13.09.06 17:05 Uhr
 246
 

Libanon: Russische Truppen leisten Aufbauhilfe - nicht in UN-Truppe eingegliedert

Der russische Verteidigungsminister Sergej Iwanow teilte mit, dass Ende September oder Anfang Oktober 350 bis 400 Soldaten eines Pionierbataillons in den Libanon reisen werden, um dort Aufbauarbeit zu leisten.

Als Schutz der Truppe werden einige Soldaten als Wachsoldaten eingesetzt. Iwanow teilte mit, dass die Handlungen mit dem Libanon abgesprochen seien.

Das russische Verteidigungsministerium wird die Soldaten nicht in die UNO-Friedenstruppe UNIFIL eingliedern. Der Grund dafür liegt u. a. darin, dass Russland damit eventuellen Kampfhandlungen aus dem Weg gehen will.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Politik
Schlagworte: UN, Truppe, Russisch, Libanon, Aufbau
Quelle: www.baz.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran möchte Blockierung von Twitter aufheben
Zur Bundestagswahl treten 42 Parteien an: So viel wie seit Jahrzehnten nicht
CDU-Politiker schlägt vor, Vermögen von Erdogans Familie einfrieren zu lassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.09.2006 17:48 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oha....die russen sind da: denke mal, das dies nicht der einzige sinn der russischen soldaten ist..

könnte mir gut vorstellen, das die russen dem westen nicht trauen und lieber vor ort "unabhängige" kontrolierbare truppen haben möchten

was der westen durch die medien verlauten lässt sind eh nur lügen und kein unabhängiger staat sollte uns (den westen) für wahr/voll nehmen

die russen wissen ganz genau, das die sogenannten "friedenstruppen" nur eine farce sind um die interessen einzelner weniger durchzusetzten ( kommt mir jetzt bitte nicht mit verschwörungstheorien- selbst die russische "regierung" unterdrückt sein volk... teilweise mit den gleichen methoden wie in den usa oder bei uns ) vorallem wo jetzt allmählich klar wird, das die ressolution 1701 einseitig auf israelischer seite "erfunden" wurde und nicht wie in den medien verlautet, von allen uno ländern gemeinsam durchkalkuliert wurde

zumal wenn russische soldaten von un soldaten angegriffen werden sollte, kann die situation völlig ausarten..
im westen heißt es dann, russen haben die un soldaten angegriffen.. die wahreit wissen wie immer meistens nur die ersten toten in einem krieg

die welt ist so dämlich.. das ist ein sprengfass und je mehr nationalitäten dort drinne stecken, um so größer die folgen bei eventuellen unkalkulierten/plötzlichen gegebenheiten

naja was solls, jedes zeitalter hat mal ein ende.. aber die einzigen die entscheiden ob es gut oder schlecht ausgeht ist sind die völker..
das problem ist, das unsere macht manipuliert wurde und nun in den händen der größten weltlichen bedrohungen liegt
Kommentar ansehen
13.09.2006 19:11 Uhr von virtualnonsense
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Inwiefern unterdrückt Russland sein Volk ? nur so aus Neugier ..
So eine Behauptung ist doch sicher gut durchdacht und mit Fakten gespickt.. hoffe ich ..
Kommentar ansehen
13.09.2006 20:17 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@virtualnonsense: ja sicher, sonst würde ich sowas wohl nicht schreiben (:





Todesgefahr für russische Oppositionelle
http://myblog.de/...


----------
Klare Worte statt Friede, Freude, Pelmeni
http://www.gruene.de/...


------------
Ein deutscher Journalist sieht Russland:
Bestandaufnahme der letzten zehn Jahre
http://www.mediasprut.ru/...
-----------------

bilder sagen mehr als worte
http://www.arte.tv/...


gibt noch vieeel mehr
Kommentar ansehen
13.09.2006 22:12 Uhr von biberstern
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@exekutive: du kannst von heute auf morgen keine demokratie machen wenn die gesetze dafür nicht geschafen würde da siehst du was mit russland passiert ist wo keine gesetze gibts entsteht chaos


in deutschland werden wir auch unterdrückt (nur auf andere art) wir stehen nicht an der erster stelle pressefreiheit also bitte alle ruhig bleiben!
Kommentar ansehen
13.09.2006 22:17 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Russen sind da! Jetzt muß ich mir doch noch einen Hut kaufen, damit ich ihn vor Putin ziehen kann.

Der hat offensichtlich als Erster geschnallt, daß die Leute da unten keine Kontrolle der Waffeneinfuhr, sondern einzig und allein H I L F E brauchen.
Kommentar ansehen
13.09.2006 22:52 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@biberstern: "in deutschland werden wir auch unterdrückt (nur auf andere art) wir stehen nicht an der erster stelle pressefreiheit also bitte alle ruhig bleiben!"

das hatte ich eigentlich damit auch gemeint
--->
"was der westen durch die medien verlauten lässt sind eh nur lügen und kein unabhängiger staat sollte uns (den westen) für wahr/voll nehmen"


und über sowas sollte man immer reden und niemals ruhig sein


"du kannst von heute auf morgen keine demokratie machen wenn die gesetze dafür nicht geschafen würde da siehst du was mit russland passiert ist wo keine gesetze gibts entsteht chaos"

omg, du kannst mir kein stück erzählen, das russland (regierung) sich auch nur ansatzweise darum bemüht und nicht selber das chaos verursachen (und um schonmal zu antworten, nein in deutschland bemüht sich auch kaum einer um den erhalt des "kollektiven" friedens)


mfg

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaprun: Araber versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer
Niedersachsen: Polizei stellt 5.000 Ecstasy-Pillen mit Trump-Konterfei sicher
Alzheimer kann 20 Jahre bevor die ersten Symptomen auftreten feststellt werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?