13.09.06 11:01 Uhr
 8.218
 

Experten wollen Döner-Mindestpreis einführen

Seit einiger Zeit fordern Experten einen Mindestpreis für Döner, um die Qualität des Snacks zu gewährleisten.

Nach dem großen Gammelfleisch-Skandal wird der Döner nun genau unter die Lupe genommen. Er gehört zu den preiswertesten Snacks. Oft bleibt allerdings die Qualität auf der Strecke. Ein Preis von drei Euro wird von Experten als angemessen empfunden.

Für eine Dönerfleisch-Portion (circa 180 g) zahlt man etwa 70 Cent. Zwiebeln, Brot, Tomaten, Kohl, Salat und Soße kommen dazu. Addiert man die Zutaten mit den Energiepreisen und der Miete, erreicht man einen Verkaufspreis von etwa 2,20 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: axh30100
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Experte, Döner
Quelle: www.bz-berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Türkische Gemeinde für Vollverschleierungsverbot an Schulen
Als Frau verkleideter IS-Kämpfer auf Flucht gefasst: Er trug Bart
Schweiz: Altstadt Schaffhausens wegen Attacke mit Kettensäge abgeriegelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

70 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.09.2006 11:09 Uhr von jack200034
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so ein Schwachsinn: was soll denn ein Mindestpreis bringen ?? dass man mit Gammelfleisch NOCH mehr Kohle machen kann ??

seit wann ist der Preis entscheident für die Qualität eines Produkts ?

Der Verbraucher hat es selber in der Hand, WO er kauft und WAS er isst.
Kommentar ansehen
13.09.2006 11:23 Uhr von zuckagoschal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na das sind aber lustige experten: schon vor 15 oder 20 jahren gabs da tests in dönerherstellungsbetrieben. von 7 getesteten waren 2 in ordnung. und da war der döner noch teuer genug. die haben von schweinefleisch bis sägespänen alles drin. wer das zeug frisst, ist doch selber schuld. dem gehört es nicht anders.

jetzt aber einen mindestpreis einführen hieße denen, die damit panschen, die gewinnspanne wesentlich zu erhöhen. am geschmack scheinen es die kunde eh nicht zu merken. ich hab ein mal in meinem ganzen leben eine döner zu mir genommen. das ding war so was von ekelhaft- es war mein erster und letzter. ausserdem denke ich schon, dass wenn die berichte über döner so vernichtend sind, dass man da mal auch sagen sollte, nein, das zeug fress ich nimmer, es gibt noch gyros, und darüber ist gott sei dank noch nichts negatives bekannt. mein grieche an der ecke bürgt für qualität.
Kommentar ansehen
13.09.2006 11:23 Uhr von -RockyTR-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich verkauf auch Katzengold für den normalen Goldpreis (wo liegt der gerade?)
Die meisten Dönerkosten eh 3 Euro wass wolen sie also .
(Auser diese Kinderdöner für 1,50 )
Also kann ich jack nur zustimmen.
Kommentar ansehen
13.09.2006 11:40 Uhr von Whitechariot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ -RockyTR-: In Städten wo sich die Leute das leisten können, liegen die Preise ab 3 Euro aufwärts, das stimmt. Woanders gibt´s aber auch Preise ab 1,99 € (wobei ich da auch mindestens ein sehr gutes Beispiel kenne drunter) und in Berlin gibt´s sogar Döner Kebap ab 0,79 € (79 Cent) - dass sich das irgendwie nur schlecht rechnen kann, liegt eigentlich auf der Hand.

Dass sich alle insbesondere immer (siehe beispielsweise zuckagoschal) über "Döner" aufregen, finde ich zudem absolut übertrieben und völlig unangebracht - denn Würstchen (beispielsweise die gute "deutsche" Currywurst), Chicken Nuggets etc. (Gyros natürlich auch - hier hilft zudem die meist starke Würzung auch sehr mögliche Mängel zu verdecken) sind ebenso schon negativ aufgefallen und da muss man genauso darauf vertrauen, dass das was da drin ist auch ok ist - sehen oder merken kann man das vorab nämlich kaum.

