13.09.06 16:14 Uhr
 634
 

Bagdad: Polizei fand 60 schlimm zugerichtete Leichen

Bagdad: Dienstag wurden 60 Leichen, die starke Spuren von Folter aufwiesen, geborgen. Thayer Mahmud, Offizier der Stadt Bagdad, gab bekannt, dass wohl Todesschwadronen, die in Bagdad zuhause sind, für die Tat verantwortlich sind.

Sowohl die Gruppe der Sunniten als auch die der Schiiten betreiben eigene Todesschwadronen. Diese dienen der Entführung, Folterung und anschließenden Exekution von Mitgliedern der jeweils gegnerischen Vereinigung.

Die geborgenen Leichen sind zum größten Teil im sunnitischen Teil der Metropole gefunden worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Freddy87
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Leiche, Bagdad
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Großscheich Ahmad al-Tayyeb distanziert sich von islamischen Terror
Mann schwerverletzt in Stöcken gefunden
Nordrhein-Westfalen: Aus Psychiatrie geflohener Gewalttäter gefasst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.09.2006 16:02 Uhr von Freddy87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Krieg....dann auch noch zwischen zwei solchen Bevölkerungsgruppen..für mich mal wieder unverständlicher Fanatismus.
Kommentar ansehen
13.09.2006 16:19 Uhr von myfurde2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man sollte sich für jeden Anschlag und für jeden Toten bei den Amerikanern bedanken, die den IRAK befreit haben.

Danke liebe Amerikaner, dass ihr Frieden und Demokratie in den Irak gebracht habt. Alle Menschen lieben euch dafür.
Kommentar ansehen
13.09.2006 17:40 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gähn: also ehrlich: ich denke dass da unten echtes chaos herrscht. ich bin in krisengebieten zuhause gewesen aber ich glaube nicht dass so etwas schon mal da war. und trotzdem: mittlerweile stumpft man doch ab.

gab es früher zu jedem anschlag einen bericht im fernsehen und lange erklärungen, so ist dies heute nur noch eine randnotitz: "wieder anschlag in bagtdag, sunniten, schiiten, amis, frauen, kinder 20 tote. und nun das wetter..."

schön, dass saddam weg ist aber niemand (die amis am wenigsten, bei denen war ja der plan eines irak mit der aufschrift "Liberty brought to you by Uncle Sam" in der flagge) hat damit gerechnet denk ich mal...
Kommentar ansehen
13.09.2006 18:19 Uhr von daMaischdr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@terrordave: "aber niemand [...] hat damit gerechnet denk ich mal"


falsch, jeder hat damit gerechnet. Alle, die sich im Nahen und Mittleren Osten nur ein bisschen auskannten, hatten die USA davor gewarnt, den Irak anzugreifen, auch mit dem Hinweis, das dies zu einer völligen Destabilisierung der Region führen und das Land ins Chaos oder gar Bürgerkrieg stürzen würde.
Und die Amis sind trotzdem reinmarschiert. Und meiner Meinung nach WOLLTEN sie dieses Chaos auch, denn nur mit möglichst vielen Unruheherden lässt sich der militärisch-industrielle Komplex der USA und auch Israel am laufen halten.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Kirchentag: Erika Steinbach nennt Margot Käßmann "Linksfaschistin"
Manchester: Britische EU-Abgeordnete will Todesstrafe für Selbstmord-Attentäter
Berlin: Großscheich Ahmad al-Tayyeb distanziert sich von islamischen Terror


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?