
Kommentar ansehen
14.09.2006 14:28 Uhr von lostscout
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry aber, teilweise erstaunt mich eure Aussagefähigkeit trotz Unwissenheit beträchtlich!

Wer den Orginaltext gelesen hat stellt fest, dass der Artikel (bei SSN) völlig überzogen ist!

Aber Hauptsache erst einmal geUSbashed!
Ein HotSpot tritt niemals im Körper auf, sondern dort wo, z.B. durch Reflektion, sich mehr Strahlen bündeln als geplant.
Sollte die Person nass bzw. verschwitzt sein, so hat eine Mikrowelle die Eigenart ratzefatz das Wasser zu erhitzen, daher als die Verbrennungen!

"Bei 9000 Testversuchen gab es nur sechs Fälle mit Brandblasen und einen Fall einer Verbrennung zweiten Grades durch eine "zufälligerweise" zu lange Aussetzung."

Das hätte der fairness halber aber noch in den Text gepasst! Das Geschriebene hörte sich allerdings besser an, oder warum wurde der Zusammenhang nicht hergestellt!

"Vorher wollen sie diese an US-Bürgern testen, damit die nicht-tödliche Wirkung untermauert und ein Kriegseinsatz gerechtfertigt werden kann."

Auch dieser Satz wurde so nicht wiedergegeben! Aber was macht man nicht alles um auf den USA herumhacken zu können!

Und nur zur Information! Mikrowellenzäune sind, auch in Deutschland, schon im Einsatz! Komisch, dass da keiner "bashed".
Kommentar ansehen
14.09.2006 14:32 Uhr von am92
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tzzz: dann laufen ja die terroristen gegrillt rum lol
Kommentar ansehen
14.09.2006 14:37 Uhr von MadNight
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ammis: Das sind die Ammis halt nur am Scheisse machen und immmmer mehr Schaden in der Welt anzurichten diese...........
Kommentar ansehen
14.09.2006 14:40 Uhr von TheOrigin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Lostscout: Mit welchem Wissen glaubst du das Unwissen anderer kompensieren zu können? Dein Wissen beruht auch nur auf dem Quelltext .. oder irre ich mich da?

"Das hätte der fairness halber aber noch in den Text gepasst!" -->

Bei Tests kam es aber auch schon zu Verbrennungen zweiten Grades, vor allem wenn Strahlungsreflektionen und Wasser mit ins Spiel kamen.

Hätte ich mehr als 300 Zeichen hätte ich sicher den Satz so ausformuliert, damit er nicht aus dem "Zusammenhang" gerissen wäre. Was er in meinen Augen auch nicht ist.

"Vorher wollen sie diese an US-Bürgern testen, damit die nicht-tödliche Wirkung untermauert und ein Kriegseinsatz gerechtfertigt werden kann."

Auch dieser Satz wurde so nicht wiedergegeben! Aber was macht man nicht alles um auf den USA herumhacken zu können! -->

Doch wurde er, Zitat (Quelle):

"Wenn wir diese Waffen nicht hier gegen unsere eigenen Bürger einsetzen wollen, dann sollten wir sie auch nicht in kriegerischen Konflikten verwenden."

Ausserdem hab ich in keinster Weise irgendjemanden "gebasht". Was meine eigene Meinung betrifft, so darf ich die immer noch frei äußern, ohne Rücksicht ob es allen Lesern gefällt. Aber deshalb steht ja über dem Käschen auch drüber "Meinung des Autors zum Thema:" Und das mir die Machenschaften der US Regierung ein Dorn im Auge sind, ist bei einem Blick auf die heutige Weltpolitik sicherlich nicht schwer zu verstehen.

mfg
Kommentar ansehen
14.09.2006 14:43 Uhr von Leeson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum kein Plasmagewehr.
Ein Projektil wird elektrisch geladen und im Magnetfeld wird ein heißes Plasma bei abfeuern eingeschlossen.
Das durfte viel effektiver gegen den Feinde der USA sein.

:) :) :)
Kommentar ansehen
14.09.2006 14:46 Uhr von w011grei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
geld ? wer braucht den so was.?
Geld regiert die welt, auser man könnte das ding auch für andere dinge einsetzen.
Kommentar ansehen
14.09.2006 14:46 Uhr von florian.turm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ lostscout: mikrowellenzäune, so sie in deutschland im einsatz sind, dienen der sensorischen außenüberwachung und bewegungsmeldung. nich aber als waffe, um zum beispiel einen einbrecher zu grillen.
Kommentar ansehen
14.09.2006 14:50 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der perfekte Mord: Gesundheitsschädigende Auswirkungen kriminell erzeugter Mikrowellenbestrahlung