Den Appetit an einem leckeren Döner Kebap oder Dönerteller lasse ich mir garantiert nicht durch irgendeinen Hype verderben.
Kommentar ansehen
13.09.2006 11:42 Uhr von Ugly Duck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@RockyTR-: "Die meisten Dönerkosten eh 3 Euro wass wolen sie also .
(Auser diese Kinderdöner für 1,50 )
Also kann ich jack nur zustimmen."

In Berlin machen immer mehr arbeitslose türkische Mitbürger Döner-Buden auf. Mittlerweile werden 1.500 solcher Geschäfte in der Bundeshauptstadt gezählt.
Schon vor einiger Zeit begann ein Döner-Preiskampf. Ein Imbiss setzte den Preis für seinen Döner herunter. Danach übertrug sich ein Preissenkungseffekt auf die ganze Stadt. Derzeit liegt der günstigste Döner bei 79 Cent.

Allerdings stimmte ich allen andern im Forum zu, das ein Mindestpreis keine Garantie auf gute Qualiätt ist. Wobei Fleisch nur "frisch" ist wenn es noch lebt, danach "vergammelt" es.
Kommentar ansehen
13.09.2006 11:44 Uhr von Mr.E Nigma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kann meinem Vorredner nur recht geben ... bringt überhaupt nix, da wird nur die Gewinnspanne der schwarzen Schafe vergrößert !

Wenn man gegen solche Lebensmittelskandale vorgehen will muss man endlich mal die Strafen erhöhen.
D.h. Haftstrafen (mind. 1 Jahr), Berufsverbot und ganz wichtig Veröffentlichung!
(die größte Frechheit ist nämlich, dass obwohl die Sache bekannt wurde dem Verbraucher verschwiegen wird in welchen Läden er womöglich Gammelfleisch angeboten bekommt ohne es zu merken !)


Es kann doch wohl nicht sein, das einem "Raubkopierer" Knast droht, während skrupellose Firmenchefs (die eine schwere Körperverletzung fahrlässig in Kauf nehmen) nur mit einer Geldstrafe rechnen müssen!
Kommentar ansehen
13.09.2006 11:44 Uhr von MPPower
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
geilo: dann bezahlt man also nichtmehr 1,50€ sondern 3€ fürn gammelfleischdöner, geile sache.
Wer freut sich da? die dönermafia, macht jez nochmehr profit.
Ich kann nur jedem raten diesen ´Snack´ nichtmehr zu essen
Kommentar ansehen
13.09.2006 11:45 Uhr von axh30100
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mal im ernst die dönerbuden betreiber freuts! kaufen weiterhin billigfleisch aus gammelfleisch-betrieben und freuen sich über eine höhere gewinnspanne!!!

echt toaler blödsinn. die sollten eher die kontrollen verschärfen...
Kommentar ansehen
13.09.2006 11:47 Uhr von Newticker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist ja nicht nur was drinn ist möchte nicht wissen, wie lange ein son Spiess Tag für Tag in der Wärme rumhängt. Aufm Lande reicht son Ding sicher zwei Wochen. Das sowas erlaubt ist, hat mich schon immer verwundert.
Kommentar ansehen
13.09.2006 11:49 Uhr von Zuckerfrei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Teuer=gut? Manchmal fragt man sich, wer sich so alles "Experte" nennt. Ich kenn ne Dönerbude wo´s für 2€ nen sehr guten und frischen Döner gibt (und das auch noch in Hellersdorf :D ) und im gegensatz auch viele, wo´s für >=2,50€ nur Mist gibt. Der Preis kann also nicht das Maß sein. Ok, das wussten wir alle schon vorher aber ich wollte es trotzdem nochmal sagen :P

Ausserdem: Einfach den Dönerspieß angucken _nachdem_ was abgeschnitten wurde. An dem hellen Fleisch drunter sieht man recht gut, ob man da was essen sollte oder nicht.
Kommentar ansehen
13.09.2006 11:56 Uhr von Shakatak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
You get what you pay 4: Die "Geiz ist Geil"-Mentalität in Deutschland hat halt auch ihre Schattenseiten. Vielleicht müsste da mal ein weitreichendes Umdenken stattfinden. Aber so lange alle nach diesem Leitmotto leben, kann man auch von der Qualität sicher nicht viel erwarten.

