13.09.06 10:51 Uhr
 485
 

5.700 Smart fortwo müssen in die Werkstatt - Die Sitze werden überprüft

5.700 Smart fortwo, davon sind 1.100 in Deutschland unterwegs, müssen in die Werkstatt. Grund für diesen Rückruf: die Sitze könnten zu locker sitzen.

Betroffen sind Fahrzeuge, die von Anfang dieses Jahres bis April 2006 hergestellt worden sind.

Das Problem wurde bei internen Überprüfungen herausgefunden. Die deutschen Smart-Besitzer wurden schon schriftlich informiert. Der Werkstattaufenthalt dauert rund eine halbe Stunde.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Smart, Werkstatt
Quelle: magazine.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADAC: 90 Millionen-Euro-Steuernachzahlung angeordnet
Sparkurs: ADAC will 400 Stellen streichen
Japan: Dieselautoverkäufe steigen drastisch an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.09.2006 11:29 Uhr von ParaKnowYa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wieso in die werkstatt ? einfach bisschen uhu unter den sitz und fertig, dürfte bei nem smart reichen
Kommentar ansehen
13.09.2006 12:40 Uhr von ottokar VI
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Para: Uhu?
Wo lebst Du denn?
Pattex Kraftkleber sollte es schon sein. Ist ja schließlich kein Bollerwagen...................oh, doch, ist es ja :-))
Kommentar ansehen
13.09.2006 13:30 Uhr von -RockyTR-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da ! Ein Matchbox ! Achne ,doch nur ein Smart.

Was ist passiert, wenn ein Smart bei grün noch an der Ampel steht? Der Mercedes hinter ihm hat die Lüftung eingeschaltet.
Kommentar ansehen
13.09.2006 21:53 Uhr von Fussl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nur die: Sitze? Die sollten die ganze Karre ausm Verkehr ziehen :D

überdachte Zündkerze zum Preis eines Kleinwagens
Kommentar ansehen
14.09.2006 01:27 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@rockyTR: *lach* der ist gut, muss ich mir merken. :o)

Im Ernst:
Man sollte endlich Patches für AUtos erfinden. Bei Computerspielen, die genauso unfertig erscheinen, hilft´s ja auch.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?