13.09.06 15:34 Uhr
 348
 

Erste Ordination von Rabbinern in Deutschland nach der Nazizeit

Zum ersten Mal seit 1940 werden in Dresden drei Männer jüdischen Glaubens in ihr Amt als Rabbiner eingeführt. Sie studierten fünf Jahre lang am Abraham Geiger Kolleg an der Universität Potsdam. Sie kommen aus Deutschland, Tschechien und aus Südafrika.

Kollegsdirektor Rabbiner Walter Homolka spricht vom Beginn einer "Renaissance des Judentums in Deutschland". Seit 2001 können Studenten in Potsdam den Magisterstudiengang Jüdische Studien belegen und die Ausbildung zum Rabbiner absolvieren.

Das Kolleg gehört der World Union for Progressive Judaism an. Geschichte, Philosophie und Pädagogik werden neben den jüdischen Studien auch gelehrt. Derzeit studieren am privaten Abraham Geiger Kolleg zehn Studenten, darunter auch eine Frau.


WebReporter: Thothema
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Rabbi
Quelle: www.zeit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert
"Mahnmal"-Künstler muss Abstand zu Haus von AfD-Politiker Björn Höcke halten
Australien: Zölibat-Abschaffung wegen Kindesmissbrauchsfällen empfohlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.09.2006 15:25 Uhr von Thothema
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist ein gutes Zeichen. Lange 60 Jahre hat es gedauert bis so etwas wieder möglich war. Besonders gut finde ich, dass die Studenten aus aller Herren Länder kommen. Das kann nur förderlich sein.
Kommentar ansehen
13.09.2006 16:13 Uhr von virtualnonsense
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja ..: der ZdJ wird sicher was zu meckern finden .. die Hörsääle sind nicht koscher oder die Dozenten haben ihre Locken falsch gewickelt.. :D
Kommentar ansehen
13.09.2006 20:26 Uhr von Kernspecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vielleicht: beobachtet der zdj auch männer mit scheitel und kleinen schnurrbärten die sich auf mehr als 1 km der schule nähern :D
Kommentar ansehen
13.09.2006 22:04 Uhr von eL LOcO ANdi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach mal wieder zwei Antisemiten hier unterwegs...
Kommentar ansehen
14.09.2006 00:52 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Weibliche Rabiner ? Gibts das schon länger ?
Kommentar ansehen
14.09.2006 09:37 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eL LOcO ANdi: Antisemiten oder kleine dumme Kinder?
Kommentar ansehen
14.09.2006 10:23 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was heist da nun Renaissance ? Die Wiedergeburt von was ?

Ich finds ja schön, dass sie nun auch wieder Rabbiner in Deutschland ausbilden, nur verstehe ich den hype derzeit nicht, wäre es nicht auch früher Möglich gewesen dies zu machen, wären die Juden gewillt gewesen, dies zu machen.

Und an den elnochsowas - nicht jeder der humor gegen Juden zeigt ist direkt Antisemitisch - zumal mir das Antisemitengeschreie eh auf den Senkel geht - man kann auch mal einen Scherz machen ohne gleich schlimmeres zu denken. Und Randgruppen - sind halt mal die über die Scherze gemacht werden.
Kommentar ansehen
14.09.2006 12:06 Uhr von Lonezealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Keine Sorge: Wenn ich als Jude in Deutschland nicht unbefangen offen mit meiner Kopfbedeckung rumlaufen kann dann finde ich das bedenklich.
Aus dem Grund trägt man eben immer eine Baseballcap in der Öffentlichkeit, um nicht aufzufallen.

Jobsuche in als gläubiger Jude ist in Deutschland quasi unmöglich, zumindest nicht wenn im mittlerer Ebene arbeiten will. Erst recht unmöglich ist es im Kundenverkehr.

Im europäischen Ausland ist das oft einfacher, speziell in England.

Das sind alles so Gründe warum Normalität zwischen Juden und deutschen Nichtjuden sehr schwierig ist.

Ein wiederaufleben des Judentums in Deutschland wird es nicht geben, das gab es schon vor der NS-Zeit kaum.

Deutschland ist eine der grössten jüdischen Gemeinschaften in Europa, ich glaube Platz 2 oder 3.

Aber was sind das für Leute, 90% kommen aus den GUS-Staaten und viele haben ohnehin keine Lust sich irgendwie mit ihrem jüdischen Erbe auseinanderzusetzen, diese Leute sind für die jüdischen Gemeinden nur extrem schwer zu erreichen.

Für die Leute die jetzt durch den Artikel Angst bekommen das ein aktives Judentum in Deutschland entsteht, keine Sorge.

Wenn noch Fragen sind, mail mich privat an, habe keine Lust hier wieder gegen Leute im posting-Wettbewerb anzukämpfen.
Kommentar ansehen
14.09.2006 12:26 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ lonezaealot: Ich geb dir da gerne recht - allerdings liegt der Grund, dass Juden nicht mit Kippa bzw Kappel herumlaufen können, weil sie damit einfach gegen das Deutsche "Normdenken" verstoßen. Wer in unserm Land nicht den "Regeln" entspricht wird schief angeschaut, belächelt oder runtergemacht. Mir passiert das auf beiden Seiten, ich bemerke auch oft, das ich Leute schief anschau, weil sie wegen was auch immer - anderst aussehen, umgekehrt gehts mir aber auch so - bin halt auch nicht das Standartformat ;)
Dieses Verhalten betrifft ansich doch jeden - der hier "Anderst" ist. Da sind andere Völker sicher "toleranter".
Kommentar ansehen
14.09.2006 12:58 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eL LOcO ANdi: Der ZDJ bettelt doch geradezu um Prügel, wenn der Schwanz versucht, mit dem Hund zu wedeln!
Kommentar ansehen
14.09.2006 13:11 Uhr von ogma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@opppa @lonezealot: @opppa

Nee is klar...
Wenn Ihr was gegen Juden habt, dann tut nicht so, als ob der ZdJ schuld ist.
Ihr sucht bloß einen Grund zu hetzen und das ist traurig!

