13.09.06 13:57 Uhr
 1.167
 

EBay-Betrüger hat 130.000 Euro ergaunert

380 User zweier Internetauktionshäuser hat er betrogen. In Bonn-Endenich hat er sich mit falschen Papieren eine Wohnung angemietet. Mit denselben Papieren eröffnete er fünf Konten bei vier Banken.

Des Weiteren meldete er sich bei zwei Onlineauktionshäusern an. Er verkaufte dann dort PC-Hardware und andere elektronische Geräte, sehr günstig und zuverlässig. Die Käufer waren begeistert und gaben ihm beste Bewertungen.

Doch dann kassierte er nur noch, ohne Ware zu liefern. Rund 130.000 Euro hat er mindestens kassiert. Bisher haben sich 380 Geschädigte gemeldet. Als man seinen Wohnort feststellte, war er schon weg. Aber es gibt zwei Fotos von EC-Automaten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Betrüger
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aktivisten retten Tiere aus syrischem Zoo und bringen sie in Türkei
Niedersachsen: Hochwasser-Gaffer behindern Arbeit von Einsatzkräften
Festgenommene deutsche IS-Anhängerinnen arbeiteten wohl für Religionspolizei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.09.2006 13:30 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch immer die gleiche Tour. Und da meine ich muss Ebay als Auktionshaus für Sicherheit sorgen. Nur kassieren und nichts leisten ...öh hallo noch ein Betrüger.
Kommentar ansehen
13.09.2006 14:18 Uhr von Joshi1984
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ebay =: Schnelle geschäfte ...

Das ist nun mal so und wird es auch bleiben ...
Kommentar ansehen
13.09.2006 15:46 Uhr von fiver0904
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
War bei mir auch,: hatte ne Fritz!Box ersteigert da meine alte den Geist aufgegeben hatte, da Verkaufspreis unter 25€ lag, hat eBay nichts gemacht...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

45-Jähriger aus Wuppertal wegen Erdogan-Kritik in Türkei festgenommen
Aktivisten retten Tiere aus syrischem Zoo und bringen sie in Türkei
England: Gesetzliche Krankenkasse übernimmt keine Kosten für Homöopathie mehr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?