13.09.06 18:40 Uhr
 517
 

Indien: Volkswagen plant ein neues Werk in Pune

Etwa 430 Millionen Euro will VW in ein neues Werk in Pune investieren. Den Vorschlag für die neue Fabrik - es sollen vor allem Kleinwagen produziert werden - will der VW-Vorstand am Freitag dem Aufsichtsrat machen.

Durch die Schmiergeldaffäre wurde, das Werk war bereits seit mehreren Jahren geplant, die Entscheidung zunächst verschoben. Bereits im nächsten Jahr soll die Produktion in dem Werk anlaufen.

Gebaut werden sollen vor allem die dem Markt angepassten Versionen von Polo, Fox oder Gol. Es ist eine Stückzahl von bis zu 100.000 Fahrzeugen im Jahr geplant.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nessy
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Indien, Volkswagen, Werk
Quelle: www.wolfsburger-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gaspreise in Deutschland auf dem niedrigsten Stand seit 2005
Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.09.2006 18:21 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erst mal schauen ob das durch den Aufsichtsrat geht. So richtig glaube ich noch nicht daran. Schätze aber mal, dass Indien eine kräftige Finanzspritze bereitstellen wird, um dieses Werk zu bauen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?