14.09.06 08:35 Uhr
 203
 

Ölpest nach israelischem Luftangriff - Libanon erwägt Klage gegen Israel

Nachdem im Juli die israelische Armee die Ölvorräte eines libanesischen Kraftwerks bombardiert hatte, traten daraufhin rund 15.000 Tonnen Öl aus.

Der libanesische Umweltminister Jakub Sarraf teilte nun mit, dass der Libanon momentan wegen der Ölpest, die die schlimmste Umweltkatastrophe im Libanon darstellt, eine Klage gegen Israel vorbereite.

Die Kosten für die Beseitigung dieses Ölteppichs, der sich bis zur syrischen Grenze erstreckt, sollen bei rund 100 Mio. Dollar liegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Klage, Libanon
Quelle: www.baz.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

45-Jähriger aus Wuppertal wegen Erdogan-Kritik in Türkei festgenommen
Grünen-Politiker: "Angela Merkel hat die Heuchelei zur Kunstform gemacht"
Österreich: Querschnittsgelähmte Sportlerin Kira Grünberg kandidiert für ÖVP

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.09.2006 09:42 Uhr von bueyuekt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Denke: Israel sollte zumindest dafür Verantwortung
übernehmen...
Kommentar ansehen
14.09.2006 10:13 Uhr von myfurde2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
loool: schon irgendwie lustig vom Libanon. Weil die Israelis die eine Katastrophe im Libanon interessiert.

Die rechtfertigen sich damit, dass ein paar Katjusha Raketen zwei Stühle vor einer Cafeteria zerstört haben und das ja wohl genug Grund ist für so einen Gegenschlag.

Lächerlich. Man kann nur hoffen, dass irgendjemand den Agressor Israel stoppen wird.
Kommentar ansehen
14.09.2006 10:51 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schade das der Teppich nicht nach Süden gezogen ist
Kommentar ansehen
14.09.2006 11:13 Uhr von zuckagoschal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schade nur, dass der ölteppich nicht richtung: israel zieht, dass die auch ein wenig davon haben. ist schon richtig. aber nicht der libanon, die welt sollte die klage formulieren. eine umweltkatastrophe ist, wie der name schon sagt, umweltbedingt. also trifft die ganze welt. wer so was tut, muss eben für die kosten aufkommen. und nun sage keiner, das kann in einem krieg passieren. was bitte passiert den israelis noch alles?

ich dachte, die haben so genaue waffen? so genau, dass sie ein paar unoleute beim scheissen treffen. dann werden die wohl auch an ollagern vorbeischießen können.
Kommentar ansehen
14.09.2006 12:31 Uhr von virtualnonsense
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mikebison: hier <´(((((((>< lecker Fischie und jetzt ab unter den Stein unter dem du hervorgekrochen kamst :D
Mit so einer Aussage wirst du für viel Wind am Stammtisch sorgen, grüß Siggi von mir ...
Kommentar ansehen
14.09.2006 12:47 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig so, und schade das der Teppich nicht weiter nach Süden treibt.
Kommentar ansehen
14.09.2006 17:11 Uhr von danyboy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Israel Platt machen, einzige Lösung: Ich hoffe mal, das bald der Iran auf Israel Atomtests durchführt, dann wird die ganze welt von der Plage erlöst.
Kommentar ansehen
15.09.2006 09:31 Uhr von der isses
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@danyboy: Faschistoider Pisser!

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

45-Jähriger aus Wuppertal wegen Erdogan-Kritik in Türkei festgenommen
Aktivisten retten Tiere aus syrischem Zoo und bringen sie in Türkei
England: Gesetzliche Krankenkasse übernimmt keine Kosten für Homöopathie mehr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?