Grundsätzlich gilt:

- bei hohem Preis ist sowohl schlechte als auch gute Qualität möglich. Leider wird schlechte Qualität nicht ausgeschlossen, gute jedoch nicht verunmöglicht.

- Geiz-Preise hingegen schliessen hohe Qualität auf jeden Fall aus, da diese verunmöglicht wird. Man bekommt dann auf jeden Fall immer Müll.

So lange nach "Geiz ist geil" gelebt wird bei euch in Deutschland, müsst ihr auch damit leben, dass euch Müll verkauft werden kann. Denn wenn der Kunde nicht mehr bereit ist zu bezahlen, bekommt er halt auch entsprechend weniger, so einfach ist das.
Kommentar ansehen
13.09.2006 12:01 Uhr von myfurde2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Shakatak: "Geiz-Preise hingegen schliessen hohe Qualität auf jeden Fall aus, da diese verunmöglicht wird. Man bekommt dann auf jeden Fall immer Müll."

So ein Schwachsinn! Dann müssten Aldi Produkte ja auch der letzte Dreck sein ... wobei sie aber qualitativ hochwertig sind, was letztlich aus einer cleveren Geschäftspolitik resultiert. Billig muss definitiv nicht immer schlecht sein!

Und wer so kriminell ist und Gammelfleisch das Gesundheitsschädlich ist für 1€ verkauft ... der verkauft den Müll auch für 2€ !!!

Der entscheidende Faktor hier ist nicht der Preis sondern die kriminelle Energie. Desshalb müssen für solche Verbrecher härtere Strafen her.
Kommentar ansehen
13.09.2006 12:12 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Höhere Preise: bringen da gar nichts. So lange die Landespolitiker überhaupt kein Interesse an einer effektiven Strafverfolgung haben, wird sich auch nichts ändern.
Und warum die kein Interesse daran haben............, na ja, da mag sich jeder selbst Gedanken zu machen.
Kommentar ansehen
13.09.2006 12:13 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bei 3 euro würde der aber nicht mehr so beliebt: und außerdem wer sagt den das die qualität zunimmt blos weil man den preis künstlich in die höhe schraubt.
damliches "experten" pack wie immer nur irgend was sinloses von sich geben .
Kommentar ansehen
13.09.2006 12:18 Uhr von temesvari
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Newticker: >möchte nicht wissen, wie lange ein son Spiess >Tag für Tag in der Wärme rumhängt. Aufm Lande >reicht son Ding sicher zwei Wochen. Das sowas >erlaubt ist, hat mich schon immer verwundert.

Das ist nicht erlaubt, der Dönerspieß darf nur einen Tag hängen, am nächsten Tag muss er entsorgt werden und ein Neuer muss her!
Kommentar ansehen
13.09.2006 12:25 Uhr von axh30100
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@temesvari: (...): denkst du im ernst, dass ein dönerbudenbesitzer einen halben döner-spieß am abend wegschmeißt wenn er diesen am nächsten tag noch verkaufen kann?!? gesetz hin oder her....

übrigends kostet ein dönerspieß im einkauf 20-30€ für 5kg!! hab mich gerade mal schlau gemacht...
Kommentar ansehen
13.09.2006 12:28 Uhr von teufelchen1959
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unsinn: Wenn man den Preis erhöht, gewährleistet man noch lange nicht, dass im Döner kein Gammelfleisch verwendet wird. Außerdem werden sich viele Leute den Döner nicht mehr leisten können, wenn er 2,20 Euro aufwärts kosten soll. Ich würde für so einen Preis auch keinen mehr essen. Bei uns kostet der Döner momentan an vielen Stellen zwischen 1,00 und 1,50 Euro, und das sollte auch so bleiben.