@lonezealot

Ich hoffe, dass irgendwann wieder ein aktiveres jüdisches Leben in Deutschland möglich ist.
Sind ja zum Glück nicht alle so wie hier im Forum.
Kommentar ansehen
14.09.2006 13:21 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ogma: Ich habe absolut garnichts gegen ein jüdisches Leben; ich rege mich nur auf, weil der ZDJ ungefragt zu jedem Thema se3inen Kommentar abgeben muß, und weil er versucht, uns seinen Willen aufzuzwingen!
Kommentar ansehen
14.09.2006 13:25 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
opppa: keiner muss sich den willen eines anderen aufzwingen lassen

weder vom zdj noch vom papst.

aber jeder, auch der zdj und der papst hat das recht zu jedem sch.... seine meinung zu äußern, so wie du das ja auch machst.
Kommentar ansehen
14.09.2006 13:29 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fände ich wirklich gut, weil ich glaube, dass Vielfäligkeit wichtig ist, Vielfältigkeit die sich auch in Außerlichkeiten ausdrücken dürfen muss.
Es muss einfach normal werden, dass manche Menschen mit Kippa, Kopftuch, oder Kreuz rumlaufen.
Kommentar ansehen
14.09.2006 13:38 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vst: Aber die Kommentare des Papstes höre ich nur in ganz seltenen Fällen, den Senf des ZDJ aber bei j e d e r(passenden und unpassenden) Gelegenheit.
Kommentar ansehen
14.09.2006 13:58 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ach nööö: also ich habe jetzt seit einer woche nichts anderes gehört als die kommentare des papstes
Kommentar ansehen
14.09.2006 14:21 Uhr von Lonezealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@_BigFun_ @opppa @Teppichratte: "Ich geb dir da gerne recht - allerdings liegt der Grund, dass Juden nicht mit Kippa bzw Kappel herumlaufen können, weil sie damit einfach gegen das Deutsche "Normdenken" verstoßen. Wer in unserm Land nicht den "Regeln" entspricht wird schief angeschaut, belächelt oder runtergemacht"

Stimme ich völlig zu! Exakt das meinte ich.

"Dieses Verhalten betrifft ansich doch jeden - der hier "Anderst" ist. Da sind andere Völker sicher "toleranter"."

Es mag daran liegen das Deutschland eben doch kein wirkliches Einwanderungsland ist, wie zB. die USA oder auch England. Diese Länder sind sehr viel multikultureller und Dinge werden einfach erstmal hingenommen.

In Deutschland muss man sich extrem (!!) anpassen um gesellschfatlich nicht ins Abseits zu rutschen und wenn dann jemand noch religiös ist dann ist es erstmal ganz aus.

Als religiöser Jude hat man ja auch nicht immer Lust von allen angestarrt zu werden.

@ogma

"Ich hoffe, dass irgendwann wieder ein aktiveres jüdisches Leben in Deutschland möglich ist.
Sind ja zum Glück nicht alle so wie hier im Forum."

Nein, es sind nicht alle wie in diesem Forum und der offene Antisemitismus ist in Deutschland ja glücklicherweise sehr niedrig.

Das Problem ist dermassen vielschichtig das man dafür lange braucht um es darzulegen.

Es fehlt an allem, es fehlen Synagogen, es fehlen Lehrer, es fehlt eine Infrastruktur. Das ganze hat nichts mit gegenwärtigem Antisemitismus zu tun sondern ist einfach eine Tatsache die mit dem Holocaust zu tun hat, da wurde ja alles vernichtet.

@opppa

Sätze fangen immer so an wie "ich habe ja nichts gegen XY ABER..." .

Hier geht es nicht um den ZDJ sondern um religiöses jüdisches Leben in Deutschland.
Willst du jetzt hier mit Gewalt das Thema auf den ZDJ lenken? Dazu wurde und wird bei SSN schon genung gesagt.

@Teppichratte

"Es muss einfach normal werden, dass manche Menschen mit Kippa, Kopftuch, oder Kreuz rumlaufen."

Ja, das wäre wünschenswert aber leider sieht die Mehrzahl der Leute in Deutschland das eben extrem anders.
Das merke ich schon wenn ich vom Flughafen in Deutschland durch den Zoll gehe, alle starren. Dann macht man automatisch das was man von Deutschland gewohnt ist, Baseballcap auf. Mir macht das nichts aber es zeigt das von da an Normaität vorbei ist.
Kommentar ansehen
14.09.2006 15:28 Uhr von Gabriel80
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Normalisierung. Hoffe das ich irgendwann den Fernseher anschalten kann ohne das Hitler oder 2. Weltkrieg mir entgegenflackert. :)
Kommentar ansehen
15.09.2006 17:54 Uhr von eL LOcO ANdi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vst: Gute Frage...

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?