Wer die gesundheitsschädigenden Auswirkungen lang anhaltender Bestrahlung mit gepulsten Mikrowellen auf Menschen studieren möchte, findet bei den Opfern von Mikrowellen-Verbrechen leider reiches Anschauungsmaterial. Uns sind in Deutschland bereits über 100 Opfer entsprechender Verbrechen bekannt. Bei ihnen sind Tumore, Haut-, Augen-, Nieren- und Schilddrüsenerkrankungen, Herz-Kreislauferkrankungen, Lymphdrüsenanschwellungen sowie fürchterliche Kopf- und Hodenschmerzen besonders häufig vertreten.
Von den ersten acht Personen, die die Interessengemeinschaft der Opfer von Elektro-Waffen in 2001 gegründet hatten, ist inzwischen eine Dame an einem sehr schnell gewachsenem Tumor im Unterbauch gestorben, einer anderen Frau mußte ein ebenfalls schnell gewachsener faustgroßer Tumor und ein Organ aus dem Unterbauch operativ entfernt werden, bei einem weiteren weiblichen Opfer wurde gleichfalls ein schnell gewachsener Tumor im Unterbauch diagnostiziert, bei einem männlichen Opfer die Vorstufe eines Hodenkrebses und extrem schlechte Hormonwerte, bei einem weiteren Mann wurden zwei Knoten in der Schilddrüse festgestellt sowie sehr ungünstige Hormonwerte, bei seiner Frau deutliche Hautveränderungen, Schilddrüsenstörungen und sehr schlechte Hormonwerte, bei einem weiteren noch jungen Opfer liegen bereits Hautveränderungen und Veränderungen des Bindegewebes vor (zahlreiche ärztliche und klinische Belege sind vorhanden).
Hierzu ist folgendes festzuhalten: Die Krankheiten traten erst auf NACHDEM die Mikrowellenbesendung begonnen hatte und deswegen Anzeigen erstattet wurden. Es ist also nicht so, daß Personen krank wurden und dann behauptet hätten, sie würden wohl mit Mikrowellen bestrahlt, sondern umgekehrt.
Es liegt ein ausführliches aktuelles Gutachten [9] eines auf Messungen spezialisierten Diplom-Ingenieurs vor, welches "Aussergewöhnlich starke hochfrequente elektromagnetische Felder im Hause" eines Opferpaars aufzeigt und bestätigt. Der Ingenieur führt aus: "Eine derartig starke gepulste Hochfrequenzstrahlung wird der bisherigen europäischen Erfahrung gemäss mit einem hohen Gesundheitsrisiko bewertet."
Im folgenden eine Herausarbeitung weiterer Faktoren und Umstände, die dazu beitragen, daß Mikrowellen-Verbrechen so "perfekt" sind:

mehr im Internet unter, und noch viel mehr
http://www.mikrowellenterror.de/...

Legt den Verbrechern das Vernichtungshandwerk

Viel Spass noch.
Der Text ist noch länger,passte hier aber nicht rein
Mfg jp
Kommentar ansehen
14.09.2006 15:09 Uhr von florian.turm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ 666leslie666, das ist ´nen joke? umgebaute mikrowellengeräte und die stasi war ´89 schon in der entwicklung weiter als die usa jetzt, nach 12 jahren forschung.
[vt] die stasi-forschungsergebnisse haben damals die cia-agent zusammen mit der rosenholz-datei in die usa gebracht [/vt]

rotf lol!

nur weil man paranoia hat, heißt das noch lange nicht, dass sie nicht hinter einem her sind.
Kommentar ansehen
14.09.2006 15:15 Uhr von vom_berg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unglaubliches http://www.mdr.de/...
Kommentar ansehen
14.09.2006 15:46 Uhr von damndude
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vom_berg: guter Link, danke!
Kommentar ansehen
14.09.2006 16:11 Uhr von Hostal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@666leslie666: .´ Das enthüllten jetzt mehrere hochkarätige Ingenieure gegenüber Bild...

klingt sehr glaubwürdig deine seite ^^
Kommentar ansehen
14.09.2006 16:22 Uhr von lostscout
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@florian.turn: korrekt, können allerdings so modifiziert werde, dass Tiere aus einem bestimmten Bereich ferngehalten werden.

@TheOrigin
2 Trimester Vorlesung "Waffen- und Munitionstechnik"
Kommentar ansehen
14.09.2006 16:39 Uhr von jack200034
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@leslie: was wäre ssn ohne Deine Verschwörungstheorien *lol*


Vergiften mit Chemtrails, Gedankenkontrolle durch HAARP und nun noch 100 Tote in Deutschland durch Mikrowellen........ Du wirst immer besser !!
Kommentar ansehen
14.09.2006 17:00 Uhr von Gabriel1980
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sowas in klein wäre praktisch, könnte man beim Zelten seine Würstchen schnell warm machen.
Kommentar ansehen
14.09.2006 17:44 Uhr von Mr. Wortgewant
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn das so weitergeht fangen die amis auch bald noch an battle mechs zu entwickeln... (ok ok das ist jetzt schon extremste science fiction aber es wäre sicher möglich)
Kommentar ansehen
14.09.2006 17:47 Uhr von traveler25
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
genauso wie: bei den atombomben-tests früher ... da sind dann leider auch ein paar folgeschäden aufgetreten ...
Kommentar ansehen
14.09.2006 18:56 Uhr von inselaffe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was glaubt ihr wie schnell die in Guantanamo: jetzt zu US Bürgern ernannt werden :-)

Refresh |<-- <-   1-25/50   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?