Dafür sollte man lieber schärfere Kontrollen durch das Gesundheitsamt durchführen lassen (nicht nur bei Dönerbuden, sondern auch beim Asia-Snack oder dem Bratwurststand natürlich).

Und wenn das Gesundheitsamt nicht genug Leute hat: wir haben über 4 Millionen Arbeitslose - da müssen die Kommunen oder Landkreise eben jemanden zusätzlich einstellen. Wenn dazu Steuergelder verwendet werden, ist bestimmt keiner böse.
Kommentar ansehen
13.09.2006 12:29 Uhr von Roichi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Zuckerfrei: Sag mal, wo der Dönerladen ist.
Hier um die Ecke, auch Hellersdorf, kostet der Döner immerhin 2,50€.
Kommentar ansehen
13.09.2006 12:30 Uhr von Whitechariot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ teufelchen1959: 2,20 fände ich nun wirklich nicht übertrieben als Preis, im Gegenteil das wäre sehr günstig.

In Köln und anderen Städten sind 3,00 - 4,00 € normal und wenn's ein Billigpreis ist dann manchmal (und eher außerhalb) 2,50 €.
Kommentar ansehen
13.09.2006 12:35 Uhr von temesvari
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@axh30100: hab´ ich geschrieben, was ich glaube, bzw. was üblicherweise gemacht wird? Nein.

Ich habe über die Gesetzeslage geschrieben.
Kommentar ansehen
13.09.2006 12:36 Uhr von oldboy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer isst denn schon Döner? Lieber eine gute Curry an der Bude :)
Kommentar ansehen
13.09.2006 12:39 Uhr von Deathclaw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Experten": so eine bescheuerte aussage können nur die "experten" loslassen....

wie doof sind die eigendlich?

nur weil man mehr bezahlen muss muss es auch gut sein?

Wie schon vorredner gesagt haben verdienen die am gammeldöner nur mehr...

Man muss das Problem an den Wuzeln fassen....
mehr und besser Kontrollen bei den Herstellern und Dönerbuden... und ordentliche Strafen

Das wird das Problem lösen oda wenigstens eindämmen
Kommentar ansehen
13.09.2006 12:40 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL@oldboy: Glaubst du ernsthaft, ne Wurst ist besser??
Alles was fein gehackt und stark gewürzt ist...............na ja.
Kommentar ansehen
13.09.2006 12:49 Uhr von malekithxk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Döner über 2,50€ ?? Also ich finde das eine Frechheit wenn Döner über 2,50 € kosten sollen.
Ich kenne nur wenige Dönerbuden die es sich erlauben 3€ zu nehmen und die sind auch geschmacklich nciht besser oder der Däöner ist nciht größer
Kommentar ansehen
13.09.2006 12:50 Uhr von teufelchen1959
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@whitechariot: Wie gesagt, ich kann mir nicht leisten, für einen Döner, den ich irgendwo im Stehen an einer Bude esse, so viel Geld zu bezahlen. Für 2,22 Euro krieg ich in einem billigen Restaurant schon einen Teller Spaghetti zum Sattessen. Das wäre keine Relation. Wer 3,00 oder 4,00 Euro für einen Döner bezahlt, der hat wahrscheinlich ein gutes Einkommen. Bei uns gibt es auch in der Innenstadt ein paar Dönerrestaurants, wo man für den Döner zum Mitnehmen 2,50 Euro oder 3,00 Euro bezahlen muss, aber da kauft dann eben auch kaum einer welchen.

Refresh |<-- <-   1-25/70   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Auch Tunesien verbannt "Wonder Woman" aus den Kinos
Balearen: Mietwagen-Limitierung soll Touristenboom einschränken
Microsoft beschließt Ende für Grafiksoftware "Paint"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?